E-Mobilität - Praxis / Erfahrungsberichte

  • Kann Gery da nur zustimmen. Bin den Tazzari zwar nicht gefahren, habe ihn aber "inspiziert" und eben das Ding mal abgecheckt. Der ist im vorbeifahren schon lauter als andere Elektrofahrzeuge.


    Probefahren würde ich ihn nicht, so wagemutig bin ich nicht.
    Alleine die Bremsscheiben und Sättel sehen schon sowas von windig aus, eine Vollbremsung erfordert schon Mut und Courage


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Keine Ahnung , er handelt hauptsächlich mit Microcars da ist scheinbar mehr zu verdienen .


    Hab dann mit dem Generalimporteur verhandelt 400Km weit weg , die hatten damals grad das erste Model der Editierten Modelle mit der Nr. 20 :D


    Eine Überstellung zu meinem mir näheren Händler und somit eine mögliche Probefahrt wurde kategorisch Abgelehnt , mangels an Zeit und mir unmöglichen Terminen hab ich mich dann anderweitig umgeschaut .


    Schmunzel:


    Einen Sonnenschirm musste Frau Hinundher beim Liedl lassen da er mit dem Tazzari nicht zu Transportieren war , eines Tages kahm sie Freudestrahlend ( schon mit dem E-Saxo ) vom L.. nach hause , mit dem Sonnenschirm der nun um 50% günstiger war :lol:


    lg.

  • Naja, Probefahren ist eben Praxis und man kann dann von Erfahrungen berichten.
    Oder glaubst du, wir wollen uns anhören, dass man Teppiche und Schwiegerväter in Elektrofahrzeugen transportieren kann? Das wissen wir jetzt ja.


    Ich hab euch auch noch ein Bild vom Tazzari gemacht, das ist die Scheibenbremse vorne.
    Man beachte auch die sehr kleine blanke Fläche (also da, wo Kontakt zwischen Belag und Scheibe ist)
    Wirklich herzallerliebst und ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich das nicht selbst ausprobiert habe...
    Hätte auch noch ein Bild von der hinteren Bremse, wenn ihr euch noch schocken wollt (obwohl Halloween schon vorbei ist) dann sagts...


    Gruß

    Bilder

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Hallo,


    Beim Tazzari waren die Bremsen tatsächlich nicht gut. Ich weiss nicht, ob dies bei neueren Modellen nun besser ist.
    Die Handbremse war eine Katastrophe, da diese im Prinzip nur für die Waagrechte zu gebrauchen war. 8)
    Radioempfang war nicht vorhanden, soll aber bei den neuen Modellen nun funktionieren.


    Beschlagen der Scheiben stellte ein großes Problem da, aber es gibt da Abhilfe von einem Händler bei München.
    Die Standheizung funktionierte orgentlich.
    Leider hat der Tazzari keine Akkuheizung.


    Es gibt jedoch schon einige Fahrer, die mit dem Wagen 30000 km oder mehr gefahren sind und insgesamt zufrieden sind.
    Man muss halt wissen, dass an dem Wagen einiges absolut nicht perfekt ist, z.B. auch die Stoßdämpfer, evtl. auch beim neuen Modell besser.
    Bei den ersten Modellen war die Lautstärke innen extrem, es gab dann aber ein "silent-kit", damit wurde es besser.
    Ich konnte im Winter eine Reichweite von über 100km erzielen, im Sommer sind wohl tatsächlich bis 140km möglich, wenn man sehr sparsam fährt.
    Einen schönen Blog gibt es hier:
    http://www.myevblog.blogspot.de/


    Schöne Grüße
    Gerald

    13,05kWp, 58 S-Energy je 225W 3 x SMA 4000TL-20. Inbetriebnahme 30.6.2010, 41 Module Westdach, 17 Module Ostdach.
    Verschattung Ostdach vom Kamin, von ca. Mitte Oktober bis Mitte März keine Sonne (Ostdach).
    Zum Solarlog
    Renault Twizy

  • Gut, du hast es ja so gewollt :D


    Die Bremsscheibe ist zwar nicht viel kleiner, aber das Tragbild scheint noch schlechter zu sein..


    Das Fahrzeug heißt ja Tazzari Zero...und das Zero steht für die Bremswirkung


    Dass man sowas in der EU noch homologiert kriegt, ist eh schon ein mittlerer Skandal.
    Im Endeffekt sind das alles Sparmaßnahmen, weil die Elektrotechnik noch recht teuer ist, also muss alles andere mehr als nur billig sein - wir reden hier von Centbeträgen, die auch andere Verkehrsteilnehmer im Falle des Falles das Leben kosten können.


    Sind übrigens 175er Reifen vorn und hinten montiert, an dieser Billigkiste - deshalb ärgerts mich schon, dass der Miev, der ja ein richtiges Auto sein will (und auch so viel kostet) nur auf 145ern vorne daherkommt.


    Gruß

    Bilder

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Hallo zusammen.


    Eine Woche nix mehr gepostet?
    Ist den Mühli und Helmut nix mehr eingefallen?
    Na ja, vieleicht ist nun etwas Einsicht eingekehrt in der Art wie wir hier Diskutieren wollen?


    Nach einem Gespräch mit meinem Autohändler muß ich feststellen das es scheind's echt keine Zulassungsfähige Standheizung für Zero und Co. geben dürfte.
    Ich habe den Eindruck das der Wirkungsgrad der Heizung im bezug zur eingesetzten Energie nicht in dem Massen den Innenraum erwärmt wie man es erwarten dürfte.
    Mir scheind auch das die Winddichtigkeit der Karosserie seinen Teil dazu beiträgt.
    Im elweb. gibt es zudem noch einige Denk und verbesserungs ansätze die Interessant sind und das Heizproblem tatsächlich lösen könnten, mal gucken.


    Der Phoenixx


    Phoenixx

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Zitat von phoenixx2007


    Nach einem Gespräch mit meinem Autohändler muß ich feststellen das es scheind's echt keine Zulassungsfähige Standheizung für Zero und Co. geben dürfte.


    Leider ist dem wohl so:
    http://26373.foren.mysnip.de/r…,331676,358290#msg-358290


    Schöne Grüße
    Gerald

    13,05kWp, 58 S-Energy je 225W 3 x SMA 4000TL-20. Inbetriebnahme 30.6.2010, 41 Module Westdach, 17 Module Ostdach.
    Verschattung Ostdach vom Kamin, von ca. Mitte Oktober bis Mitte März keine Sonne (Ostdach).
    Zum Solarlog
    Renault Twizy

  • Hallo,


    Praxisergebnisse und Daten von einem WDR-Beitrag:


    http://www.wdr.de/tv/markt/sen…download/Elektroautos.pdf


    Bei den Testfahrten wurde auch Vollgas gefahren, was jedoch viele Elektrofahrer in der Regel vermeiden, da Stromfresser.


    Schöne Grüße
    Gerald

    13,05kWp, 58 S-Energy je 225W 3 x SMA 4000TL-20. Inbetriebnahme 30.6.2010, 41 Module Westdach, 17 Module Ostdach.
    Verschattung Ostdach vom Kamin, von ca. Mitte Oktober bis Mitte März keine Sonne (Ostdach).
    Zum Solarlog
    Renault Twizy


  • Hallo Gerysolar, @all


    Sehr Interessante pdf!
    Die Verbrauchswerte decken sich mit meinen zur Zeit die bei ca. bei 3,75€uro auf 100km sind. Luft ist hier nach unten aber noch jede menge. Zum einen kann ich meine fahrweis noch um einiges Optimieren, zum anderen ist ein kwh-Strompreis von 25ct. gerechnet. Hier sind bei einem Stromanbieterwechsel ohne weiteres 21ct. möglich, mit einigen anderen sogar bis 15ct. So sind 100km Fahrkosten auch von 2,50€uro möglich.


    Phoenixx
    Verbrauchsmäßig kann sich i-Miev - C-Zero + I-ON gut sehen lassen!

    Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
    -eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
    http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de

  • Hallo


    EV = Freude am Fahren, am Tankstellen vorbeifahren ?


    Nein, nicht ganz mein E-Car benötigt Benzin für die Standheizung


    Winter 2011/2012 ganze 40 Liter nach 12 000 KM so kleinerweise in den 10 Liter Tank verbracht, damit es nach 10 Minuten vorheizen auch bei minus 17° wollig warm bis zum Ziel ist.


    Ehrlich ich weiß die Spritpreise jetzt nicht auswendig Registriere diese zwar beim Tanken der 3-4 Liter pro Tankung und gebe Trinkgeld auf eine Gerade € Zahl.


    Mein Verbrenner hat vergangenes Jahr nur 2 000 Km gemacht davon 800 Km zu einer Messe für drei Tage zu der ich mich kurzfristig entschlossen habe nachdem 3 Freikarten mit der Post daher kamen.


    Für die restlichen 1200Km hab ich vermutlich 3 X Getankt und dies zu einem Fest gemacht mit Kaffee Pause und ein wenig plaudern an der Tanke.


    Die Elektromobielität macht Spaß , es gibt immer etwas zu tratschen und man hat viel mehr Zeit auch in der Stadt während das E-Car an einer E-Tanke Nukelt.


    Ich bin froh das 9 von 10 sowie MÜHLI denken und die 100 E-Tankstellen die ich mit meiner Maximalreichweite von ca. 70 Km gut erreiche nicht überlaufen sind.


    Lg.