Conergy oder sharp? Was soll das?!

  • Hallo Forum!


    Seit Nov. 2005 bin ich stolzer Besitzer einer PV-Anlage (9,44 kwp).


    Das Angebot und Rechnung der Firma lautete über sharp Module (185 W). Geliefert bekommen habe ich aber conergy Module. Eine Nachfrage bei der Firma ergab, dass es "egal sei, denn conergy sei sharp". :shock: Das muss man erst mal verdauen. Also VW ist Audi, wobei dieser Vergleich nicht passt, denn die laufen unter einem Mutterkonzern, wobei conergy und sharp (glaube ich) unabhängig voneinander sind. Also VW ist gleich Ford oder so ähnlich. :oops:


    Nachforschungen u.a. hier im Forum ergaben, dass die conergy Module wohl baugleich mit den sharp Modulen sind.


    Auf der Internetseite von conergy wird das 185 W Modul gar nicht aufgeführt.


    Also, was soll das??? :?::evil:
    Warum gibt es eine so verwirrende Produktpolitik (ja, ja, ich weiß: Grund ist sicher der Preis). Vielleicht kann mir das Forum hier weiterhelfen.


    Muss ich wegen der Rechnung noch etwas unternehmen (Gewährleistung usw.), denn dort steht, dass ich sharp-Module geliefert bekommen habe. Auf dem Dach habe ich aber conergy.


    Steffnix :?:

    Mit sonnigen Grüßen!!!

  • hallo steffnix,


    ich kann dich beruhigen...conergy selber fungiert als hersteller im rechtlichen sinn und sharp als produzent. dieses modul mit 185 watt wird sozusagen gelabelt...ähnlich wie bei bosch und siemens .... nimmst du die blenden der waschmaschinen ab...verbirgt sich die gleiche technik dahinter...ergo ist das conergymodul ein gelabeltes sharpmodul:-)

  • Hallo,


    auch wenn der Hersteller conergy ist und der Produzent sharp, sollte in meinen Augen auf der Rechnung auch das Modul stehen mit welchem es gelabelt ist und auf dem Dach liegt. Wer für wenn was produzeirt oder labelt interssiert mir aus Sicht der Rechnungsstellung gar nicht. Ich möchte eine Rechnung haben auf der genau das Produkt draufsteht das ich auch auf dem Dach habe.


    Liebherr baut auch Kühlschränke für Miele, tortzdem erhält der Endkunde auch eine Rechnung über einen Miele Kühlschrank und nicht eine über einen Liebherr Kühlschrank.


    Gruß Elektron

  • Elektron hat natürlich absolut Recht. Wenn Conergie auf dem dach liegt muß dieses Modell auch auf der Rechnung stehen. Ohne wenn und aber.


    Es wurde in diesem forum schon häufig drauf hingewiesen dass es nur wenige Zellenhersteller gibt, Modulhersteller sind es mittlerweile schon einige, aber noch überschaubar. Labels, Brandings, oder Vertriebsnetze gibt es mittlerweile unzählbare. Um ein vielfaches mehr als Hersteller.


    Ich möchte aber auch darauf hinweisen dass auch wenn ein große Firma dahintersteht, es sich nicht um die gleiche Qualität handeln muß. Es können dünnere Scheiben, schwächere Rahmen, billigere Stecker und so weiter verbaut werden.
    Man kann also nicht behaupten dass Conergie und Sharp das gleiche Modul ist, nur weil es von Sharp hergestellt wurde.
    In dem fall kenne Ich Conergie nicht, ist nur ein Beispiel.

  • Es gibt keinen tech. Unterschied... ist wirklich nur das Label...


    Steffnix


    Ich will dich jetzt nicht noch mehr verwirren aber auch der Wechselrichter ist ein Conergy von aussen und innen ein Fronius....

    32.06kWp Kyocera KC-167 GH-2; Solarmax40
    16.34kWp Kyocera KC170 GHT-2; 2xSolarmax6000C 1x6000S
    109.2kWp Sharp NT R5E3E; Solarmax100C

  • Xam Ralos :


    Also solar max,


    du hast mich schon ein bisserl verwirrt, denn ich hab doch gar nicht von WR gesprochen. Übrigens habe ich Kaco WR (3 Stk je 3500 W). Was sind diese denn, gelabelte sharp, gebrandete conergy, vertriebene fronius, oder doch sma oder was...? :roll::lol:


    Steffnix

    Mit sonnigen Grüßen!!!

  • Kaco ist Kaco


    Xam Ralos


    Es gibt mit Sicherheit technische Unterschiede. Ich weis es z.B von Schott Solar.
    Mittlerweile ist ja RWE ausgestiegen, aber Schottsolar stellt für verschiede Firmen Module her. Diese werden auch nach Kundenwünschen hergestellt. Diese Module müssen nicht zwangsläufig 100% identisch sein. Sowas nennt man dann OEM Produkte.


    Übrigends arbeite ich bei einer Schott Tochter, und unsere Firma stellt 60% OEM Produkte für andere namhafte Hersteller her.
    :lol:

  • Hallo Steffnix,
    mir ist es ähnlich ergangen.Bei mir waren zwar Conergy-Module(E175 P) auf der Rechnung und auf dem Dach aber im Angebot waren Module mit der Bezeichnung ST-SEM 170.Was machst da hinterher ?Der Solateur versicherte mir sogar dass die Conergy besser seien und ihn im Einkauf mehr gekostet hätten,sie seien ein absolutes Hochleistungsmodul .Genau-
    so von den 4 WR waren 2 "Conergy" von Fronius.Seis drum ich bin mit der Anlage sehr zufrieden ,auch die Leute von Conergy haben mich auf Nachfrage sehr freundlich aufgeklärt.
    MFG Wendelin

  • Steffnix


    Conergy Module werden nicht mit Conergy Wechselrichter vertrieben?? War doch mal so...


    Ne Kaco ist Kaco...



    Walter
    Aber nach meiner Info macht sich Conergy nicht die Mühe, jedenfalls wars beim Conergy 160P (Sharp 160P)...so.

    32.06kWp Kyocera KC-167 GH-2; Solarmax40
    16.34kWp Kyocera KC170 GHT-2; 2xSolarmax6000C 1x6000S
    109.2kWp Sharp NT R5E3E; Solarmax100C

  • Zitat von "Xam Ralos<br>[user='12'

    Walter[/user]
    Aber nach meiner Info macht sich Conergy nicht die Mühe, jedenfalls wars beim Conergy 160P (Sharp 160P)...so.


    :lol: Was soll ich noch sagen. Ich weis es ja nicht beim Conergy, das habe ich ja auch nie behauptet.


    Aber ich kenn es von anderen Modulen.
    Es gibt natürlich Module mit verschiedenen labels mit identischen Eigenschaften. logo
    Aber es gibt auch Module die von einer firma produziert werden unter verschiedenen Labels vertrieben, aber auch unterschiedlicheQualitäten aufweisen. OEM Produkte sind gerade in diesem Bereich weit verbreitet. Dabei werden natürlich Kundenwünsche berücksichtigt.