Wird RJ45 Terminierung benötigt? Solarmax MT - Solarlog

  • Hallo,


    wird bei o.g. Kombination unter bestimmten Umständen ein Terminierungsstecker benötigt? Hatte bisher noch nie Probleme mit der Kommunikation zu Solarmax, immer ohne Abschlusswiderstand.

  • Hat jemand eine Idee? Also Solarmax sagt das für die eigene Kommunikation mit MaxWeb XP keine Terminierung notwendig ist. Für die Kommunikation mit SolarLog konnten Sie keine Auskunft geben.

  • Von der Theorie her ist immer eine Terminierung vom Bus notwendig. Manche WR-Hersteller haben das bereits automatisch integriert, bei manchen ist es "extern" umzusetzen. Wie bei so vielen Dingen gibt es aber einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Oft funktioniert es auch ohne die Terminierung ohne Probleme.
    Da es mehr oder weniger egal ist, welches Produkt verwendet wird, würde ich mich auf die Aussage von Solarmax verlassen.


    Wenn Du noch nie Probleme hattest, warum hast Du dann jetzt die Frage?


    Stefan

  • Ein Kunde hat die Terminierungsstecker angefordert und es funktioniert wohl nichts bei der Kommunikation. Ich tippe aber eher auf einen Fehler bei der Adressierung der Geräte. Wollte aber einen Fehler unsererseits nicht ausschließen und habe daher Erkundigungen eingeholt. Wie gesagt Solarmax fordert keine, SolarLog äußert sich nicht, im Handbuch steht wohl etwas von Terminierung aber ich hatte bisher nur Fälle wo es ohne funktioniert hat. Und der Kollege im Support-Chat war sich nicht sicher.


    Keiner der beiden Hersteller kann einen Widerstand liefern bzw. anbieten. Wo sind diese Stecker denn erhältlich? Für RJ45 Buchse.

  • Hi,


    ich hatte ein Kommunikationsproblem zwischen Solarlog und Solarmax (13MT3).
    Den Solarmax konnte ich ohne weiteres über Maxtalk ansprechen, d.h. die Kommunikations stimmte.
    Den Solarlog konnte ich ab und zu ansprechen, er speicherte aber keine Daten und er fand den Solarmax nicht.
    Daraufhin habe ich Solarlog angerufen und die fragten mich nach der Terminierung, d.h. ob ich den Solarmax terminiert habe.
    Mein Solateur sagte, das sei Quatsch, die MT Serie brauche keine Terminierung. Das sei nur notwendig, wenn mehrere WR an einem Solarlog betrieben würden.
    Nach mehreren Versuchen fanden wir dann heraus, daß der Solarlog defekt war und ich warte auf mein Austauschgerät.
    Also ähnlich wie bei Dir, ich habe unterschiedliche AUssagen erhalten und denke, daß ich keinen Abschlußwiderstand benötige.
    Ganz ehrlich, zu Zeiten von 10Base T und SCSI war das usos, heutzutage sollte das der Vergangenheit angehören.


    Marvin

  • Hallo,


    ich hatte die Frage auch, meine Recherchen haben ergeben, dass die SolarMax MT keine Terminatoren brauchen.
    Ich betreibe zwei 15MT an einem SolarLog 1000 über RS485 ohne jede zusätzliche Terminierung.

  • Hallo Zusammen


    Grundsätzlich gilt:
    1. Ein RS-485 Bus braucht immer eine Terminierung von jeweils 120 Ohm beidseitig des Busses


    2. Sternförmige Verdrahtung ist zu unterlassen. D.h. Stichleitungen bis ca. 1 m sind möglich


    3. Die Frage des Fail-Safe ist zu lösen


    Antworten zu:
    1. SolarMax schreibt in jeder Gebrauchsanweisung, dass der Terminator in Folge der niedrigen Übertragungsraten nicht nötig ist (19200 Baud). Das ist aus meiner Sicht nicht richtig. Jedoch dürfte es keiner merken, wenn nur jedes 10. Protokoll den Weg zum Datenlogger findet und dort dekodiert werden kann. Es scheint ja zu funktionieren. Richtig wäre ein 120 Ohm Widerstand zwischen Pin 7 und Pin 8 des RJ45-Steckers des ersten und des letzten Wechselrichters zu montieren. Falls dieser Widerstand in die freie LAN/RS-485 RJ-45 Dose (MT-Serie) eingesetzt wird ist Ethernet im Menü zu deaktivieren.


    2. Man sieht sooooo vieles, günstig/optimal ist meist etwas anderes


    3. Da SolarMax gewöhnlich den SN65HVD12D verbaut hat, hat sich das Problem verringert. Sauber wäre es, wenn die beiden Pull-UP- und Pull-DOWN-Widerstände (680 Ohm - 1 KOhm) im Busmaster (MaxWeb XP oder ähnliches) eingebaut wären. Ob dies der Fall ist, entzieht sich aber meiner Kenntnis.


    Gruss Dave

  • Hallo,


    kommt auf die Leitung, Leitungslänge, Verlegeart und und und draruf an...


    Warum hast du das eigentlich wieder ausgegraben?


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de