Ihr habt's ja gesagt - neuer Akku muss her

  • Hallo Toni,
    ja verstehe ,die meisten 24V Wechselrichter sind für derart hohe Eingangsspannungen nicht geeignet da sie für den Betrieb an Bleiakkus entworfen wurden.Allerdings halten sie alle auch 32-33V im Eingang aus so das man nur den Spannungsteiler für die Abschaltung anpassen muß.


    Nein,IGBT`s sind hierzu vollkommen ungeeignet da über ihre Emitter/Kollektor Strecke immer 2V oder mehr abfallen was bei 50A schon eine Verlustwärme von mindestens 100W bedeutet! Nimm Mosfets mit möglichst kleinem Rs_on wie z.B. den billigen und überall zu bekommenden IRF1405.Zwei davon parallel und deine Verlustleitung sinkt bei 50A auf ein zehntel und weniger ab.


    Nein,leider habe ich keine Schaltung mit PWM da ich noch nicht direkt was damit gemacht habe,aber ich könnte dir den SC Laderegler von IVT empfehlen.Allerdings muß man den für deine Anwendung ein wenig modifizieren,zum einen den Spannungsteiler auf NiCd anpassen da auch er,wie fast alle Laderegler für Blei konzipiert worden ist ,zum anderen die Leistungsendstufe verstärken da er original nur bis 30A kann.Wie fit bist du in Sachen Elektronik? Einen Regler inkl. Schaltplan könnte ich dir gegen Unkostenerstattung zum experimentieren zusenden.Dieser arbeitet mit einer PWM von 100hz um die Oberwellenstörungen gering zu halten.


    Zur Not könnte ich auch die erforderlichen Änderungen durchführen so das du ihn nur noch anklemmen brauchst ;-)


    viele Grüße
    Leon M.

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

  • Hallo Leon.
    Danke für die Antwort, mit dem Techniker des Wechselrichterherstellers habe ich schon gesprochen, der sagt die Verlustleistung steigt zu stark an, das hält der WR nicht aus. Ich werde zwei oder drei Dioden vorschalten, dann verliere ich ca. 1,5V, damit kann ich leben, die Dioden überbrücke ich bei kleinerer Spannung wieder mit einem Schütz. In Sachen Elektronikkenntnisse bin ich halbwegs fit, ich habe früher in einer Elektronikwerkstätte Platinen und Baugruppen repariert. An dem Regler zum Experimentieren hätte ich Interesse, was hast Du Dir da unter Unkostenbeitrag vorgestellt? Bitte um PM.
    Grüße Toni.

  • Hallo Toni,
    aha,dann scheint es sich bei deinem Wechselrichter wohl noch um ein älteres Modell zu handeln welches ohne Speicherdrossel und/oder ohne Amplitudenregelung (bei Sinus) arbeitet da ansonsten keinerlei zusätzliche Verlustwärme entsteht.Darf ich fragen welches Gerät du benutzt?


    Das mit den Dioden wäre möglich,sehe ich aber wirklich nur als Notlösung an da je nach Belastung des Wandlers die Verluste darüber beträchtlich sein können.


    viele Grüße
    Leon M.

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

  • Bin auch gerade am Überlegen ob ich mir nicht einen Deubatt Akku kaufe. 48 Volt mit 700Ah für knapp 4000 € Brutto mit Elektrolytumwälzung und Wasserversorgung. Wie lange mag so ein Akku bei guter Pflege halten ?
    Ich finde da keine Erfahrungswerte.
    Danke
    Uli

    Halb-Insel:
    12 x SCHOTT PERFORM 245 Wp poly, 6 x 190 WP Chinamodule, Outback FM 80, TriStar 45 12-48V, Victron MultiPlus 48/5000/70-50, Werbat 48V/700 Ah
    neu seit 21. 08.2014: 10 kWp (NSP D6P 250Wp), SMA SB3000TL21 , SMA SB5000TL21

  • Kleines Update: Akkus sind da :lol:


    24 Volt 480 Ah SPzS von Werbat:












    Das Wassernachfüllsystem ist noch nicht montiert.


    Leider sind die Röhrchen für Elektrolytumwälzung ebenfalls noch nicht montiert. Eine Nachfrage ergab, dass man die Belüftungsröhrchen deshalb noch nicht angebracht hat, weil ja die genaue Anordnung unklar gewesen sei. Bei Gabelstaplern sei das üblicherweise nicht der Fall. Na gut dann lasse ich den Service kommen - für den Preis müssen sie dies schon ordnungsgemäß herstellen :D


    Leider habe ich auch noch keine genauen Antworten zu allen technischen Fragen erhalten. Beworben werden die Zellen als "Solarzellen", jedoch geben alle Datenblätter immer nur Ladedaten für die Verwendung von Netz-Ladegeräten an. Die dabei vorliegenden Umstände sind aber in keiner Weise mit den Umsänden in Insel-Solaranlagen zu vergleichen... hoffentlich kommen die Daten bald. Die richtigen Spannungswerte und Phasenlängen finde ich doch schon sehr wichtig, um eine lange Lebensdauer zu erreichen. Auch das Intervall und die Ladekurve für eine "Ausgleichsladung" bzw "Regenerationsladung" (zur Desulfatierung) wären noch sehr wichtig zu wissen.


    @ alle PzS User: Bitte teilt doch mal eure Laderegler-Einstellungen mit, mit denen ihr gut fahrt. Die Herstellerangaben wie "Laden nach DIN xyz" sind echt nicht hilfreich.
    Lustig fand ich das "Blubbern", das sogar schon deutlich unter 28 Volt zu hören war.


    Bastel

  • Hallo Bastel,


    Herzlichen Glückwunsch
    Kannst Du mal die Zellen messen und posten HöhexBreitexTiefe (Höhe ohne Stopfen und Anschlüsse)
    Das Gewicht je Zelle wäre auch Interesant


    Ich habe mein Akku ja auch letzte Woche bekommen
    Nur ich finde das meine Zellen für die angegebene Leistung sehr klein sind :?::juggle::?::juggle::?:


    Die Einstellungen für den Victron würden mich auch brennend Interessieren


    Gruß Mike

    3 x MultiPlus2

    6 x SmartSolar 150/35

    64 x 280Ah Lifepo4 EVE

    2 x Pana 5kW plus Ochsner IWP

    Entspannen

    Oder

  • Zitat von mike123

    Herzlichen Glückwunsch
    Kannst Du mal die Zellen messen und posten HöhexBreitexTiefe (Höhe ohne Stopfen und Anschlüsse)
    Ich habe mein Akku ja auch letzte Woche bekommen
    Nur ich finde das meine Zellen für die angegebene Leistung sehr klein sind :?::juggle::?::juggle::?:


    Die Einstellungen für den Victron würden mich auch brennend Interessieren


    Die Maße findest du hier: http://www.werbat.de/images/content/Solarbatteriezellen.pdf


    Meine sind die "6 SPzS 480".


    Stimmt, die sind tatsächlich erstaunlich klein. Meine "alten" PzV (Gel) hatten nur 360 Ah und waren 50 kg schwerer (400 zu 350). OPzS für rein stationären Betrieb sind nochmal ein Stück schwerer.


    Welche Victron Einstellungen brauchst du denn? Inverter? Lader? Virtueller Schalter? Ich nutze den virtuellen Schalter zur Absicherung, um bei zu wenig Sonnenstrom auf Netz umzuschalten (Hybrid-Inselanlage).


    Bastel

  • Hallo Bastel,


    Über Victron Einstellung reden wir wohl etwas später


    Ich habe wohl erst mal ein kleines Problem mit meinen Akku Lieferanten
    Da muß ich wohl erst mal morgen ein Telefonat führen
    Irgend etwas stimmt da mit den Leistungsangaben nicht
    Die angaben in Deinem Link bestätigt meine Vermutung, das mit den Leistungsangabe meiner Akkus etwas nicht so ganz richtig ist


    Ich habe mittlerweile einen ganz Dicken :evil::evil::evil: Hals


    Was denken die Lieferanten eigentlich von uns


    Ich habe Zauberakkus die angeblich 500 Ah haben sollen


    Und Du must dir die löcher für die Belüftung selbst bohren, weil sie nicht wissen wo sie hin sollen :?:


    Ich dachte, das es von der Chemie her vorgegeben ist, wo die Umwälzung der Lauge sein soll


    Hoffentlich klärt sich das alles zu unseren Gunsten auf :mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen:


    Gruß

    3 x MultiPlus2

    6 x SmartSolar 150/35

    64 x 280Ah Lifepo4 EVE

    2 x Pana 5kW plus Ochsner IWP

    Entspannen

    Oder

  • Das würde mich auch alles brennend interessieren vor allem von mike123. Du hast ja deubatt gekauft oder ?
    Ich wollte gerade meine Bestellung für die 48 V 700 AH losschicken, als ich eure postings gelesen habe. Jetzt wart ich doch mal lieber ab was ihr so rausbringt. Bei Deubatt kostet der 48V/700Ah Akku incl Lieferung, Elektrolytumwälzung und Wassernachfüllung 4106 €. Bei Werbat 4700€. Leider hab ich noch keinerlei Erfahrungswerte gehört wie lange die Akkus halten und ob die Angegebenen Kapazitäten stimmen.


    Also haltet mich auf dem laufenden.


    Gerade eben habe ich übrigens 12 Schott 245 Wp Module, den Outback und den Victron Multiplus 48V/5000 bestellt. Nur mit der Batterie warte ich doch noch ab:)


    Grüße



    Uli

    Halb-Insel:
    12 x SCHOTT PERFORM 245 Wp poly, 6 x 190 WP Chinamodule, Outback FM 80, TriStar 45 12-48V, Victron MultiPlus 48/5000/70-50, Werbat 48V/700 Ah
    neu seit 21. 08.2014: 10 kWp (NSP D6P 250Wp), SMA SB3000TL21 , SMA SB5000TL21

  • wieso: welche marke ist eigentlich dein akku ?
    danke


    uli

    Halb-Insel:
    12 x SCHOTT PERFORM 245 Wp poly, 6 x 190 WP Chinamodule, Outback FM 80, TriStar 45 12-48V, Victron MultiPlus 48/5000/70-50, Werbat 48V/700 Ah
    neu seit 21. 08.2014: 10 kWp (NSP D6P 250Wp), SMA SB3000TL21 , SMA SB5000TL21