Allgemeine Frage zur Anschaffung!

  • Hallo Leute,


    erstmal kompliment für das sehr Informative Forum. Aber ein paar fragen hätte ich trozdem.


    Ich will mir dieses Jahr ein Haus bauen in einem Wohn/Gewerbe Mischgebiet. Hier wird allerdings verlangt, das ein Gewerbe vorhanden ist. Da ich selber in der Umweltbranche arbeite und viel mit BHKW´s zu tun habe war mein erster Gedanke mir einen Dachs anzuschaffen und den erzeugten Strom zu verkaufen. Dieses habe ich aber wegen der Kosten dann gestrichen.


    Nun bin ich auf die Idee gekommen mir eine Photovoltaikanlage auf das Dach zu bauen und halt diesen Strom als Gewerbe zu verkaufen (Dieses muss allerdings unser Bauamt noch als Gewerbe anerkennen). Das erstmal zu den Umständen.


    Nun meine Fragen:


    1. Lohnt es sich eine PV-Anlage zu installieren?
    2. Hat schon jemand Erfahrung was Gewerbegebiete mit PV angeht?
    3. Wie groß sollte die Anlage sein? (Das Haus ist ca 9x14 m, bei einer
    4. Dachneigung von 35 °, habe ca. 50 m² Dachfläche, wenn ich richtig gerechnet habe)
    5. Dach würde südwestlich ausgerichtet sein?
    6. Wie sieht der Ertrag in kwp/a im PLZ Bereich 38112 Braunschweig ungefähr aus?
    7. Und was würde mich so eine Anlage pro kwp ca. kosten?

  • Hallo und Willkomen im Forum,


    danke zunächst für die Blumen :roll:


    Nun zu Deinen Fragen :


    1. Lohnt es sich eine PV-Anlage zu installieren?

    Öklogisch lohnt es sich auf alle Fälle ob ökonomisch hängt von vielen Faktoren ab
    wie Preis der Anlage, Ertrag der Anlage etc. (wurde hier im Forum schon oft draüber diskutiert)


    2. Hat schon jemand Erfahrung was Gewerbegebiete mit PV angeht?

    Der Anlage ist es völlig gleichgültig ob diese auf einem Dach im Gewerbegebiet installiert ist oder sonst wo.
    Du benötigst auch keine Genehmigung des Bauamts sofern du die Anlage nicht Aufständerst.



    3. Wie groß sollte die Anlage sein? (Das Haus ist ca 9x14 m, bei einer
    4. Dachneigung von 35 °, habe ca. 50 m² Dachfläche, wenn ich richtig gerechnet habe)
    5. Dach würde südwestlich ausgerichtet sein?

    Je nach verbautem Modultyp wird für 1kWp eine Dachfläche von 8 bis 12 m² benötigt.



    6. Wie sieht der Ertrag in kwp/a im PLZ Bereich 38112 Braunschweig ungefähr aus?

    kannst du bei http://www.pv-ertrage.de für Deine Region genau ermitteln.
    Hier kannst du auch genau die Dachneigung und Ausrichtung zum Vergleich eingeben.



    7. Und was würde mich so eine Anlage pro kwp ca. kosten?

    Derzeit liegen die Preise bei ca. 5.000 Euro. Und hier stellt sich dann wieder die Frage Nr.1 !


    Gruß Elektron

  • Zu frage 2. war eigentlich gemeint wie es sich verhält als Gewerbe. Ob jemand sowas schon im Gewerbegebiet als Gewerbe gemeldet hat und ob mal noch irgendwelche Wohnflächen wie z.B. Arbeitszimmer haben muß das es als Gewerbe und nicht nur Wohnhaus akzeptiert wird!

  • Hallo,


    wenn Du ein Gewerbe anmeldest ist es nicht zwingend dass du ein Arbeitszimmer besitzt. Nur muss diese Gewerbe über lang oder kurz eine Gewinn vorweisen sonst wird das Finanzamt dir Liebhaberei nachsagen.


    Bei uns in der Region ist es als Privatperson und einer PV-Anlage nicht möglich ein Gewerbe dafür anzumelden.
    Ich würde doch an Deiner Stelle einfach mal mit der Gemeinde- Stadtverwaltung nachfragen die können Dir das am besten beantworten. Das hier sind doch nur alles Vermutungen.


    Gruß Elektron

  • Das ist ja mein Problem, die beim Bauamt sind mit der Frage ja völlig überlastet. Die meinte doch tatsächlich sie müsste erstmal checken ob die PV-Anlage am Tage 75 db und in der Nacht 45 db nicht übersteigt ??!!?? Was soll ich davon halten?


    Und zum Gewerbe. Eine PV-Anlage wirft über kurz oder lang doch Gewinn ab!!

  • Zitat von winky


    [...]meinte doch tatsächlich sie müsste erstmal checken ob die PV-Anlage am Tage 75 db und in der Nacht 45 db nicht übersteigt ??!!?? Was soll ich davon halten?
    [...]


    Hilfeeee :!:
    Schreiende Ahnungslosigkeit :!::!:
    Aber was ähnliches ist mir beim Finanzamt auch begegnet:
    Ich : [...] habe mir eine Photovoltaikanlage gekauft.
    Sie : [kuckt als hätte ich Ihr einen unsittlichen Antrag gemacht] was haben sie :?::?::?:
    Ich : [erkläre Ihr: Strom aus Sonnenlicht]
    Sie : Das klingt ja interessant, hab ich noch nie von gehört. [Dreh sich um] "Elfriiiiedeee" hast Du schon mal was von ... wie hieß das doch gleich[...] :roll:


    Ich finde es erstaunlich das man auch da wo man es nicht vermuten sollte immer wieder auf Menschen trifft die sogar mit dem Begriff "Photovoltaik" nichts anfangen können.


    Aber noch ein paar Jahre (und Energiepreissteigerungen später) dann wird sich das langsam ändern ...


    Grüße,
    Burkhard

    "Es ist besser ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen" ( Konfuzius )