Warum in aller Welt, soll man keinen Vertrag unterschreiben?

  • Hallo zusammen!


    Ich betreibe derzeit 2 Anlagen: Eine ist ca 3 Jahre alt und eine seit letztem Sommer.
    Bei der ersten habe ich aufgrund vieler besorgter Hinweise keinen Vertrag unterzeichnet, bei der neuen Anlage aber doch.


    Natürlich ist man gemäß EEG nicht verpflichtet einen Vertrag zu unterzeichnen oder zu schließen (rechtlich tut man es doch, nur eben stillschweigend). Andererseits muß man auch keine EC-KArte besitzen, oder keine (Vorsorge-)Vollmacht schriftlich bestätigen. Aber man tut es eben doch, weil bequem ist und man keine nennenswerten NAchteile hat, sondern es im umgänglichen Leben vieles erheblich erleichtert.


    So muß ich für die erste Anlage dem EVU vorschreiben, wie viel er Abschlag zahlen soll, ärgere mich mit ihm rum, weil er das anders sieht, muß zum Jahreende aufpassen (daß ich es nicht vergesse), eine REchnung sschreiben, in den Umschlag, Porto drauf, Rechnungseingang prüfen oder ich mache es wie bei der neue Anlage: Mein Abschlag im ersten Jahr war knapp bemessen, zum Jahreende kommt eine Bitte den Zähler abzulesen, auf eine KArte einzutragen, kostenfrei an das EVU zu senden, nach 3 AT (!!!) wars Geld auf dem Konto, die Abschlagsbeträge passend angehoben, eine Abrechnung mir zugeschickt etc.


    Und das, obwohl ich meinen privaten Strom auch noch woanders kaufe (da könnte man ja schon mit einer "verschleppten" Bearbeitung rechnen, oder)!


    Warum nun in aller Welt soll man keinen Vertrag abschlieén? Was sind die wirklichen Gründe, was sind meine wirklichen NAchteile? Nur weil die Schriftform nicht vorgeschrieben ist?


    *nicht-versteh*

  • Diese Verträge können Passagen enthalten die dich schlechter stellen als vorgesehen. Es muß aber nicht zwingend so sein. Alle EVU haben unterschiedliche Verträge, und einige haben aufgrund hoher Kritik die Verträge geändert. Du sollst aber nicht die Frage stellen was dieser Vertrag schadet sondern was er dir bringt. Er bringt dir 0 Vorteile, aber kann dir Nachteile bringen.


    z.B gab es einen Vertag, in dem festgelegt wurde dass du, wenn dir nachgewiesen wird dass du das Netz verschmutzt, für diesen Schaden haften mußt.
    In der nächsten Passage stand dann umgekehrt wenn das EVU Probleme mit dem Netz hat, sie für den Schaden nicht haftend gemacht werden kann.
    In Photon gibt es jede Menge Verträge verschiedener EVU's, und die sittenwidrigen Passagen die darin enthalten sind.


    Aber es gibt keinen Grund einen vertrag zu unterschreiben, aber viele es nicht zu tun

  • Zitat von Walter

    z.B gab es einen Vertag, in dem festgelegt wurde dass du, wenn dir nachgewiesen wird dass du das Netz verschmutzt, für diesen Schaden haften mußt.


    Verstehe ich nich. Nach der Verursacherhaftung des BGB bin ich eh dran, wenn ich was störe und mir das nachgewiesen wird. Obs im Vertrag drinne steht oder nicht.


    Zitat von Walter

    In der nächsten Passage stand dann umgekehrt wenn das EVU Probleme mit dem Netz hat, sie für den Schaden nicht haftend gemacht werden kann.


    Verstehe ich auch nicht: wenn mein Sunnyboy keine Taktung bekommt stellt er die EInspeisung ein (Schaden=keine Einspeisung), andererseits wenn es zu einem echten (Sach-)Schaden kommt,, für das das EFU veranbtwortlich ist, steht wieder das BGB da uns erklärt, daß die Verursacherhaftung eben beim EFU steht, egal was im Vertrag steht.


    Zitat von Walter


    In Photon gibt es jede Menge Verträge verschiedener EVU's, und die sittenwidrigen Passagen die darin enthalten sind.


    Sittenwidrige Passagen sind nicht nur sittenwidrig, sondern nichtig (wieder BGB, egal was im Vertrag steht)


    Zitat von Walter

    Aber es gibt keinen Grund einen vertrag zu unterschreiben, aber viele es nicht zu tun


    Doch, ich habe mehrere GRünde angezeigt, warum es vorteilhaft ist, aber bislang keinen einzigen echten Grund gefunden, eben NICHT zu unterschreiben, sorry Walter!

  • Du hast den Vertrag eh unterschrieben, und wenn du es für gut findest, dann ist es auch in Ordnung.


    Viele private und komerzielle Vertretungen und Vereine weisen darauf hin Verträge nicht oder nur modifiziert zu unterschreiben


    Solange kein Problem auftritt, ist es ja egal ob u einen Vertrag hast oder nicht.
    Wenn ein Problem auftritt, dann muß es sich zeigen.


    Die Gründe für einen Vertrag, versteh nähmlich ich nicht. Ob Vertrag oder Nicht hat doch mit der Abwicklung der Finanzen nix zu tun. Falls es so ist, dann ist es nur Schikane deines EVU, sonst gar nix.


    Im übrigen bin ich kein Anwalt der dir die einzelnen Passagen begründen kann. Wie gesagt da haben sich schlauere Leute wi ich gedanken gemacht, und eben festgestellt dass dich manche Verträge schlechter stellen als das EEG.
    Viele EVU haben Ihre Verträge dementsprechend dann geändert, aber warum wenn eh alles i.O. ist.

  • Hallo,


    auch ich hatte überlegt den Vertrag nicht zu unterschreiben da einige Passagen bei der Vertragsprüfung in der Photon als einseitig zu Gunsten des EVU angesehen wurden.


    Habe dann die entsprechenden Passagen im Vertrag gestrichen und durch eigenen und von der Photon vorgeschlagene ersetzt. Der EVU hat es anerkannt und gut ist.


    Warum ich unterschriebn habe? Nun eventuell möchte ich ja noch weitere Anlagen im Gebiet des EVU installieren und deshalb bin durchaus an einem partnerschaftlichen Verhältnis interessiert. Möchte nicht das ich aus welchen Gründen auch immer, wie z.B. bei der Zählermontage etc. hängegelassen werde.

    Gruss Stefan



    16,18 kWp Kyocera KC-190+200 GHT-2, Sunways NT6000+NT5000
    29,70 kWp Yingli YLDJ 165 (23V), Kostal Piko 4.2/5.5

  • Hallo zusammen,


    was Steff schreibt ist auch für mich der einzige Grund warum ich überlege den Vertrag zu unterschreiben.
    Schwieriger ist für mich aber noch die Frage was ich meinen Kunden empfehlen soll.

    Die Sonne strahlt in 15 Minuten
    soviel Energie auf die Erde,
    wie wir in einem Jahr verbrauchen.