Schaltrelais bei Energieüberschuß incl. Eingenverbrauch

  • Hallo,


    mal ne kleine Anregung, es wäre intressant wenn bei der Konfiguration der Schaltausgänge auch noch der Eigenverbrauch berücksichtige werden könnte, so das ich zb. einen Verbraucher einschalten lassen kann wenn in dem Moment wirklich Stromüberschuß da ist nach Abzug des Eigenverbrauchs. ( Anlage erzeugt 3 KW, die Spülmaschiene startet mit 2,5 Kw, dann würde für die Waschmaschiene nichts mehr über bleiben, erst wenn die Spülmaschiene fertig ist würde dann die Waschmaschiene starten).


    MfG


    Kai

  • wäre auch schön, ein Port einzeln einzuschalten wenn er den ganzen Tag nicht aktiviert wurde. Beispiel : Wasserbettenheizung wird nur bei überschuß am Tag eingeschaltet, bei nicht Aktivierung über zwei Stunden bleibt das Bett kalt -> also Zwangseinschaltung ab ... Uhr.

  • Ja, solche Spiele kann man mit einer speicherprogrammierbaren Steuerung leicht durchführen. Nur sollte dann die Steuerung nicht mehr verbrauchen, als damit eingespart wird. Bereits ein billiger Bewegungsmelder verheizt rund um die Uhr 20 - 30 Wh, also gleichviel wie fünfmal in der Nacht 100 W Licht angeht für 3 Minuten.

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • ...verheizt also auch schon gleichviel wie eine Hundertwattfunzel in einer Stunde :roll:
    Aber dafür brauchst im Winter weniger zu heizen :oops:

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von einstein0

    Bereits ein billiger Bewegungsmelder verheizt rund um die Uhr 20 - 30 Wh, also gleichviel wie fünfmal in der Nacht 100 W Licht angeht für 3 Minuten.


    wenn das so wäre dann wäre der Bewegungsmelder so heiß, das man ihn nicht mehr anfassen könnte.
    wer es nicht glaubt sollte mal eine aktive 25W Glülampe anfassen,


    in der Zwischenzeit hat sich schon viel getan, es giebt inzwischen Bewegungsmelder mit 0,1W stand-by

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von Murray

    Er meint bestimmt in 24h sonst macht das Wh keinen Sinn


    Ja genau! Darum laufen grosse Teile unserer Beleuchtung über supereffiziente Dämmerungsschalter. :idea:
    Sogar eine Billiguhr verheizt mehr als die angeschlossenen "Anwesenheitslampen." Arbeit natürlich. :wink:
    Aber das kann man ja messen, wenn man das Equipment dazu hat. :mrgreen:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von beamer007

    Was istn da raus geworden? Mittlerweile sind ja ein paar jahre vergangen ...


    Ja, funktioniert seit software 3.0 ganz gut...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)