Netzausbau

  • Die Strombrücke soll ja mal bis nach Grafenrheinfeld weitergeführt werden.


    Das kann ja nur bedeuten, dass das AKW dort später wieder in Betrieb genommen werden soll!!!11!11!

    Ich würde damit nicht spaßen, es gibt genug stimmen die dafür plädieren das die akw weiterlaufen bzw später wieder angefahren werden sollen um eine günstige Stromversorgung sicherstellen zu können!


    Wobei die Anbindung bis Grafenrheinfeld auch logisch zu erklären ist, dort fehlt in Zukunft ein einspeiser, die Infrastruktur ist vorhanden, also koppelt man dort einen neuen Versorger an die Leitung und schon bekommt man den Strom in vorhandene Regionen

  • Nemolink HGÜ geht pünktlich in Betrieb

    Die Kosten lagen bei ca. 600 Mio. Pfund. Erwartet wird, dass das Kabel vorwiegend elektrische Energie nach Großbritannien liefern wird und neben der besseren Einbindung erneuerbarer Energien britischen Stromkunden jährlich etwa 80 bis 100 Mio. Pfund einsparen wird.

    -> Nach max 8 Jahren ist das Geld wieder drin UND es wird konventionelle Stromerzeugung durch EE ersetzt.https://de.wikipedia.org/wiki/Nemo_Link

  • Netzausbau führt zu geringerem Bedarf an Reservekraftwerken:

    Für den Winter 2019/2020 sind Reservekraftwerke mit einer Leistung von 5.126 Megawatt notwendig – 1.474 Megawatt weniger als im vergangenen Winter. Ein zentraler Grund für den geringeren Bedarf liegt der Bundesbehörde zufolge in Fortschritten bei der effizienteren Ausnutzung des vorhandenen Netzes, vor allem hinsichtlich des witterungsabhängigen Freileitungsmonitorings. Dabei wird die Auslastung der Leitung der Außentemperatur angepasst. Zudem habe die Fertigstellung einiger Leitungen dazu beigetragen, den Netzreservebedarf zu senken. Dies unterstreicht die Bedeutung des Netzausbaus nach Ausschöpfung von Effizienzreserven, so die Bundesnetzagentur.