Ziegelbruch am PV Halter - zahlt hier Gebäudeversicherung?

  • Hallo Gemeinde,


    habe während der Tauphase und dem teilweise starken Niederschlag 3 Stück Schadstellen an meinen PV Haltern aufgespürt, vermutlich durch Frost / Wind / Schneelast.
    Die Anlage wurde 2008 installiert, das Dach zuvor umgedeckt mit Brass Granat 13 Doppelmulde.


    Es betrifft alle 3 Modulfelder.
    Nun meine Frage:


    zahlt hier die Gebäudeversicherung den Schaden?
    Hat jemand Erfahrung mit dem "Handling"?


    vielen Dank!
    :danke:
    Grüße NOK

  • Hallo NOK,


    zunächst mal: schöne Anlage! Herzlichen Glückwunsch!
    Gingen nach unten nicht noch 1-2 Reihen?


    Jetzt kann man natürlich darüber philosophieren, ob der Solarteur noch in der Gewährleistung ist oder nicht. Dazu gibt es ja mittlerweile unterschiedliche Gerichtsurteile. Wenn du der Solarteur gewesen sein solltest, hat sich das Thema sowieso erledigt.


    Ich hatte kürzlich einen ähnlichen Schaden und habe ihn meiner Anlagenversicherung (Condor) gemeldet. Dort habe ich De- und Remontagekosten, die für Arbeiten an dem Dach anfallen, mitversichert. Letztendlich besteht der große Aufwand ja nicht im Austauschen des Ziegels und dem Unterfüttern des Hakens, sondern in der Leckagesuche und eben der De- und Remontage der Anlageteile. Die Rechnung des Solarteurs wurde nach 14 Tagen bezahlt.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Hallo Bento,


    Danke für die Blumen für die Anlage.
    Ja habe imJahre 2008 selbt geplant und das ist dann dabei rausgekommen.
    Klar hätten unten noch 2 Reihen hingepasst, aber im Winter haben wir Anfangs Schatten vom Haus gegenüber und ein Baum ist da auch noch.... zudem kann der abgehende Schnee noch etwas abgebremst werden. Dieser kann jetzt immer noch genügend Fahrt aufnehmen...


    Also der Versicherungsmensch war da und meinte dass die Gebäudeversicherung - hier SV-Vericherung dafür nicht zuständig wäre.


    Habe mein VETO eingelegt.
    Stichwort Schneelast und Wind.


    Wer hat Erfahrungen gesamelt?


    vielen Dank vorab


    Grüße NOK

  • Hallo,


    Schneedruck ist in der Gebäudeversicherung nur versichert, wenn du das Risiko Elementarschaden eingeschlossen hast.
    Wind ist nicht versichert. Versichert ist Sturm (Windstärke 8, oder vergleichbare Schäden an den Nachbargebäuden).


    Versichert ist sind in vielen Elektronikversicherungen für PV-Anlagen aber De- und Remontagekosten der PV-Anlage aufgrund von Beschädigungen am Gebäude. Wie schon erwähnt ist evtl. die Fachfirma die die Anlage aufgebaut hat, noch in der Gewährleistung.

  • Darum sag ich immer wieder Blechziegel verbauen aber keiner wills hören.

    Wenn wir kommen geht die Sonne auf!

  • Zitat von nok


    Also der Versicherungsmensch war da und meinte dass die Gebäudeversicherung - hier SV-Vericherung dafür nicht zuständig wäre.


    Habe mein VETO eingelegt.
    Stichwort Schneelast und Wind.


    Schneedruck kann bei Elementarschaden-Risiko der Gebäudeversicherung mitversichert sein. Doch gibt es dafür eine Versicherungsgesellschaft, die hierbei OHNE Selbstbeteiligung abdeckt? Nach bisherigen Anbietern waren hier immer SB 500 EUR, d.h. irgendwelche Ziegelschäden unter Dachhaken fielen dann in die Selbstbeteiligung.


    Alternative Anbieter gesucht!

  • Zitat von Bento


    Ich hatte kürzlich einen ähnlichen Schaden und habe ihn meiner Anlagenversicherung (Condor) gemeldet. Dort habe ich De- und Remontagekosten, die für Arbeiten an dem Dach anfallen, mitversichert. Letztendlich besteht der große Aufwand ja nicht im Austauschen des Ziegels und dem Unterfüttern des Hakens, sondern in der Leckagesuche und eben der De- und Remontage der Anlageteile. Die Rechnung des Solarteurs wurde nach 14 Tagen bezahlt.


    kurze frage hierzu:
    war auch ein schaden an der anlage vorhanden oder nur am ziegel?
    falls letzteres, zahlen dann die versicherungen immer ohne probleme? Denn wenn an der anlage nichts ersetzt werden muss dürfte es ja ein reiner dachschaden sein oder?


    oder muss in derartigen fällen idR auch immer der dachhaken neu montiert/unterfüttert werden und damit ist es auch ein schaden an der anlage?

  • Hallo pv-2013,


    normalerweise deckt eine Anlagenversicherung immer nur Schäden ab, die an der Anlage entstehen.
    Es gibt aber Versicherungen, die auch die De- und Remontagekosten abdecken, wenn die PV-Anlage aufgrund eines Schadens am Dach ab- und wieder aufgebaut werden muss. Soweit mir bekannt ist, wird dabei nicht unterschieden, ob der Schaden durch die PV-Anlage selbst entstanden ist oder irgendwie anders.


    Wenn der Schaden am (fremden) Dach tatsächlich durch die PV-Anlage entstanden sein sollte, müsste streng genommen deine Betreiber-Haftpflichtversicherung für den Schaden am Dach aufkommen und deine Anlagenversicherung ersetzt die De- und Remontagekosten der Anlage (falls versichert). Da sich der Schaden am Dach aber in den meisten Fällen nur auf ein bis zwei gebrochene Dachziegel bezieht, geht das in den De- und Remontagekosten unter.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • danke für die erläuterung bento


    muss man dann bei der de/remontage auf besondere klauseln achten oder greift die dann generell, wenn sie mit versichert ist?

  • Zitat von pv-2013

    muss man dann bei der de/remontage auf besondere klauseln achten oder greift die dann generell, wenn sie mit versichert ist?


    Keine Ahnung! Bisher hatte ich immer die "De- und Remontageschäden aufgrund von Gebäudeschäden" für eine Klausel gehalten.
    Bei mir ist dazu ausgeführt:

    Zitat

    Mitversichert gelten bis zu 50.000,- € - auf Erstes Risiko - auch De- und Remontagekosten, die unabhängig von einem versicherten Schaden an der Anlage dadurch anfallen, dass ein Sachschaden am Gebäude, auf dem die versicherte Anlöage installiert ist, behoben werden muss.


    2-3 Schäden durfte ich schon darüber abwickeln.


    Ich sehe, du bist Interessent und befasst dich mit dem Thema Anlagenversicherung.
    Hier im Forum gibt es einige Versicherungsmakler, die sich u.a. auf PV-Versicherungen spezialisiert haben. Sie haben bereits mit einigen Versicherungen sog. "Deckungskonzepte" ausgehandelt, Das sind PV-Versicherungen mit speziellen Erweiterungen, die gerade für PV-Anlagen sehr interessant sind.
    Mich wundert eigentlich, dass sich hier zu deiner Frage niemand von den Herrschaften meldet. Immerhin bist du der Kunde von Morgen! :wink: Vermutlich liegts an dem WE und dem schönen Wetter. Manchmal ist es aber auch besser, einen eigenen Thread aufzumachen, damit das Thema besser zugeordnet werden kann.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)