Sperrandrohung n. § 19 StromGVV bei Photovoltaik

  • Zitat von jomesch17

    ....hab ich das jetzt falsch verstanden,es ist doch Volleinspeisung und Eigenverbrauch will doch keiner.

    ich habe es verstanden, kann es gelöscht werden ? danke

  • Hallo Forum,


    yep, long time after.... Eon erlaässt mir die "Gebühr für den WR-Verbrauchszähler" (nur Einspeisung; über 6 Jahre lediglich 0,4 kWh) more details im Anhang


    LG
    Dirk

  • Drücke dir die Daumen. Denke das ein WR über Nacht mit Standby schnell die 1kWh/a überschreiten kann.
    Das sind 2.7 Wh/day, selbst bei 0.5W Nachts ist das schnell erreicht.

    5,06 kWp, DN:35°, -27°SSO, Inbetriebnahme: 02.05.2016 ; PVGIS 4 Classic: 902kWh/kWp
    PVGIS-CM-SAF: 1010kWh/kWp

  • Hi Solar-Scout,
    da bin ich "guter Hoffnung" .... anno Dez. 2009 war Zählerstand : ca. 4,2 kWh .... heuer zwischen : 4,6 und 4,7 kWh (Tendenz wohl eher gegen 4,7 ;-) ).
    LG
    Dirk

  • Zitat von Dirksunowl

    Hallo Forum,


    yep, long time after.... Eon erlaässt mir die "Gebühr für den WR-Verbrauchszähler" (nur Einspeisung; über 6 Jahre lediglich 0,4 kWh) more details im Anhang


    LG
    Dirk


    Glückwunsch! :)


    Das Schreiben würde ich mir rahmen und neben die WR hängen, (damit die auch allzeit Bescheid wissen :wink: ).

  • Zitat von Dirksunowl

    Hallo Forum,


    yep, long time after.... Eon erlaässt mir die "Gebühr für den WR-Verbrauchszähler" (nur Einspeisung; über 6 Jahre lediglich 0,4 kWh) more details im Anhang


    LG
    Dirk


    Habe das gleiche Schreiben auch bekommen, inklusive Rückzahlung seit 2012 [emoji2] . Habe allerdings auch seit 2015 keine Zahlung mehr geleistet.
    Kleiner Teilerfolg bis jetzt, nun müssen sie noch beim Minimalverbrauch auf die richtige Spur gebracht werden!

    seit 7.12.09 am Netz mit 9,2 kWp
    seit 30.6.10 am Netz. mit 2,3 kWp

  • Hallo und Glückwunsch all denen die schon kleinere Erfolge gegen Eon und Freunden erreicht haben.
    Ich habe bisher auch seit 2013 jeder Rechnung und Mahnung von Eon widersprochen und nicht gezahlt. Ich habe minimalen Stromverbrauch durch meine kleine PV-Anlage (oder wo auch immer her) des Zählers von ca. 8-9 KW/h.
    Gestern erreichte mich ein Brief der Inkassofirma "Infoscore Forderungsmanagement GmbH" die wohl von Eon beauftragt wurden die Forderungen von mir reinzuholen.
    Meine Frage ist, hat schon mal jemand von einem Inkassobüro ähnliche Post erhalten und sollte ich mir jetzt rechtlichen Beistand besorgen oder sollte ich dieses Schreiben der Inkassofirma ignorieren?
    Für eure Meinungen schon mal jetzt ein großes :danke:

  • Hi,


    Zitat von unioner

    . . . und sollte ich mir jetzt rechtlichen Beistand besorgen oder sollte ich dieses Schreiben der Inkassofirma ignorieren?


    nein, nicht ignorieren, jetzt wird`s ernst.
    Wenn Du Dich nicht wehrst, wird die Inkassofirma einen vollstreckbaren Titel gegen dich erwirken und pfänden.
    So langsam solltest Du Dich nach einem Fachanwalt umschauen . . . imho läuft da im Forum schon etwas zum Thema.