E-Mobilität - Austausch über Praxis / Erfahrungsberichte

  • Zitat von sundevil


    Mich stört eher das permanente verharren in einer Position. Gibt es für den C-zero einen Tempomaten und ist dieser dann überhaupt auf dem "Gebrauchtmarkt" verfügbar?


    :shock: :?: :roll: .....wie geht es Dir den dann beim Autoschafieren generell hintern Lenkrad :roll:


    Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • [quote='open source energy']


    http://www.teslamotors.com/de_DE/roadster/specs



    da lese ich:


    BATTERIE


    Maßgeschneiderter Mikroprozessorgesteuerter Lithium-Ionen-Akku mit 6.831 einzelnen Zellen. 3,5 Stunden Ladezeit für eine volle Ladung, mit dem Tesla Home Connector bei 240 Volt und 70 Ampere.
    Reichweite


    340 km*
    Erwartete Lebensdauer des Akkus


    Sieben Jahre :juggle:


    Batterieheizung für das Laden bei kaltem Wetter bis -20 Grad Celsius



    was kostet den der akku nach 7 jahren ?
    oder den tesla nach 6 jahren an einen dummen verkaufen ? :roll:


    mfg. db

  • Der Test ist relativ in Ordnung, das mit der miesen Heizung wurde ja erwähnt.


    Aber ganz ehrlich, von "phänomenalem" Durchzug kann nicht die Rede sein.
    Phänomenal beschleunigt der Tesla....


    Er beschleunigt schön und harmonisch, ja, für einen Kleinwagen mit 67PS Nennleistung sehr akzeptabel.


    Aber phänomenal ist echt was anderes, sorry. 16 Sekunden von 0 auf 100 ist grottenschlecht, bis 60/70km/h passt es aber noch, mitschwimmen geht ganz gut.
    Ich sage nicht, dass man ihn deswegen nicht kaufen kann, im Gegenteil, die Fahrleistungen des Fahrzeugs waren für mich der kleinste Anlass zur Kritik.


    Und für den "Ursprungspreis" von 35 000€ haben sich ja auch waaahnsinnig viele verkauft, für 21 000€ kann man ja noch drüber reden und das ist (weil der Akku ja inbegriffen ist) ganz in Ordnung, wenn man mit den Fehlern leben kann


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Zitat von Mühli

    Der Test ist relativ in Ordnung, das mit der miesen Heizung wurde ja erwähnt.
    Aber ganz ehrlich, von "phänomenalem" Durchzug kann nicht die Rede sein.
    Phänomenal beschleunigt der Tesla....
    Er beschleunigt schön und harmonisch, ja, für einen Kleinwagen mit 67PS Nennleistung sehr akzeptabel.

    Zitat gekürzt durch sundevil


    ..............was für ein Auto fährst Du gerade?

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Eins mit einer gut funktionierenden Heizung.


    Ich bin wirklich nicht verwöhnt, was Autos angeht, ist für mich nur ein Mittel zum Zweck.


    Großartigen Luxus und Mordsgeschwindigkeit muss ich nicht haben - weshalb ich mich auch prinzipiell sehr gut mit einem Elektroauto anfreunden könnte.
    Der Gedanke mit dem eigenen PV-Strom rumzufahren und dem Tankwart den Stinkefinger zu zeigen ist sehr erhebend


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Zitat von phoenixx2007

    :shock: :?: :roll: .....wie geht es Dir den dann beim Autoschafieren generell hintern Lenkrad :roll:


    Auf der BAB bin ich ja sonst nicht auf so langsames konstates Fahen angewiesen. Da fahr ich dann selbst mit der "Schrankwand" dann mal streckenweise 180 und selten unter 140, wenn die Strecke frei gegeben ist.
    mit Tempomat sehe ich da aber kein Problem, dann wird die zeit halt zum Telefonieren genutzt. Einfach doof da sitzen und mir mit eingeschlafenem Fuß die LKWs anzuschauen ist nicht mein Ding :mrgreen:
    Im Berliner Stadtverkehr ist es dagegen immer aufregend genug und da kann so ein E-Riesenzwerg dann in vielen Punkten überzeugen:
    - Parkplatzsuche
    - bei roter Welle wird nicht soviel Energie verschwendet
    - Stop and go deutlich entspannter



    Zitat von Mühli

    Aber phänomenal ist echt was anderes, sorry. 16 Sekunden von 0 auf 100 ist grottenschlecht, bis 60/70km/h passt es aber noch, mitschwimmen geht ganz gut.


    Das steht dazu im Artikel:

    Zitat

    Zumindest so etwa bis 60 oder 70 km/h ist der Durchzug phänomenal, erst darüber ist der Geschwindigkeitsaufbau verhaltener und der letztlich lange 16 Sekunden dauernde Standardsprint etwas ernüchternd.


    :wink:

  • Ich hab den Artikel gelesen, ja...


    Aber auch bis 60km/h ist es nicht "phänomenal" sondern für einen 67PS Kleinwagen (!) ganz gut
    Mit meinem normalen 95PS-Benziner kann ich da locker mithalten, aber sowas von....und das ist auch keine Rakete.


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Zitat von Mühli


    Aber auch bis 60km/h ist es nicht "phänomenal" sondern für einen 67PS Kleinwagen (!) ganz gut
    Mit meinem normalen 95PS-Benziner kann ich da locker mithalten, aber sowas von....und das ist auch keine Rakete.
    Gruß


    Für die meisten Elektroautofahrer geht es nicht um mithalten oder schneller sein zu können, da geht es um das Fahrgefühl und mit meist 0 Schadstoffausstoss unterwegs zu sein!


    Ich kann locker im Verkehr mitschwimmen, komme jeden Berg mit normalen Tempo hoch, ich brauch nicht mehr. :lol:


    Schöne Grüße
    Gerald

    13,05kWp, 58 S-Energy je 225W 3 x SMA 4000TL-20. Inbetriebnahme 30.6.2010, 41 Module Westdach, 17 Module Ostdach.
    Verschattung Ostdach vom Kamin, von ca. Mitte Oktober bis Mitte März keine Sonne (Ostdach).
    Zum Solarlog
    Renault Twizy

  • Zitat von Mühli

    Ich hab den Artikel gelesen, ja...


    Aber auch bis 60km/h ist es nicht "phänomenal" sondern für einen 67PS Kleinwagen (!) ganz gut
    Mit meinem normalen 95PS-Benziner kann ich da locker mithalten, aber sowas von....und das ist auch keine Rakete.


    Gruß


    Das ist zwar grundsätzlich richtig... Aber das hört sich bei den hochgezüchteten Motoren dann aber auch entsprechend laut und quälend an und mann muss die Gänge auch ausfahren und gut und sauber schalten..

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Ja, das war ja auch ein Negativ-Beispiel, weil meine Kutsche weder protzig motorisiert noch besonders schnell ist.
    Trotzdem noch schneller und relativiert diese "phänomenale" Beschleunigung.
    Ausdrehen muss ich da gar nix und "sauber schalten" sollte man bei einem Schaltgetriebe generell.
    Wenn ich den ausdrehen lasse (was mir Krach und Sauferei verbunden ist und nicht von mir praktiziert wird) schaffe ich das auch im ersten Gang bis ~50km/h
    Hochgezüchtet is was anderes, kann nicht jeder ne 2-Liter Maschine mit 90PS fahren.


    Phänomenal bedeutet überaus oberkrass. Das passt für Model S, Roadster und Co, aber nicht für die 16-Sekunden-Gurke.


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011