Reri bzw. Peco Solar

  • Hallo,
    ich hoffe ich bin hier richtig. Gibt es Neuigkeiten über diese Firmen


    RERI GmbH bzw. jetzt Peco Solar GmbH ?


    Wir versuchen diese Firmen seit Tagen / Wochen zuerreichen, leider vergebens.


    Danke
    pepe

  • Hi,


    Zitat von pepe8866

    Wir versuchen diese Firmen seit Tagen / Wochen zuerreichen, leider vergebens.


    das wundert mich nicht. Wer braucht diese Firmen denn noch . . . die aktuelle Melkkuh heisst doch RERI AG!

  • Ich habe gehört die gesamte Gruppe soll letzte Woche Insolvenz angemeldet haben. Also Insolvenzbekanntmachungen im Internet beobachten !!!!!

  • Hi,


    Zitat von insel

    Ich habe gehört die gesamte Gruppe soll letzte Woche Insolvenz angemeldet haben.


    hast Du dazu nähere Informationen?


    Wundern würde mich das ja nicht wirklich.
    Namensänderung, Sitzverlegung in den Osten, einsetzen eines Geschäftsführers mit zweifelhafter Vergangenheit . . . so werden Unternehmen vorbereitet, bei denen schon die Lunte brennt. :roll:


    Naja, die Masche hat bei den Hintermännern der Ex-RERi GmbH und jetzt PECO GmbH und Co. usw. KG ja schonmal geklappt (SN Solartechnics GmbH), warum nicht nochmal? Laufen ja noch genug potentielle Opfer herum . . .

  • Guten Tag,


    heute habe ich folgenden Bericht gelesen: http://www.wn.de/Mobil-Home/Fo…ectM-ist-zahlungsunfaehig


    Ich habe ausstehende Forderungen gegenüber der RERi AG und Connect-M. Ich fürchte damit bin ich nicht der Einzige. Habe hier bereits viele negative Informationen bezgl. den Unternehmen/Tätigkeiten von Kai Zimmer und Lars Menebröcker gelesen. Auch in Verbindung von anderen Firmen wie Solartechnics. Deshalb melde ich mich hier in Hoffnung, sich noch mit anderen Gläubigern in Verbindung zu setzen.


    Durch einen privaten Blog von Kai Zimmer und anderen Quellen hier im Forum sowie der Photon-Zeitschrift konnte ich den Eindruck gewinnen, dass man mit Grund vermuten kann, die Herren haben einen gewichtigen Teil der Unternehmensmasse aus dem/den Unternehmen auf die Bahamas "in Sicherheit gebracht". Der Blog ist hier zu finden: http://kaizimmer.blogspot.de/. Von Bekannten erfuhr ich, Lars Menebröcker hat sein Haus stark mit Überwachungskameras sowie einem Bodyguard ausgestattet. Habe bereits länger die negativen Informationen zu diesen Unternehmen hier im Forum verfolgt und bin erschüttert, wie sich die Firmenhistorie entwickelt hat. Es besteht anzunehmen, dass es sich bei Connect-M und der RERi AG + GmbH um ein kriminelles Firmennetzwerk mit einschlägiger, mehrjähriger Vergangenheit und viel Know-How in dem "Betrugshandwerk" handelt.


    Im Unternehmen taucht auch Peter Schwan auf: http://germany.pv.tv/info/team. Dieser wurde bereits wegen Betruges zu 5-jähriger Haftstrafe verurteilt. Siehe unter Spiegel Online: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8870761.html. Damals war die "Tatwaffe" auch Telefon. Der schöne Peter .. :shock:

  • Bin kürzlich in Tecklenburg vorbei gefahren und hab am Eingang Aufkleber der Firma "LMV" gesehen - dicht neben denen von Connect-M. Ich nehme an, das ist "Lars Menebröcker Vermögensberatung". Weis da jemand etwas darüber? Noch eine Firma, noch eine Firma die man insolvent gehen lassen kann?


    Ich glaube mit diesen Insolvenzen haben wir eine Gesetzeslücke..

  • Hi,


    bin ja mal gespannt, ob das wirklich wahr ist, dass auch die RERi AG platt ist.
    Die wollte der gute Herr Menebröcker doch bestimmt noch eine Weile weiter melk . . . ääh weiterführen.
    Das wäre ja echt ein Ding. Dass die Peco umgeht, war dagegen nach der Aktion in Lotte eigentlich klar.
    Und zu allem Überfluss hat`s wohl auch noch die Werbeagentur vom armen Lars zerrissen.


    War doch soo ein tolles Geschäftsmodell mit der RERi AG, wo man sichere Kohle einstreichen kann von gutgläubigen Aktionären, die von der PV-Szene nicht den leisesten Dunst haben und weltweit von optimistischen Investoren, die sich von einem Ex-Versicherungsvertreter einen vom Pferd erzählen lassen.

  • Nur das Spielchen mit gründen, auf dicke Hose machen, gut Gläubige ausnehmen, Pleite gehen und davor wieder die nächste GmbH gründen, geht bei Kai Zimmer, Lars Menebröcker und jetzt noch mit "dem schönen Peter" bzw. Peter Schwan weiter, weiter, weiter. Kann man das in Deutschland wirklich ins Endlose spielen, wenn man nicht privat haftet?