Der solare Schwindel

  • Ja und jetzt?
    Ich habe mir den Beitrag dieses Rainer Hoffman durchgelesen und er stellt ja auch den Nutzen einer PV Anlage in Frage!
    Was soll man jetzt noch glauben?......... :shock:

    Sonnige Grüße
    Rainer
    33 Solara 890 TIM 190 W Mono
    1x SMA SB 2100
    1x SMA SB 3800
    Leistung nach Messprotokoll 6.38 KWp

  • Irgendwo wird der Weg halt in der Mitte liegen. Tatsache ist dass sich PV im Moment nur rentiert weil es subventioniert wird. Oder wer hätte eine PV Anlage, wenn die Vergütung nicht so hoch wäre.
    Mein Schwager hat eine anlage die mittlerweile 5 Jahre ( damals glaube ich gab es um die 40 Pfennig pro KWh ) Und wer hat sich eine raufgebaut. Einige Grüne, und dann Ende im Gelände.


    Und heute ist es genauso. Mit der Vergütung und dem Preis fällt oder steigt die Rentabilität einer PV Anlage. Fakt ist Fakt

  • Hallo,


    sehe ich genauso wie Walter, ohne das EEG hätten wir nicht den Boom bei PV Anlagen.
    Es hat und wird immer irgendwelche Kritiker geben, die für etwas sind und dagegen. Fakt ist es muß jeder für sich entscheiden.


    Kleines Beispiel.
    Wir haben vor 10 Jahren ein neues Haus gebaut. Also das neuste vom neusten, Gasbrennwerttechnik, Solaranlage, Holzständerniedrigenergiehaus, soweit wie möglich alles biologisch.
    Reaktion der Umgebung, Freunde, Bekannte, Eltern. Rentiert sich nicht, die neue Technik wird auch halten usw usw, alles nur negativ. Trotzdem nach eigenem Willen gebaut, und heute Heizkosten von ca 600€/Jahr netto. Alle die mit uns gebaut haben, haben ca das 3-fache an Heizkosten.
    Wir haben ein gesundes Wohnklima, unsere Kinder sind ganz selten krank.
    Fazit:
    Es muß jeder selber entscheiden, für was und für wen er sich entscheidet.


    sonnige Grüße
    Jürgen

  • Hallo,


    Ohne Subvention, ob das nun EEG genannt wird oder anders läuft nichts. Das ist so im Agrarbereich, im Stahlsektor, bei der Kohleförderung... was weiss ich wo auch immer.
    Ob Förderung richtig oder falsch ist, ob sie den guten oder den falschen Weg bereitet will ich nicht kommentieren.


    Nur dies: Durch die Förderung des solaren Stromes kann der "kleine Mann" an diesem riesigen Kuchen, den der Strommarkt darstellt, mitknabbern. Er bezahlt mehr für den gekauften Strom, bekommt das aber wieder rein beim Verkauf. Also alles wunderbar!
    Bis jetzt haben die Stromlobbyisten alles eingesackt, ALLE anderen durften zahlen.
    Es gab vor kurzem einen Vortrag hier in Luxemburg. Wenn mann das glauben kann was gesagt wurde dann ist die Unterstützung für Atomstrom fast doppelt so hoch wie für PV-Strom !


    Es findet aber komischerweise niemand etwas dabei wenn das ganze Geld in nur wenigen Taschen verschwindet.


    Bei der Photovoltaik wird der "Reichtum" prinzipiell über Jeden und Jede verteilt, das finde ich gut. Genau das ist aber das Problem für manche "Herren", das schöne Geld verschwindet in den falschen Taschen...


    In Luxemburg wurde der "Unfug" ja gestoppt, dann dürfen die Gegner frohlocken.
    Es soll auch wieder Atomstrom gekauft werden. Dann wird meine nächste Rechnung wohl wieder niedriger. :wink:
    Wunderbar, alles ist wieder im Lot.
    Wir legen uns zurück, trinken Bier und kucken im Fernsehen wenn die Heli's von Katastrophe zu Katastrophe fliegen. :cry:
    Nichts für ungut Leute, so geht's sicher auch nicht.


    mfG


    Strawberry

  • Ich kann nur beipflichten,
    Solare Energiegewinning ist nur durch die Subventionen realisierbar.
    Aber wenn ich in die Vergangenheit schaue und darüber nachdenke wie viele Milliarden in die Entwicklung der "Totgeburt" Kernernergie gepumpt wurde, finde ich das Geld hier durchaus gut angelegt. Das Die sache mit der Photovoltaik, so wie sie jetzt läuft noch nicht optimal ist, kann diskutiert werden und das solare Thermie nicht kostendeckend ist, das war mir beim Kauf meiner Anlage von vornherein klar und dennoch habe ich mich im Sommer über jeden Tag gefreut, an dem ich Abends unter der Dusche gestanden habe und der Gaszähler an diesem Tag nichts zu Zählen hatte.
    Bin halt doch ein Öko(-loge/-nom).


    Sonnige Grüße uhnd gute Erträge


    Jürgen

    66x Sharp ND155E1 - 10.23 nominal
    1x SMA TL5000& 1x SMA TL4200 (ausgetauscht 12.06)
    SolarLog400 seit 12.2005
    E.ON Westfalen-Weser
    !Neue HP-Adresse!

  • Am letzten Satz von Jürgen möchte ich anknüpfen. Es ist einfach schön eine Solaranlage zu betreiben. Es macht Spass. Photovoltaik- und Thermieanlagen sollten überhaupt nicht antreten gegen finanzielle Renditeberechnungen. Energetisch lohnt es sich immer! Wenn man so denkt und weiterdenkt.. entwickeln sich ganz hervorragende andere Argumente. Freude an der Sonnenenergie. Faszination für Technik. Ausgleich der Kräfte. Ruhe und Stille.


    Roland

  • ....ich vermute relativ kurzfristig (nächsten 10 Jahre) eine grundsätzliche Wandlung aller bisherigen Renditebetrachtungen.....
    Sonnenernergie ist an Plausibilität nun mal nicht zu übertreffen, sie ist für mich die ursprünglichste aller Energieformen :D
    Das EEG ist schon erforderlich, sein Kick ließ mich meiner Litargie entrinnen :)


    respectfully


    Luke

  • Ja, Ja,


    ist schon Richtig. Ich bin ja auch der Meinung dass uns die Natur schon zeigt wie man gesunde Energie erzeugt, auch wenn es lange gedauert hat, bis wir es begriffen haben.


    Ich bin unserer ehemaligen Regierung auch für das EEG dankbar.


    Trotzdem darf man nicht vergessen dass ohne unser EEG der ganze Boom ausgeblieben wäre.


    Wenn man tief in den geldbeutel langen muß, und fast nix wiederkriegt, ist Schluß mit dem Umweltgedanken. Das gebe ich euch schriftlich.


    Also macht es wieder mal die Mischung. jeder freut sich wenn er Ökonomie mit Ökologie verbinden kann.