Die ersten Fragen.... Visionsonne

  • Hallo,
    ich befinde mich gerade in der Vorplanungsphase für eine Photovoltaikanlage und bin auf dieses Forum gestoßen.


    Ich wohne südlich von Hamburg meine Daten:


    Satteldach Bungalow
    Dachfläche 55m2
    Süden -7°
    Ertragsprognose 883 kWh
    Verschattungsfrei
    Eigenenergieverbrauch 3200kWh ( 2 Personen)
    Anlagengrösse 4-5 kWp
    mit Eigenverbrauchsregelung
    die Anlage sollte sich selber tragen


    Ich bin gerade dabei Angebot einzuholen. Das 1. Angebot kommt nächste Woche von einem Solarteur mit einer Solarworldanlage. Ein 2. Solarteur hat noch keinen Kontakt aufgenommen.


    Jetzt zu meinen Fragen:


    Ich habe noch einen Flyer von VISIONSONNE (mit Modulen von RISEN ENERGY). Kennt jemand dieses Unternehmen? Ist es sinnvoll Kontakt aufzunehmen?
    Der Wechselrichter soll in der nördlichen Abseite des DG installiert werden (ca. 5 m3 ->Wärmeentwicklung, keinen Keller). Welche Wechselrichter sind zu empfehlen?


    :danke:
    bluebell


    P.S. Es werden noch viele Fragen folgen :D

  • Hi,


    Zitat von bluebell

    P.S. Es werden noch viele Fragen folgen :D


    ja, die erste kommt schon, erst dann kann man anfangen mit der Planung:
    Welche genaue Größe (Länge x Breite) hat das Dach?
    Ist eine Gaube, ein Fenster oder Schornstein drauf oder kann es durchgängig in einer Fläche belegt werden?
    Kannst Du ein Foto vom Dach posten?


    Ganz grob geschätzt passen max. 8 kwp drauf, warum willst Du weniger draufmachen?

  • Die Dachlänge ist ist 10.5 m die Dachbreite ist 6,3m, In der Fläche gibt es eine Entlüftung und drei Dachfenster mit je 2,3 m2.
    Bild folgt...

  • Hallo,


    Zitat von bluebell

    Die Dachlänge ist ist 10.5 m die Dachbreite ist 6,3m,


    dann passen am besten 60-Zeller Standardmodule (99 x 1,66 cm) querliegend drauf.
    6 Reihen von First bis Traufe und 6 Reihen nebeneinander.
    Das sind brutto 36 Module mit jeweils etwa 250 Watt, also 9 kwp abzüglich der Fenster und evtl. der Entlüftung.


    Zitat von bluebell

    In der Fläche gibt es eine Entlüftung und drei Dachfenster mit je 2,3 m2.


    Kann die Entlüftung unter`m Dach umgelegt werden?
    Wieviele Module den Fenstern zum Opfer fallen, kann man erst mit einer genauen Bemaßung sagen, ist noch wichtiger wie das Foto.

  • Solarstrom ist in HH irgendwie nicht in. Habe jetzt mal Kontakt zu Heim-Hof.de aus Neumünster aufgenommen, am Telefon ganz nett, mehr kann ich noch nicht sagen. Es gibt die Fa. Kubusch aus Buchholz idn, kann aber keine Empfehlung aussprechen.

  • Zitat von RetroReturns

    Solarstrom ist in HH irgendwie nicht in. Habe jetzt mal Kontakt zu Heim-Hof.de aus Neumünster aufgenommen, am Telefon ganz nett, mehr kann ich noch nicht sagen. Es gibt die Fa. Kubusch aus Buchholz idn, kann aber keine Empfehlung aussprechen.



    Was bedeutet "keine Empfehlung", gibt es Erfahrungen mit der Fa. Kubusch aus Buchholz?

  • Hi,


    für die Planung der Dachbelegung ist`s jetzt wichtig zu wissen, wie hoch die Fenster sind und welchen Abstand sie zum Rand des Daches zu allen Seiten haben.
    Incl. der Entlüftung fallen dann wohl fast zwei komplette Reihen weg. :?


    Unter den Fenstern sind`s wohl etwa 3,5 Meter, die Fenster 1,5 m hoch und darüber nochmal 1,5 Meter, oder?
    Dann passen vermutlich 26 Module à 240 Watt drauf mit 6,24 kwp, passt genau für die harte 70% Regel und einen WR aus der 4,6 kva-Klasse.


    Der beste WR in dieser Klasse ist der Sunways NT-5000.
    http://www.photovoltaikforum.c…00_5000_900V_DE_03_12.pdf


    Zu dem passen 2 parallele Strings mit je 13 oder 14 x 60-Zeller Standardmodulen.
    Bei 2 x 13 Modulen à 240 Watt z.B.:
    http://www.photovoltaikforum.c…s=0&mode=display&id=56681
    http://www.photovoltaikforum.c…s=0&mode=display&id=45531


    Bei 2 x 14 Modulen à 225 Watt (falls die doch draufpassen) z.B.:
    http://www.photovoltaikforum.c…s=0&mode=display&id=25006
    http://www.photovoltaikforum.c…s=0&mode=display&id=56535


  • Danke für deine Vorschläge.


    Unter den Fenstern sind es allerdings nur 2,95 darüber nochmal 1,5 Meter!
    Ich denke an Einspeisemanagement mit einem WR der nur wenig Wärme erzeugt, da die Installation in der Abseite erfolgen soll. Das erste Angebot kommt von einem Solateur mit Solarworld. Bin mal gespannt ob dieser Kosta Pico WR darin auftaucht.


    bluebell

  • Hallo,


    Zitat von bluebell

    Das erste Angebot kommt von einem Solateur mit Solarworld.


    ich hab` grade mal nachgesehen, von den SolarWorld-Modulen würden die 40-Zeller mit 160 Wattp aus der Serie "Compact mono black" gut passen.
    40 Stück davon sollten auf`s Dach passen, sind 6,4 kwp.


    SolarWorld setzt neben SMA noch die von Dir genannten Kostal WR ein.
    Da solltest Du auf jeden Fall auf einen SMA WR bestehen, der SunnyBoy 5000 TL-21 passt da schon.


    Zitat von bluebell

    Unter den Fenstern sind es allerdings nur 2,95 darüber nochmal 1,5 Meter!


    Dann sind 72-Zeller (81 x 158 cm) auf Deinem Dach besser.
    Davon passen insgesamt grade so 33 Stück auf`s Dach, bei 190 Wattp Modulen sind das dann 6,27 kwp, ideal für die harte 70% Regel und dem Sunways NT-5000.
    Unter die Fenster passen dann 6 Module querliegend nebeneinander und drei Reihen übereinander = 18 Module.
    Links und rechts neben die Fenster jeweils 2 übereinander = 4 Module.
    Über die Fenster 2 Reihen übereinander oder eine Reihe hochkant = 11 Module.


    Die oberste Reihe ragt zwar 10 cm über den First, das geht aber noch grade so.
    Wär` natürlich schöner, wenn über den Fenstern 1,6 oder 1,7 Meter Platz wär` . . .