Grid Guard Code berechnen?

  • Der Grid Guard Code von SMA beinhaltet wenn ich das richtig verstanden habe nur eine Zeitangabe. Es sind weder persönliche Infos noch eine Serinennummer des WR erforderlich.


    Es muss doch möglich sein solche Codes selber zu errechnen?! Zu Zeiten in denen Programmierer die Unlock- Codes von Handys berechnen und so vieles mehr sollte der Grid Guard Code doch kein Problem sein?!


    Gibt es schon Lösungen? Alternativ würde ich abgelaufene Codes sammeln und versuchen jemanden zu finden der das hinbekommt.


    Mfg


    WW

  • Für was? SMA gibt den GridGuard Code auf Anfrage heraus und es hat seinen guten Grund warum da nicht jeder drin herumspielen soll...

  • Servus,


    wenn ich es richtig verstanden habe ist der Servicecode und die damit verbundene Installateur-Registrierung
    ein persönlicher, nicht zeitlich begrenzter Code. Es soll damit nachvollziehbar sein, welche Firmen/Installateure
    Änderungen an Netznormen, Abschaltgrenzen usw vorgenommen haben.


    Viele Grüße
    skyrace

  • sprechen wir von verschiedenen Codes?
    Der mit dem sich die Netzparameter verstellen lassen hat eine "Haltbarkeit" von 10 Stunden, genau wie man z.B. die Ländernorm auch nur in den ersten 10 Stunden des WR-Lebens ohne diesen Code verstellen kann, dann ist alles gesperrt.


    Abgesegen davon ist vor eventuellen Knack-Versuchen die Frage zu klären, inwieweit es rechtlich zulässig ist so einen Code zu knacken und v.a. in Verkehr zu bringen.
    Mir fällt auf Anhieb nichts ein was dagegen spricht (schließlich hat man als WR-Eigentümer mit SMA keinen Vertrag geschlossen der dagegen spricht, und um einen "Kopierschutz" handelt es sich auch nicht), aber ich bin da kein Rechtsexperte, kann gut sein dass das trotzdem irgendwelche Rechte von SMA verletzen würde o.ä...


    (mir persönlich wärs auch lieber, wenn man einfacher an die Einstellungen käme... wenigstens die Ländernorm und die Blindleistungs- und Leistungsbegrenzungseinstellungen sollte man selber einstellen können. Das ist bei z.B. Kaco besser gelöst.)

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Netzparameter lassen sich nur mit dem GridGuard-Code verstellen. Dieser hat KEINE Haltbarkeit. Lediglich "vergisst" der Wechselrichter ihn nach einigen Minuten wieder, so das er für weitere Änderungen erneut eingegeben werden muss... bzw. damit der Nutzer nicht einfach nach Fortgehen vom Monteur unauthorisiert was ändert.
    Um den Code überhaupt eingeben zu können brauchts dann ggf. noch einen anderen Code, der sich z.B. aus dem Datum ergibt im Falle vom Sunny Data Control. Ohne den lassen sich die meisten Parameter (also auch nicht netzspezifische) nicht vom SDC ändern... sehr wohl aber über von Hand geschickte Datenpakete. Die Netzparameter lassen sich aber auch nicht über eigene Datenpakete ändern solange der GridGuard-Code nicht zum WR geschickt wurde. Insofern also die verschiedenen Codes auseinander halten!


    Weidemann:
    wenn du ihn für die privat knackst ist das sicherlich deine Sache... bzw. ggf. die zwischen dir und deinem Netzbetreiber. Wenn du die Infos veröffentlichst, dann veröffentlichst du damit Firmengeheimnisse die du durch Reverse Engineering etc. dir angeeignet hast... das ist dann definitiv nicht legal.

  • Kann man den Code denn, wenn man ihn von SMA erhalten hat, jederzeit wieder benutzen? Oder ist dieser eine Code den man bekommen hat nach 10 Stunden nicht mehr zu gebrauchen?


    WW

  • meines Wissens ist dieser Code nicht zeitlich beschränkt
    er ist aber personalisiert, so daß damit vorgenommene Änderungen dem "Inhaber" zugeordnet werden können

  • Der Code ist dauerhaft für ALLE SMA-Wechselrichter gültig. Da er personenbezogen ist, lassen sich Änderungen nachvollziehen. (auch illegale !)


    Grüße aus Köln

  • Mein Wissen zu dem Code....


    jede Änderung wird gespeichert, wird nie gelöscht wenn man so ein Code eingibt, so kann SMA im Fall der Fälle genau nachschauen, wer was zu welchen Datum geändert hat.
    Sollte dann missbrauch festgestellt werden, kann der Netzbetreiber einem die Einspeisevergütung streichen...


    gruß

  • Warum sollte er das koennen? Du hast Strom erzeugt und eingespeist, der ist somit auch zu vergueten. Er kann allerhoechstens bei Bekanntwerden einer Verletzung der Netzparameter eine Abschaltung der Anlage fordern und ggf. die Sicherungen am Anschlusspunkt ziehen bis der WR wieder den Vorschriften entspricht. Und Aenderungen mit Datum protokolliert? Wie macht das denn z.B. ein SMC7000, der weder Uhrzeit noch Datum kennt?