Was sollte ein "vernünftiges" PV- Angebot enthalte

  • Hallo,


    ich bin gerade mit der Planung und Realisierung einer Photovoltaikanlage auf unserer Betriebsstätte beschäftigt.
    So langsam habe ich auch alle erforderlichen Daten und Fakten gesammelt, um eine vernünftige Ausschreibung an die verschiedenen Solarteure herauszuschicken. :)


    Meine Frage jetzt an euch:
    Was sollte ein Vernünftiges Angebot der Solarteure Inhaltlich bieten ?
    Natürlich den Preis, schon klar. :wink:
    Ist auch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung eines jeden Anbieters sinnvoll ? Immerhin geht es in diesem Fall um eine 100kw/p Anlage...

  • Es gibt 2 Möglichkeiten zu einer gescheiten Berechnung zu kommen.


    Ein gescheites Planungsbüro.
    Das hat den Vorteil dass ein guter Solarteur mit einem gute Angebot gefunden wird. Zusätzlich wird eine anständige Wirtschaflichkeitsberechnung durchgeführt, und falls der Solarteur für Regress ausfällt, ist das Planungsbüro dran.


    Nachteil, umsonst arbeiten die auch nicht, logisch, die müssen auch leben.


    Nun die 2 Möglichkeit.


    Du lässt dir mind. 3 Angebote geben. Diese 3 sollen dich aber auch beraten und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung machen. Dann machst du die Arbeit des Planungsbüros mit Hile der 3 Angebote. Du vergleichst nicht nur, sondern du verknüpfst alle Vorteile, und streichst alle Nachteile. Übrig bleibt eine günstige, und gut geplante Anlage. du selbst wächst mit deiner Aufgabe, was dir später bei der Pflege deiner Anlage zugute kommt.

  • Zitat von Walter

    ...Du lässt dir mind. 3 Angebote geben. Diese 3 sollen dich aber auch beraten und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung machen. Dann machst du die Arbeit des Planungsbüros mit Hile der 3 Angebote. Du vergleichst nicht nur, sondern du verknüpfst alle Vorteile, und streichst alle Nachteile. Übrig bleibt eine günstige, und gut geplante Anlage. du selbst wächst mit deiner Aufgabe, was dir später bei der Pflege deiner Anlage zugute kommt.


    Tschuldigung, ich glaube ich habe meine Frage nicht klar genug gestellt. :cry:


    Wie sollte ein Angebot Inhaltlich aussehen ?
    Module ? Wechselrichter ? Kabel ? Unterkonstruktion ? Wechselrichterauslegung ?
    Was gehört in ein "Seriöses" Angebot, welche Informationen ?

  • Lass dir doch erst ein Angebot machen.
    Wenn du dem Solarteur schon im Vorfeld Hürden aufbaust, wirds ja nicht billig.


    Das Angebot soll der Solarteur machen. So wie er das für Richtig und gut hält. du machst da nix.


    Dann wenn du deine Angebote hast, lässt du die Leute antreten. Und fragst warum, wieso, weshalb. Dann bringst du deine Bedenken vor, und konfrontierst die Solarteure mit den anderen Angeboten. Und es öffnet sich ein Abgrund :lol:

  • Zitat von Walter

    Lass dir doch erst ein Angebot machen.


    [...]
    Das Angebot soll der Solarteur machen. So wie er das für Richtig und gut hält. du machst da nix.
    [...]


    Hallo mppPeak,
    ich würde es genauso machen wie Walter sagt.
    Hat auch den Vorteil dass man schon anhand des Angebotes sehen kann wie gründlich der Solateur arbeitet (es soll ja Angebote mit Bergen von Rechtschreibfehlern geben).
    Wenn Dir an den Angeboten was fehlt , kannst Du immernoch danach fragen. (aufgrund Deiner Erfahrung kannst Du sicher einschätzen was Dir wichtig ist)
    Bei der Größenordnung sollte sowieso ein Ortstermin an erster Stelle stehen, noch vor dem Angebot. Die Idee dazu sollte idealer Weise vom Solarteur selber kommen.
    So würde ich es jedenfalls bei meiner nächsten Anlage halten ...


    Grüße,
    Burkhard

    "Es ist besser ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen" ( Konfuzius )

  • Zitat

    ...(es soll ja Angebote mit Bergen von Rechtschreibfehlern geben).

    :?:


    Ich glaube, das Rechtschreibfehler in einem Angebot sicher nichts mit der Qualität des Solarteurs zu tun haben. Ich mache bestimmt (wie andere auch) genug davon. :?
    Schlechter wär´s wenn er nicht Rechnen kann... :wink:


    Zitat

    Bei der Größenordnung sollte sowieso ein Ortstermin an erster Stelle stehen, noch vor dem Angebot. Die Idee dazu sollte idealer Weise vom Solarteur selber kommen.


    Die kommen auch... Die Solarteure die keinen Ortstermin brauchen, fallen glaube ich auch in in den Ordner "unserios".

  • Hallo,


    würde nicht generell behaupten, das zur einer Angebotserstellung ein Ortstermin nötig ist.
    Denn anhand von Plänen kann eine erfahrene Firma hier doch auch bestimmt ein aussagekräftiges bzw verbindliches Angebot erstellen, mit allen Komponenten.
    Dies wird dch bei vielen Gewerken so gemacht.
    Oder wer glaubt das ein Elektriker vor jedem Angebot das er erstellt, die Baustelle besichtigt. Oder wie macht es Maurerbetrieb, er muß auch anhand von Plänen ein verbindliches Angebot erstellen. Was soll dieser besichtigen, die Wiese auf der einmal das Gebäude steht.
    Wenn in den Plänen etwas unklar ist dann kann man immer noch die Baustelle besichtigen.


    So ist es bei PV ebenso. Es gibt ein Dach mit bestimmter Eindeckung und Unterkonstruktion, eine Dachschräge eine Himmelsausrichtung, Entfernung zum Einspeisepunkt, muß noch die Leitung vom Stromversorger freigegeben werden ob die Anlagengröße eingespeist werden kann.
    Aber ich denke das alles kann eine erfahrene Firma auch aus der Ferne kalkulieren. Kommt es dann in die engere Auswahl und es sind noch irgendwelche Fragen zu klären, dann wird doch jede Firma bereit sein, persönlich anwesend zu sein.


    sonnige Grüße
    Jürgen

  • @mmpPeak hat geschrieben:
    Die kommen auch... Die Solarteure die keinen Ortstermin brauchen, fallen glaube ich auch in in den Ordner "unserios".


    Diese Aussage kann ich nicht bestätigen :!::!::!:


    @ ariba
    kann Deine Aussage nur bestätigen


    Mein Solateur hat nach Plänen und Fotos mir ein Angebot erstellt und dann bei einen persönlichen Gespräch dieses erklärt und meine Fragen sachlich beantwortet.Somit kann ich nicht sagen der Solateur ist unseriös.


    Wo ich meine zweifel habe ist wenn ich auf ein Angebot 3-4 Wochen warten bzw. nachfragen oder nachtelefonieren muss bis ich es erhalte.


    Habe selber ein kleines Geschäft und kann mir das nicht erlauben.
    Kein Angebot - keinen Auftrag :shock::shock:


    Gruß Anfänger

    Module: 27x Sanyo HIP210 NHE1/5,67kWpWechselrichter: 1x SB 5000 TL MS

  • Zitat von Anfänger

    ... Wo ich meine zweifel habe ist wenn ich auf ein Angebot 3-4 Wochen warten bzw. nachfragen oder nachtelefonieren muss bis ich es erhalte.


    Und wenn Du das Angebot hast, was steht dann drin ?
    Vielleicht: "Angebot über 1 Stk. PV-Anlage xxKw/p = xxxx Euro. Liefertermin: schnellstmöglich"


    Ich weiß ja nicht, bei einer Anlage solcher größe erwarte ich von jedem Solarteur sich das Dach vorher mal anzusehen.
    Verschattungen etc. können doch so viel besser erkannt werden. Vielleicht stellt sich ja dann sogar heraus, das wegen evtl. Verschattungen "nur" 80kw/p" montiert werden können....
    Nacher liegen die Module auf dem Dach und das Geschrei ist groß (wenn´s doch nicht so funktioniert). :shock:

  • Also bei uns im bay Wald wäre es nicht möglich ein Angebot für eine Anlage ohne Besichtigung zu erstellen.


    das dach muß ja im Vorfeld auf Tragfähigkeit und Zustand überprüft werden. dazu kommen noch Verschattungsprobleme, usw.


    Darum predige ich immer den Solarteur vor Ort nicht zu vergessen. geiz ist nicht immer Geil.