Sunpower Module

  • Hallo,


    ich lasse mir gerade verschiedene Angebote für eine Dachfläche anbieten.
    Drei Angebote habe ich bereits, jeder bietet ca. 10 KWp an.
    Von Sunpower bekomme ich in den nächsten Tagen ein Angebot, Telefonisch hat er mir aber schon mitgeteilt dass er mit den Modulen von Sunpower 15 KWp auf die selbe Fläche bekommt.


    Nun meine Frage, ist das Möglich?
    Sind die Sunpower Module (unabhängig von den Kosten) wirklich um 50% besser als alle vergleichbaren?
    Ich kann das kaum glauben, das alle anderen solch einen großen entwicklungsrückstand haben.


    MFG Andy

  • Hallo Andy,


    willkommen im PV-Forum :D


    Möglich ist alles :D
    Sunpower haben den höchsten (Flächen)Wirkungsgrad. D.h. - mit Sunpower Modulen bekommst immer um die 20% mehr kwp aufs Dach als mit andern guten Modulen. Wenn Dir natürlich jemand DS Module angeboten hat, würde das mit 50 % durchaus möglich sein. Sonst nur, wenn der eine Anbieter Schattenzonen auslässt, der Sunpower Anbieter alles zuflastert und eben das Dach wirklich voll ausreizt.
    Stell das Sunpwoer Angebot mit den andern zusammen einfach mal ein - inkl. Dachbelegungsplan.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Die, die eine solche Werbeposaune betätigen, sind zudem mutig bei der Überplanung der tatsächlich zulässigen und auch sinnvollen Dachfläche, ohne Rücksicht auf die realisierbaren Erträge. Denen geht es oftmals nur um die verkaufte Leistung und das dies nicht immer etwas mit Erträgen zu tun haben muss, weisen unzählige Beiträge hier im Forum aus.
    Wie MBIKER_Surfer schon sagt, lass es von Leuten bewerten, die NICHT Äpfel mit Birnen vergleichen - hier im Forum.
    Deine Objekteigenschaften und das Umfeld hat großen Einfluss auf das, was geht...


    Grüße

  • Hallo,


    Danke erstmal für die Antworten.
    Ich erwähnte ja das ich das Angebot von den Sumpowermodulen noch nicht habe.
    Ich werde aber, soblad ich alle Angebote habe hier eine zusammenfassung einsetzten.


    Das Haus ist ein 3 Familien Haus und Höher als die umliegenden Häuser.
    Verschattung ist nicht gegeben.


    Soweit die Vorgabe an die Solateure die "persönlich" Vorbeigekommen sind.
    Die anderen fallen eh gleich raus.


    Wenn mir also drei Leute 10,14 KWp - 10,43KWp anbieten,
    und dann der von Sunpower 15KWp anbietet ist mir doch erstmal egal wieviele Module er verbaut.


    Mich hat lediglich der Große Unterschied der Gesammtausbeute verdutzt.


    zu den Antworten:


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Sunpower haben den höchsten (Flächen)Wirkungsgrad. D.h. - mit Sunpower Modulen bekommst immer um die 20% mehr kwp aufs Dach als mit andern guten Modulen.


    solch eine Antwort hilft weiter dafür vielen Dank.


    Zitat von P.Voltologe

    Die, die eine solche Werbeposaune betätigen, sind zudem mutig bei der Überplanung der tatsächlich zulässigen und auch sinnvollen Dachfläche ...


    diese Antwort hilft nicht weiter und ist der Sache fachlich nicht hilfreich.


    MFG Andreas

  • In diesem Fall sollen lt Angaben 40 % mehr Leistung aufs Dach passen!
    Das wird interessant, wie das geht und für welchen Preis.

    Gruß
    Heico


    112 kWp Kyocera

  • Hallo,


    ich halte das durchaus für möglich - aus eigener Erfahrung.
    Ich hatte 4 Angebote für die gleiche Dachfläche:


    1. Module CentroSolar = 8 kwp
    2. Module Sunpower 300 = 9,6 kWp
    3. Module Sunpower 318 = 10,812 kWp
    4. Module Sunpower 318 = 13,36 kWp


    Also auch in etwa gleicher Abstand.


    Gruss


    Crespel

    42 x Sunpower E19 SPR318E-WHT-D(mono)-13,36 kWp
    2 x Fronius IG Plus 70 V 2
    Dachausrichtung:180°,aufgeständert 10°
    Fronius-Datalogger Web/-Sensor Box/-Solar Access/-Personal Display, Hager-,EMH-eHz jeweils mit COM-Log

  • Zitat von Crespel

    Hallo,
    ich halte das durchaus für möglich - aus eigener Erfahrung.
    Gruss
    Crespel



    Nein - das ist unmöglich. Der Modulwirkungsgard der neuen E20 Serie sagt um die 20% - wenn ein durchschnittliches Modul um die 15 % hat, können eben bei otpimaler Belegung nicht mehr als 33% KWp aufs Dach passen (gleiches Modulmaß vorausgesetzt). Und és gibt ja mittlerweile auch bei der Konkurrenz Module mit knapp 17% (die allerdings auch rel. teuer sind).


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Die SunPower Module sind sehr gut und die E20 sind z.Z. die technologische Spitze der PV. Leider ist die Software (Solarteure) meist nicht passend in D. dazu. Aus welchen Gründen auch immer, sind SunPower und auch Sanyo Anlagen meist nur bei eher unterbelichteten Solarteuren zu bekommen. Von 10 Versuchen diese in Spiel zu bringen, scheitern 9. Und bei meinen Versuchen spielt Geld nicht die wesentliche Rolle. Mir stinkt das gewaltig.


    Im Segment EFH denke ich, das man die Mehrkosten von einigen Cent je Wp verkraften kann. *


    *Im Moment sind selbst "teure" EFH PV Anlagen Goldwert.

  • Danke für die Antworten.


    Ich bin ja mal gespannt, der Solateur kommt heute nachmittag zur Angebotsbesprechung vorbei.
    Er ist der bisher einzige der verschiedene Modulanordnungen berücksichtigt hat.
    Mir ist egal wenn eine Reihe Module quer liegen, wenn dadurch der Platz besser ausgenutzt wird.


    Gestern am Tel. nannte er mir einen Preis von 2200€/KWh.
    Naja, andere Angebote waren schon bei 1600€/KWh.
    sind schlappe 40% mehr, naja wenn die Module wirklich so gut sind ist es immerhin eine Überlegung.


    Zitat von PV-Berlin

    Von 10 Versuchen diese in Spiel zu bringen, scheitern 9.


    Woran scheiterten die denn, woran kann ich einen guten von einem Schlechten erkennen?
    90% ist schon eine Hausnummer


    Im allgemeinen ist es schwieriger als gedacht wirklich vergleichbare angebote zu bekommen, da jeder auch ein wenig anders rechnet.
    Der eine macht sich mehr mühe, der andere weniger.


    Ich sehe da auch noch eine andere Betrachtungsweise, ob man die so sieht bleibt jedem selber überlassen (auch ich weiss net ob ich es gutfinde):


    Der einfachheit halber vereinfache ich die Daten


    Ich bekomme für ca. 20.000€ 10 KWp auf mein Dach, oder für
    ca. 35.000€ 15KWp.
    Auf den ersten blick eigentlich einfach jedoch:
    ob ich 35k anlege oder nur 20k mach absolut die rendite schon einen unterschied.
    wenn das Geld also vorhanden ist und es wenig andere so gute Geldanlagen .......
    naja bin ja mal auf nachher gespannt.


    MFG Andy

  • Das ist richtig, aber in der Moduldatenbank kann man auch nachlesen das die E20 Module eine Toleranz der Nennleistung von bis zu +5,0% haben. Vielleicht hat ja der Sunpower Anbieter gleich die 5% mit eingerechnet? :wink:


    lg


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Nein - das ist unmöglich. Der Modulwirkungsgard der neuen E20 Serie sagt um die 20% - wenn ein durchschnittliches Modul um die 15 % hat, können eben bei otpimaler Belegung nicht mehr als 33% KWp aufs Dach passen (gleiches Modulmaß vorausgesetzt). Und és gibt ja mittlerweile auch bei der Konkurrenz Module mit knapp 17% (die allerdings auch rel. teuer sind).


    Gruß
    Martin