SBeam / SDC: Auswertung einzelner WR

  • Hallo PV'ler,
    ich habe jetzt einen Sunny Beam + den PC-Anschluss via USB zum Sunny Data Control konfiguriert. Ich bekomme auch Daten auf den PC, somit scheint die Sache also grundsätzlich zu funktionieren.


    Nun meine Frage: Wie kann ich (ausser am Sunny Beam Display, dort sehe ich die einzelnen WRs) die Werte der einzelnen WRs (ich habe 2) mir anschauen ... und natürlich dann auch auswerten?


    Die Frage wurde schon vor geraumer Zeit hier im Forum behandelt ...
    aber gibt es mittlerweile(!!) SDC-Upgrades / Firmware-Upgrades o.ä. , die meine gewünschte Funktion bereitstellen? Oder habe ich lediglich bei der Konfiguration irgendetwas übersehen?


    (zur Info: Version SDC 3.7.1.15)


    Freue mich auf Feedback,


    so long, Markus.

  • Ja gibt es.


    Den Anlagenmodus. Er ist unter Kommunikation verfügbar.


    Ich hab das in einem Thread schon mal erklärt. Ist aber nicht einfach. Du solltest dich aber vorher informieren. :P ich stehe da momentan nicht zur Verfügung, mir raucht zur Zeit der Kopf

  • ... das mit dem Anlagenmodus + "Geräte erfassen" hat insofern funktioniert, dass nun SDC auf die WR-Onlinedaten zugreifen kann.
    Im Normalfall benötige ich natürlich nicht so dedizierte Daten, so dass der SBEAM Modus im Prinzip völlig ausreicht.


    Nun habe ich da aber noch eine Frage zum Thema "Daten-Auswertung":
    Ich habe mir das Tool "Sunny-Report" angeschaut, das zwecks Daten-Aufbereitung genau das ist, was ich suche.
    Für die einzelnen WR-Kurven benötigt Sunny-Report eine Exceldatei mit den einzelnen Datenblättern der WR. Meine Exceldateien haben jedoch nur ein einziges Arbeitsblatt - mit dem Namen meines SBeam+Ser.Nummer. (sowohl im SBeam, als auch im Anlagenmodus wird so eine Exceldatei geschrieben)


    Nun die spannende Frage: wie komme ich zu den Exceldateien mit mehreren (passenden) "Geräte"-Arbeitsblättern???


    Leider habe ich hier im Forum noch nichts passendes gefunden.
    Es wäre also nett, wenn mir da noch einmal jemand behilflich wäre ... oder mir ggf. einen Thread-Link schickt, der mir hier weiterhilft ...
    bye, Markus.

  • Im Ordner Plants unter der zugehörigen WR Nummer findest du eine SDT_ XX.xls und eine SDM_xx.xx.xls. Die X stehen für Monat und Jahr. Diesen Pfad braucht SunnyReport um die daten auszuwerten. Nicht mehr. :wink:

  • ... unter "plants" steht bei mir nur EIN einziges Directory ("SBCxxx"), das wohl für mein SunnyBeam Gerät steht.
    Darunter 1x SDM_xxx.xls, 1x SDT_xxx und ein weiters "Daily"-Directory mit noch einer "SDM_xxx" Datei.
    Also auf Dateiebene keine Spur meiner beiden WRs ...
    bye, ein immer noch ratloser Markus.

  • Du hast eindeutig einen Denkfehler.


    Ich hab dir doch oben schon gesagt dass beim sBeam die Aufzeichnung der WR nicht vorgesehen ist.


    Diese Aussage hat sich seit Gestern nicht geändert. Du hast ne SDT_ und ne SDM_
    Fertig. Mehr gibt es nicht. :?


    Es gibt nur den sBeam und sonst nix. Dein SDC 3.71 kennt deine WR nicht mal.

  • Hallo Markus und Walter,


    ich muß jetzt mal nen kleinen Einspruch loslassen.


    Ich hab ne PV mit knapp 13kWp auf drei WR's verteilt. Die Daten logge ich über ein SB und SDC. Um Werte abzurufen, hat man dort die Buttons Energie und Meßdaten.


    Über Meßdaten wird eine Exceltabelle pro Tag erzeugt (Excel Bsp.: SDM_0602.xls), die die aufgelaufenen Leistungswerte im 10 Minuten-Schritt protokolliert. Dieses sind die Werte des gesamten Beams und muß pro Tag geholt werden, da Sie bei Tageswechsel verworfen werden.
    Über Energie wird eine Excel-Jahrestabelle (Bsp.: SDT_06.xls) erzeugt und ergänzt, die die Tageswerte des Beams und jedes angeschlossenen WR's enthält. Hier sollte aber der 30Tage-Speicher des Beams beachtet werden.


    Viel Erfolg 8)


    Jimmy

    Auch Fortschritt ist nur eine Art von Weglaufen!


  • Das ist schon Richtig !!!! Aber das war ja nicht das Problem. SDC zeichnet sicherlich den Tag auf, aber als Gesammtwert.
    Im sbeam Modus zeigt er im sBeam Display jeden Wechselrichter an, zeichnet ihn aber im SDC als Gesammtwert auf.
    Im Transparent Modus zeichnet er dann auch die Wechselrichter einzeln auf, dies ist aber nur für kurze zeit zulässig, da dann die funkdauer und Stärke auf einen nicht zulässigen Wert ansteigt. Logisch, er ruft dann alle Werte ab, und die müssen ja alle gefunkt werden.