Energiesparen in/für die Haus-Insel

  • Hi, wir haben auch die Miele " All Water ". Top Kiste mit getrenntem WW-und KW-Eingang. Stromverbrauch des Motors für
    eine 60 Grad Wäsche...150 Watt. Im Winter Heisswasser direkt vom Holzofen in die Waschmittelschublade, wenn
    Solarthermie schwächelt. Als wir noch in München gewohnt haben -vor ca. 20 Jahren- haben wir `ne alte Siemensmaschine
    mit Thermostatmischer ( Regler für Dusche ) an Erdgas betrieben. Da WW auf Umlage ging, haben die Nachbarn unsere
    Wäsche gleich mitfinanziert. Ein seltener Fall, dass sich ökologisches Denken ( damals ) sogar in klingelnde Münzen ver-
    wandelt hat.Das Problem sind die Eiweißflecken im Stoff, z.B. Blut. Die müssen mit Kaltwasser vorher ausgewaschen
    werden, da sie bei Kontakt mit heissem Wasser festbacken. Da meine Frau ohnehin die Angewohnheit hat alle Flecken
    sofort mit der Hand und Gallseife auszuwaschen, war das für uns kein zusätzlicher Aufwand. Denn dann braucht man auch
    keinen Vorwaschgang.
    Klar Umwälzpumpen wechseln. Bis jetzt arbeite ich mit Schwerkraft- Umlauf = 0000 Stromverbrauch. Für die neue Hütte
    habe ich schon eine 5 Watt - Pumpe gekauft. Übrigens auch hier, wenn möglich 24 Volt Gleichstrompumpe nutzen, da
    der Wechselrichterverbrauch entfällt. Meine Speicherladepumpe läuft bei 3 Watt noch sicher an.
    Das Management der grossen Stromfresser ist auch wichtig ! Je grösser der Strom, der aus dem Akku entnommen wird,
    desto kleiner wird seine Kapazität. Das heißt, alles schön der Reihe nach einschalten, nicht alles auf einmal.
    Wenn ich neue Geräte kaufe, achte ich immer darauf, dass die Betriebsspg. möglichst nicht über der Batteriespg. liegt.
    Zu Hause angekommen, verschwinden die Steckernetzteile erst einmal und die Geräte werden direkt angeschlossen.
    Unser Staubsauger ist ein Rowenta AIR FORCE mit Akkubetrieb ( 18 Volt / 40 Min. Laufzeit ). Laut Reklame entspricht
    der Reinigungseffekt einem 2000 Watt Staubsauger. Halte dies für übertrieben, aber wir sind sehr zufrieden damit. Den
    24 Volt Sauger mit 50 Min. Laufzeit kann man nicht mehr vernünftig direkt aus den Akkus laden. Für kurze Aktionen
    nutzen wir den kleinen Dyson Handstaubsauger, saugt sehr gut, aber nur 6 Min. lang.
    So long, edenwilli

  • Hi, für die Supersparer !
    Die Hausbeleuchtung auf ESL mit elektronischem Vorschaltgerät für 24 Volt. Die ESL gehen einfach nicht kaputt. Die
    ersten Vorschaltgeräte verabschiedeten sich nach 10 Jahren, eine Lampe war noch nie defekt. Aber das ist Geschichte.
    Endlich gute LED's auf dem Markt. Aber was ich eigentlich sagen wollte : Benutze statt normale Relais immer Strom-
    stoßrelais, die während des Schaltens keinen Strom verbrauchen. Bei der Lichtinstallation hat es noch den Vorteil, dass
    man keine Kreuz-Knoten-Schaltung mehr braucht. Vom Lichtschalter zum Leuchtkörper benutze ich dünnste Drähte, die
    lediglich das 24 Volt Stromstossrelais direkt an dem Leuchtkörper umschalten. Hat zusätzlich den Vorteil, dass
    die Stromflussverlust auf der Leitung von der Lampe zum Lichtschalter entfallen. Der Baubiologe hätte seine Freude
    an dieser Gleichstrominstallation. Der Wechselrichter ist nachts abgeschaltet. Sparen,sparen,sparen...
    MFG edenwilli