Eure E-Mobile

  • Wir haben unsere Zoe gerade geordert und freuen uns mit Dir aufs stromern. :-)

    lg Klaus

    Wann ist es denn soweit mit der schicken Französin?

    So ganz langsam könnte sie doch jetzt mal ankommen Klaus.;)

    PV Anlagen: 28,585 KWp


    Smart ed 1/18 bis 12/19

    Zoe ab 12/19


    GJK: 39; D: 2

  • Wir haben unsere Zoe gerade geordert und freuen uns mit Dir aufs stromern. :-)

    lg Klaus

    Wann ist es denn soweit mit der schicken Französin?

    So ganz langsam könnte sie doch jetzt mal ankommen Klaus.;)

    Ja, hallo - diese Woche soll sie kommen. Fahrgestellnummer haben wir schon :-) Der Autozug ist unterwegs - Zulassung eVB-Nummer etc. alles vorbereitet. Jetzt werde ich auch langsam ungeduldig - die Zoe-Videos hab ich jetzt alle schon 10mal gesehen - jetzt muessen wir damit auf die Strasse ! :-) Wie bist Du denn zufrieden - habt ihr schon ne groessere Tour gemacht ? Klappt das mit dem Laden ? Liebe Gruesse, Klaus

  • Ja, hallo - diese Woche soll sie kommen. Fahrgestellnummer haben wir schon :-) Der Autozug ist unterwegs - Zulassung eVB-Nummer etc. alles vorbereitet. Jetzt werde ich auch langsam ungeduldig - die Zoe-Videos hab ich jetzt alle schon 10mal gesehen - jetzt muessen wir damit auf die Strasse ! :-) Wie bist Du denn zufrieden - habt ihr schon ne groessere Tour gemacht ? Klappt das mit dem Laden ? Liebe Gruesse, Klaus

    Klasse, dann steht die Übergabe ja kurz bevor.:)

    Aber ich kenne das von mir selbst, die letzten Tage sind schlimm und wollen nicht enden. Aber dann ist die Freude ummso grösser.:)

    Laden ist so wie ich es mir vorgestellt habe, alles bis in die 80% Region geht zügig, alles darüber wird echt zäh von der Zeit. Ab 95% bis 100% zeigt er 1 Stunde Ladezeit an, da muss man echt Zeit über haben, um sich das anzutuen.

    Längere Strecken haben wir bislang zweimal gemacht. Beides Mal nach Essen. Erste Mal hin und wieder zurück, 230 km war die Strecke. Kein Problem, da wir einfach nur mit 100 Km/ h mitgeschwommen sind. Restreichweite war beim Eintreffen hier daheim noch 70 km. Allso alles ohne grau Haare zu bekommen.🤣

    Zweite Fahrt zum Elektrostammtisch nach Essen. Dort aufgeladen und nach nicht ganz zwei Stunden war die Französin aufgeladen mit 100%. Dann noch zum Patenkind gefahren und anschliessend zurück nach Münster. Da es schon spät war, deutlich schneller gefahren, da geht der Verbrauch auch deutlich nach oben. Egal, man will früh nach Hause. 46 % Ladezustand waren es dann daheim.

    Reichweiten Angst beim Smart real, jetzt bei der Zoe noch nie aufgekommen.

    Mit ECO Betrieb in der Stadt, viel Tempo 30 Zone, liegt der Verbrauch bei sehr voraus schauender Fahrweise bei 11,9 KW. Fahrstrecke bis jetzt 140 km. Die Zoe hat etwas unter ca. 3/4 Ladungskappa, der Smart wäre jetzt leer.

    Ich rechne immer mit 300 km Reichweite, obwohl die Anzeige 320 - 350 bei Vollladung anzeigt. Meist aber fährt man das nicht, da man immer irgendwo vorher lädt. Beim Einkaufen, mit dem Hund Gassi geht, beim Essen gehen und am Friedhof. Immer für umme, da nutzt man es, selbst wenn der Akku noch nicht mal halb leer ist. Beim Smart habe ich mich geärgert, wenn die Ladesäulen belegt oder viel häufiger von Verbrennern zugeparkt waren, jetzt bin ich tiefen entspannt. Man muss ja nicht mehr ständig laden. Bevor man die 300 km gefahren hat, steht man oft genug an einer freien Ladesäule. Und wenn man zahlen muss, reisst das auch keine Löcher in die Geldbörse.

    So jetzt viel geschrieben, da bin ich gespannt, was du so für Erfahrungen machst.;)

    PV Anlagen: 28,585 KWp


    Smart ed 1/18 bis 12/19

    Zoe ab 12/19


    GJK: 39; D: 2

  • ...dann reihe ich mich mal hier ein.


    wir haben sozusagen 1.5 E-Mobile.


    - Seit 10/18 einen Outlander PHEV (MJ19, Intro)

    - Seit 08/19 einen Hyundai Ionic electric vFL (28kWh, Premium)


    ...der Ioniq wurde "spontan" beschafft, als der "alte" Zweitwagen nach 3 Jahren un 45tkm den Motor unverhofft "aussgespuckt" hatte. Dank Langzeit-Garantie gab ein einen neuen und damit war der sozusagen so gut wie er nie wieder sein wird. Der Ioniq war auch sofort verfügbar.....also wurde innerhalb 1 Woche umgerüstet.


    Mit dem PHEV sind wir schon etwas süchtig geworden...seit der Ioniq da ist, fährt der PHEV nur noch 2x die Woche elektrisch zum Bahnhof, wo er während der Dienstreisen rumsteht...und für längere Fahrten (90% für Urlaub).

    Der Ioniq meistert alles im Alltag zu unserer vollsten Zufriedenheit...muss jetzt in die erster Wartung.


    Zuhause werkelt eine openWB DUO und nuckelt am Strom für die Wärmepumpe.


    P.S.: eine 20kWP PV kommt (hoffentlich) in 2 Wochen aufs Dach und die Kaskadenmessung wird nä. Woche vorbereitet.

  • So jetzt isser da und die erste Tour durch den Odenwald wurde zum Erlebnis. Auto 2.0 - Das ist Fahrspass pur - Den ganzen Heckmeck ausgeschaltet und nur aufs Fahren konzentriert - Ein Traum! Die Beschleunigung - die sanften Uebergaenge - die feine Dosierung bei der Langsamfahrt - Reku - Einpedalfahren. Das ist wirklich perfekt gelungen. Die beiden Ladesituationen - einmal zu Hause mit 11kw und an der Entega-Saeule mit 22 kw - liefen ohne Probleme. Uebung brauch ich noch auf der Spur - die Zoe zieht mich nach links - und beim Rueckwaertsfahren den Sensoren und der Kamera zu vertrauen. Da huddel ich noch rum. Schwachpunkt: - Bedienungsanleitung! (z.B. Wie setze ich die Tageskilometer zurueck? und wo steht das?)

    Genauso wie beim Twizy werden jetzt verzweifelt Gruende gesucht, zu fahren. Aber wir sind jetzt bald beide im Ruhestand und dann geht es auf die deutsche Burgenstrasse ... und einen Restaurantfuehrer haben wir auch schon... ;-) Gruss, Klaus

  • Zählt ein Teilzeitstromer auch hier dazu ? Okay fahre seit 3 Wochen einen PHEV Kia Niro MY20 Spirit mit AHK.


    Geladen wird auf der Arbeit umsonst und zu Hause gesteuert mit Solarview und AVM...


    Achja ein Bild gibts auch ..

    Bilder

    -------------------------------------------------
    SMA STP5000TL / Solarview auf Rasp PI / SMABT Modul / D0 Modul mit Y-Port / IPPpower / FHEM /AVM 7590 inkl. 6 DECT200 / 1 DECT210 / SOmfy Steuerung

  • Nein, ein PHEV ist kein Elektroauto -und wird es hoffentlich auch nie werden!

    Aber die BMW-Krücke eigentlich auch nicht, mit 2 ½ Türen...

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Oh, ein E-Auto-Thread. Das hier ist unserer.



    Q210 von 2013, Motor ist noch der Erste, Akku wurde nach einem Unfall getauscht. Wir haben ihn 2016 gebraucht gekauft. Der Akku ist gemietet. Im Sommer schaffen wir im Stadtverkehr mit etwas Glück 200 km. Im Winter gehts runter auf 125 km. Längste Tagestour war Hamburg - Bodensee. 7 Ladestopps zu je einer halben Stunde. Reisezeit 5.30 - 19.30 Uhr. Von März bis Oktober gibts Strom aus der PV, ansonsten von Naturstrom. Zwei Aufkleber von Naturstrom (nicht die im Foto) bringen noch 150 Euro Nachlass auf die Stromrechnung. Insgesamt haben wir für 50.000 km in den zurückliegenden vier Jahren kaum 250 Euro für Strom bezahlt. Dazu die Batteriemiete, abzüglich Inspektionskosten und Steuern nicht wirklich teurer als ein günstiger Verbrenner.


    Ich muss mir oft anhören, wie schlecht doch die Energiebilanz ist. Schlagwörter Lithium und Kobalt und schmutziger Fahrstrom und Herstellungsaufwand. Wenn ich die Minen in Afrika und die Seen in Südamerika mit den Umweltzerstörungen und Kriegen rund um das Erdöl und dessen Verbrennung vergleiche und sehe, wie hierzulande der Ausbau der Erneuerbaren blockiert wird, dann kann ich darüber nur noch schmunzeln.


    Ich bin überzeugt vom Konzept E-Auto, vorallem als PV-Betreiber sehe ich es gar überhaupt nicht ein, dass ich meinen Treibstoff weiterhin von profitgierigen Großkonzernen beziehe.

    12,06 kWp 32x IBC Polysol 270 gx5 + 12x IBC Polysol 285 + SMA Tripower 10.0 + LG Chem Resu 10H + SMA Storage 2.5 + SHM 2.0 - Ost-West Flachdach 10° - -65° / 115° - Renault Zoe Q210 Erst- und Einzig-KFZ - NRGKick an CEE-Kombi-Dose mit wahlweise 2,3/3,0/3,7/6,9/9/11 kW - Heizung noch Gasbrennwerttherme BJ 2004 - was kommt danach?

  • Oh, ein E-Auto-Thread. Das hier ist unserer.


    Ich muss mir oft anhören, wie schlecht doch die Energiebilanz ist. Schlagwörter Lithium und Kobalt und schmutziger Fahrstrom und Herstellungsaufwand. Wenn ich die Minen in Afrika und die Seen in Südamerika mit den Umweltzerstörungen und Kriegen rund um das Erdöl und dessen Verbrennung vergleiche und sehe, wie hierzulande der Ausbau der Erneuerbaren blockiert wird, dann kann ich darüber nur noch schmunzeln.


    Ich bin überzeugt vom Konzept E-Auto, vorallem als PV-Betreiber sehe ich es gar überhaupt nicht ein, dass ich meinen Treibstoff weiterhin von profitgierigen Großkonzernen beziehe.

    Nun - Deine Umweltbilanz wird nimmer positiv werden, da DU schon den 2. Akku verbaut hast. Das muss Dir klar sein.

    Bin aber definitiv kein E-Auto Gegner. Nur würde ich es gerne sehne, wenn nicht 'nur' E-Auto als Alternative gesehen wird.

    Natürlich weg vom Verbrenner im Stadtverkehr und auf kurzen Strecken!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V