• Hi, ich habe 3 SMA Wechselrichter und würde die Anlage gerne mit einem SunnyBeam überwachen.
    Allerdings sinds ca. 30m quer durchs Nebengebäude mit zig Wänden.
    Von SMA gibt es ja Antennen, die ich an die Aussenmauer führen kann.
    Von da wärens im freien Gelände etwa 30m in den Wintergarten, müsste also funktionieren.


    Wer kann mir sowas anbieten?
    Was kostet sowas?
    Mein Solateur meldet sich seit Tagen nicht bei mir, sodas ich mich anderweitig umsehen möchte.


    Grüsse,


    sonnentempler

    15,45kW:


    WR1: SMA 5000TL 3 Strings mit jeweils 10 Sanyo HIP195 BE11
    WR2: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)
    WR3: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)

  • Jeder weis, dass mir SMA insbesondere der sBeam sehr am Herzen liegt. Trotzdem würde ich bezweifeln ob gerade bei 3 WR der sbeam der Richtige ist.


    Überlege was du möchtest und rechne nach ob der sBeam dies Anforderungen erfüllt. Denn zu Abspeichern wird dir der sBeam deine ganzen Werte nur als Gesamtwert am PC abspeichern.


    Ich denke in deinem Fall wäre es besser auf den SolarLog 400 vom Jörg Karwath zurückzugreifen. Kostet ca. 150 € mehr soviel ich weis, aber bringt effektiv mehr.

  • Walter


    Ich finde den SolarLog400 eine tolle Sache.
    Allerdings wollte ich zur Überwachung nicht immer den Computer anwerfen. Vor allem nur für einen kurzen Kontrollblick.


    Mein Gedanke war folgender:
    Aufm SunnyBeam kann ich soviel ich weiss jederzeit auf die Daten zugreifen und auch die WR einzeln abrufen. Und um ab und an mal die Strings zu überprüfen hätte ich ja die Displays an den Sunnyboys.


    Allerdings wusste ich nicht das die Daten aufm PC nur als Gesamtwert dargestellt werden! :?


    Na da wer ich mir wohl was anderes, evtl. den SolarLog400, überlegen müssen.


    Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar :wink:



    Grüsse,


    sonnentempler

    15,45kW:


    WR1: SMA 5000TL 3 Strings mit jeweils 10 Sanyo HIP195 BE11
    WR2: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)
    WR3: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)

  • Hallo Sonnnetempler,


    also ich kann dir den SunnyBoyControl empfehlen. Wenn du den PC nicht anwerfen willst, kannst du das auch auf dem Display ablesen. Die Übertragung erfolgt mit Netzleitungsmodem. Habe ungefähr 35m zu überbrücken zwischen zwie Gebäuden. Mit Funk wäre die Entfernung zu knapp gewesen. Der Solarlog ist sicher günstiger im Preis, ich persönlich habe lieber ein Fabrikat (da du ja auch SMA-WR`s hast)


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Und da klappt die Auswertung aufm PC mit den einzelnen Wechselrichtern?
    Möcht euch doch in 12 Monaten vom Ertagsunterschied von Aleo und Sanyo berichten 8)


    Ich werd mir da wohl in nächster Zeit einige Gedanken machen müssen, auf meinen Solateur brauch ich da wohl nicht zählen.....


    Was muss ich für einen SunnyBoyControl in etwa löhnen?


    Grüsse,


    sonnentempler

    15,45kW:


    WR1: SMA 5000TL 3 Strings mit jeweils 10 Sanyo HIP195 BE11
    WR2: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)
    WR3: SMA 4200TL 2 Strings mit jeweils 15 Aleo S03 160W (mono)

  • Richtig Sonnentempler


    auf dem sBeam Display werden bis zu 4 WR dargestellt. Und zum hinschauen ist es wunderbar. Ich liebe meinen sBeam. Aber für dich ist er definitiv der falsche.
    kato der SBCO ist ein zuverlässiges Arbeitstier mit vielen Funktionen. Aber beim Preis / Leistungsverhältnis dürfte er gegen de SolarLog ganz schön dumm aus der Wäsche schauen.

  • sonnentempler
    keine Ahnung, was der kostet, ich hatte es im Gesamtpreis mit drin, ich schätze so 800-1000€ mit Netzleitungsmodems für die Wechselrichter und Phasenkoppler. In irgendeiner Händlerpreisliste habe ich 594€ für den SBCO und 94€ für das NLM pro Wechselrichter und 94€ für Phasenkoppler gelesen. Bei deinem Anlagenpreis kann man das Geld schon investieren. du kannst jeden einzelnen String vergleichen (zumindest Gleichspannungsseitig) und alle Wechselrichter. Du hast dann Excel-Tabellen, die du auf dem PC wunderbar auswerten kannst oder SunnyReport macht das automatisch.


    Willst du das selbst einbauen? Ich weiß nicht, wegen der Gewährleistung. Wieso meldet sich dein Solateur nicht mehr?


    Walter
    Wie bindet denn der Solarlog eigentlich an? Kann man das auch über NLM machen?


    Gruß Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • sonnentempler
    Der SolarLog bietet ja auch eine PDA-Darstellung, du brauchst dafür halt noch einen PDA mit WLan. Dann hast du deine Anlage wie beim SunnyBeam ständig im Blick. Kaufst du dir einen PDA mit Navi, dann hast du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Übers Jahr im Wohnzimmer deine Anlage, im Urlaub das Navi :D
    Fairerweise muss man sagen, dass derzeit die PDA-Ansicht für Palm-PDAs optimiert ist, aber das wird gerade überarbeitet.


    kato
    Der SolarLog verfügt ja über eine Ethernet-Schnittstelle. Da kannst du alles ranhängen, was der Markt hergibt. Natürlich auch NLM, also Vernetzung übers Stromkabel. Ideal ist z.B. das dLan Starterkit von Devolo, da bekommst du für ca.90-100 Euro zwei Adapter. Einen schliesst du an den SolarLog an, den anderen an deinen Router. Phasenkoppler brauchst du bei Devolo auch nicht.

  • Ist schon praktisch mit dem Ethernet, das musste ich bei SMA noch zusätzlich für 150€ nachrüsten. Dazu musste ich den SBCO erst einschicken.


    Ich meinte aber, wie komme ich an die Wechselrichter leistungsseitig ran? Über die RS 485 Schnittestelle des WR? Ich habe jetzt die 3 SMA-WR im Keller hängen und ca. 35m im anderen Gebäude den SBCO der dann dort über Ethernet angeschlossen ist. Die Übertragung von den WR zum SBCO geht dann über Powerline. Den Phasenkoppler brauche ich, da ja jeder WR das Signal über seine Phase rausgibt und der SBCO nur an einer Phase das Signal abgreift.



    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Ah, ok, jetzt versteh ich.
    Der SolarLog wird immer über die RS485-PiggyBacks angeschlossen, hier ist also das NLM nicht möglich. Ist ja aber kein Problem, da du dann halt die Vernetzung über Stromnetz auf Ethernet-Seite machst.
    Also: SolarLog zu den Wechselrichtern hängen, dann die Devolo Adapter zum überbrücken ins andere Haus verwenden.
    Aber schon klar: Da der SBCO ein Display hat, willst du ihn ja im Haus hängen haben wo du immer mal draufschaun kannst. Da ist das mit den NLMs Klasse, da keine extra Verkabelung notwendig ist.


    Überhaupt finde ich die Vernetzung übers Stromnetz sehr praktisch. Nachdem ich das mal getestet hatte versteh ich im Nachhinein gar nicht den Erfolg von WLan. Was ich da schon Zirkus hatte!! Manchmal war schon eine Betonwand zuviel :evil:


    Grüße,
    Jörg