Renault Twizy

  • Hallo zusammen,
    ich lese schon lange hier im Forum und bin nach wie vor vor begeistert über die Art und Fülle der Informationen zum Thema PV. Über dieses Forum bin ich letzlich zu meiner PV-Anlage gekommen, mit der ich nach 2 Betriebsjahren immernoch hoch zufrieden bin.
    Das einzigste was mir hier im Forum fehlt ist ein Renault Twizy Thread, den ich hiermit eröffne.


    In diversen anderen, inzwischen total unüberschaubaren, E-Mobilitäts-Threads findet man zwar die eine oder andere wichtige Information, Erfahrung und Frage zum Twizy - ich halte es für sinnvoll dies in einem neuen Thema zu Bündeln.


    Gekauft habe ich einen Twizy Urban 80 in salsarot mit Türen vor ca. anderthalb Monaten und bin fast 2000 km mit dem Ei unterwegs.
    Meine bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv:
    Ich benutze den Twizy zur Arbeitsplatzpendelei (36km pro Tag: hin und zurück). Die Reichweite liegt bei meiner Fahrstrecke und -weise bei ca. 87km - unterwegs bin ich innerorts mit geringem Landstraßenanteil.


    Meine Bedenken zu den halboffenen Türen haben sich nicht bewahrheitet: Die Zugluft ist kaum zu spüren und ich bin trotz einiger Regenfahrten nicht nass geworden. Die seitlichen Windabweiser funktionieren perfekt und verwirbeln sogar den Gischt von überholenden LKWs auf der Autobahn.
    Im Stand kann es sicherlich passieren, dass es bei ungünstigen Windverhältnissen mal reinregnet, davon blieb ich aber bisher verschont. Da der Twizy als offenes Gefährt konzipiert wurde, verfügt er über genügend Abflüsse, sogar auf der Sitzfläche.


    Da die Angst vor stets geöffenen Fenstern gerade in kälteren Monaten verständlich ist, arbeitet Renault an einer Fensterlösung, die aber noch nicht zu haben ist.
    Inoffiziell werden schon einige Lösungen angeboten - z.B. Folien mit Druckknöpfen oder starre Makrolonfenster.


    Ich habe mir im Heckbereich eine kleine Dreiecksfolie mit Druckknöpfen angebracht um den Fahrtwind im Bereich des Sozius zu reduzieren, für den Winter werde ich mir wahrscheinlich Folienseitenfenster zum Einknöpfen bestellen. Nicht weil ich vor Wind und Wetter Angst habe, sondern vor dem Salzwasser auf der Straße.


    Da es keine Lüftung gibt, vertraue ich auf die bisher einwandfrei funktionierende Scheibenheizung.


    Vom Fahrverhalten her fällt die harte Federung zunächst negativ auf. Nach einiger Zeit hat man sich daran gewöhnt und freut sich über diese sehr direkte Steuerung. Kombiniert mit dem tiefen Schwerpunkt durch den Akkublock unterm Sitz fährt sich der Twizy sehr sicher - wie ein Gokart. Ein ESP System gibt es nicht und es wird auch nicht benötigt.


    Genauso fehlt ABS und ein Bremskraftverstärker. Aber auch daran gewöhnt man sich schnell und die Bremsen funktionieren tadellos - man muss nur etwas kräftiger treten.


    Dass man mit den investierten 8500 EUR keinen qualitativ hochwertigen Wagen bekommt, kann man sich denken. Man merkt es dann auch beim Fahren an den manchmal knarrenden Geräuschen der Türen oder der Kunststoffverkleidungen.
    Der Asynchronmotor ist, wie es sich für einen E-Motor gehört, sehr leise, leider ist das Getriebe hier umso lauter. Aber störend wirkt es auf mich nicht. Der Twizy scheint recht wartungsarm zu sein. Renault möchte ihn nach der ersten Inspektion nur noch alle 60000 km wiedersehen.


    Vom Platzangebot reicht der Twizy für meine Belange voll aus. Als Fahrer habe ich dort mehr Platz und Beinfreiheit als in meinem Peugeot 206. Auf den Rücksitz passen locker zwei Wasserkästen und zwischen Sitz und Türen einige Tüten.
    Den 30l Kofferraum benutze ich selten: Warndreieck + Verbandzeug, Handtuch für den Sitz (bisher noch nie benutzt) und eine Regenjacke befinden sich dort.


    Die Sicherheit wird durch einen Fahrerairbag und ein Sicherheitsrahmen aus Stahlrohren einigermaßen gewährleistet. Einen Crashtest kann man sich bei Youtube ansehen.
    Dennoch weist der Twizy weit weniger Knautschzonen auf wie ein normaler PKW. Ich empfinde die Sicherheit aber für meinen Anwendungsbereich der Stadt als ausreichend.


    Eine volle Aufladung dauert 3,5h bei einer Ladeleistung von ca. 2300 W.


    Ich bin von diesem Konzept begeistert! Eigentlich war der Twizy als Zweitfahrzeug angeschafft worden - er hat aber den Peugeot 206 an eben diese Position verdrängt. Die meisten Fahrten erledigen wir inzwischen mit dem Twizy.
    Da wir ein Vier-Personen-Haushalt sind und doch manchmal größere Stecken zurücklegen müssen, werden wir den Peugeot sicherlich nicht auf- bzw. abgeben.


    Gibt es hier weitere glückliche Twizyfahrer?

  • Hallo Quarz,


    gestern bin ich zumTwizy Fahrer mutiert :P Wir interessieren uns für einen 45 er, da unsere Söhne mit 16 den großen noch nicht fahren dürfen.


    Wir hatten das Fahrzeug etwa 2 h zur Verfügung, im Stadtverkehr hat man definitiv kein Problem im Verkehr mitzuschwimmen. Auch eine brutale Steigung , etwa 11 %, hat er mit 2 Peronen bestzt suverän gemeistert. Allerdings geht das stark an die Batterievorräte.


    Schade war, das wir keine 45 er Version fahren konnten, um einen Überblick über die tatsächliche Leistung zu haben.


    Als Mopedersatz ist der Anschaffungspreis incl. Überführungskosten von knapp 9.000 € allerdings schon eine Hausnummer.


    Schaun mer mal.....

    Wer, wenn nicht wir....


    wann, wenn nicht jetzt?????

  • Hat eigentlich schonmal jemand ausprobiert ob die E-Fahrzeuge von Renault auch während der Fahrt aufgeladen werden können ?


    Und kennt auch jemand die Systemspannung vom Twizy? Kann die irgendwie nirgends finden :roll:


    Würde mich so rein interessehalber interessieren.

    Not just the strength to get yourself over , the strength to get over yourself

  • Der Twizy läd bei Schubfahrt nach.
    Gestern aus der Rückfahrt der 11% Steigung konnte man das gut an der steigenden Restkilometerzahl erkennen.

    Wer, wenn nicht wir....


    wann, wenn nicht jetzt?????

  • Ich habe auch schon mit dem Gedanken Tizzy gespielt.
    Leider hat mir das Akku-Leasing nicht gefallen.
    Dazu kamen noch die offenen Türen und der extrem kleine Kofferraum.


    Wenn ich im Winter nicht fahren kann zahl ich das ja umsonst, denn es gibt für den kleinen leider
    KEINE Winterreifen.


    Ein paar euro Teurer aber dafür gehört einem auch alles (akku) + Heizung, Fenster,.....
    http://elektro-mobil-center.co…urces/products/B2-10B.pdf


    Ich bin kein Gener des Twizzy, nur ist er für den ganzjahresbetrieb und als 2. Auto einfach nicht 100% zu gebrauchen.
    Wenn ich allerdings ein paar kröten über hätte würde ich das als Auto nutzen können um zur Arbeit zu fahern da ich nur
    ca. 12 KM (eine Strecke) habe.

  • Zitat von Mr.10.000Volt

    Der Twizy läd bei Schubfahrt nach.
    Gestern aus der Rückfahrt der 11% Steigung konnte man das gut an der steigenden Restkilometerzahl erkennen.


    nicht zwingend! Wenn mein Diesel-Berlingo ´ne lange Gefällstrecke im Schubbetrieb fährt oder ich ´ne Weile besonders sparsam fahre, erhöht sich die Anzahl der Restkilometer mit der verbleibenden Kraftstoffmenge auch. Und es kann mir keiner weismachen, dass das Fahrzeug im Motor frischen Diesel erzeugt.


    Liebe Grüße
    Martin

    Lasst die Sonne strahlen und den Wind blasen!

  • Es gibt Winterreifen für Twizy. Haben die Größe des R5.


    Ansonsten kann ich dem Threadstarter in so ziemlich allem nur zustimmen.


    Wenn ich einen hätte, würd ich mir auch um Fenster schauen bzw. Windabweiser und hinten die Dreiecke verschließen. Sonst ziehts wie Hechtsuppe.


    Bremse find ich nicht gut, auch bei festem Treten keine besondere Wirkung.
    Wenn er mir gehörte...würd ich das ändern.


    Die harte Federung find ich nicht so gut und das is auch für die Sicherheit eher schlecht.
    Mit der Lenkung hat das nur sekundär was zu tun. Aber die macht wenigstens Spaß, fand sie recht gut und lässt sich verhältnismässig leicht bedienen.
    Fahrleistung kann ich auch bestätigen, sehr steilen Berg rauf mit 2 Personen war kein großes Problem und er ging in der 70er Zone immerhin noch 75. Und ja...der Akku schmilzt dann förmlich zusammen.
    Rekuperation find ich viel zu schwach ausgelegt und nützt selten was.
    Ich vermute (weiß es echt nicht) dass es an der Ladefähigkeit der Akkus liegt. Strom ziehen is ja simpel, reinpumpen eher nicht.


    "Während der Fahrt laden"....ja, daran hab ich auch schon gedacht....ein Notstromaggregat auf den Rücksitz stellen...
    Könnte man ja mal probieren, Herr Threadstarter.
    Einfach mal Verlängerungskabel dran und paar Meter vor und zurück.
    Könnte mir aber aus Sicherheitsgründen vorstellen, dass das nicht geht.


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • Zitat von tomy38

    Wie verhält sich es mit dem Leasing des Akkus?


    Ich habe mich entschieden den Twizy durch das ganze Jahr zu fahren und wählte eine Laufleistung von 12500 km.
    Das kostet mich 58 EUR
    Zum Vergleich kostet die Miete für 7500 km lediglich 8 EUR weniger, also 50 EUR.
    Desweiteren entschied ich mich für eine dreijährige Laufzeit.


    Mir ist das Mietmodell wesentlich sympathischer als ein Kaufmodell. Zum einen trägt Renault das Akkurisiko und ersetzt ihn, wenn seine Kapazität unter 75% der ursprünglichen sinkt. Zum anderen ist in den monatlichen Kosten auch der Assistance Pannendienst inkludiert, der mich z.B. kostenlos abschleppt, wenn ich den Akku leergefahren habe. Weiterhin ermöglich der Batteriemietbertrag auch Zugang zu vergünstigten Konditionen bei Autovermietern.


    Nach dem Ablauf der drei Jahre habe ich ca. 2100 EUR für den Akku bezahlt, der laut Renault einen Wert von 3200 EUR hat.


    Zitat von mühli

    Die Bremse find ich nicht gut, auch bei festem Treten keine besondere Wirkung.
    Wenn er mir gehörte...würd ich das ändern.


    Mit diesen Erfahrungen stehst du ziemlich alleine da. In den großen Twizyforen in Deutschland (http://www.twizy-online.de) und der Schweiz hat bisher niemand die Bremsen moniert. Im Gegenteil: Erst heute wurde im deutschen Forum die Twizy Bremse ausdrücklich gelobt.
    Vielleicht war dein Vorführer etwas defekt.


    Während er Fahrt ist das direkte Laden nicht möglich. Der Motor lässt sich beim Laden nicht starten.