around the world - Der Photovoltaik Weltmarkt

  • GEST evtl liegt das @cheaper than Coal“ ja an den wahnsinnigen staatlichen Unterstützungen für den Bau neuer AKW?

    Es gab doch hier letzte Tage den Hinweis auf eine Milliardenförderung für den Bau neuer AKW...

    Und der Preis je kW laut Planung ist bei einem AKW noch nie der Preis für das betriebsfertige Kraftwerk gewesen, dieser lag immer ein Vielfaches drüber...

    Egal ob Kalkar vor über 40 Jahren oder heute Olkiluoto oder Flamanville...

  • GEST evtl liegt das @cheaper than Coal“ ja an den wahnsinnigen staatlichen Unterstützungen für den Bau neuer AKW?

    Neee, die Totalverstrahlten glauben/glaubten tatsächlich dass "cheaper than coal" auf ordentlich marktwirtschaftlichem Weg machbar wäre.


    Unten auf der Seite ist ne Tabelle die zeigt, was die sich 1990 so an Kosten zusammen halluziniert haben

    http://www.phyast.pitt.edu/~blc/book/chapter10.html


    Da der Link bei mir grad nicht läuft, hier die Archivversion

    https://web.archive.org/web/20…/~blc/book/chapter10.html


    Der erwähnte AP-600 wurde übrigens wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit (!) auf 1.000 MW hochskaliert und hat dann als AP-1000 für reichlich Zeitplan- und Budgetüberschreitungen und den Abbruch von AKW-Bauten geführt.


    Ich würd den Rest zum Atomthema gern im Atomkraft-Thread weiter behandeln wenn Bedarf besteht:

    Darf man Atom abschreiben?

  • Bei Enphase(von den Toten auferstanden) und Solaredge lief es ja in der ersten Jahreshälfte super gut.

    Wie schätzt ihr da unseren einstigen Primus SMA ein? Geht es da langsam dem Ende entgegen oder kann man von denen noch mal positive Nachrichten erwarten?

    So wie SMA deren Sicherheitsprobleme in den SMA Wechselrichter angeht (nämlich garnicht / durch ignorieren) würde ich nichts positives erwarten. Da somit auch das letzte Argument (guter Support) nicht mehr für einen SMA Wechselrichter spricht und die Chinesen nicht nur günstige Module sondern auch günstige Wechelrichter können ist das Ergebnis meiner Meinung nach absehbar.

  • SMA heute 'leicht' im Plus! *Sie waren schon bei 17%



    Der Solartechnikkonzern SMA Solar ist im ersten Halbjahr in die roten Zahlen geraten. Bei einem Umsatzrückgang um 8,1 Prozent auf 362,7 Millionen Euro fiel netto ein Minus von 14,2 Millionen Euro an nach einem Gewinn von 11,2 Millionen vor Jahresfrist. Der Auftragseingang entwickelte laut SMA in allen Segmenten allerdings sehr gut, so dass der Vorstand für die zweite Jahreshälfte mit einer deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerung rechnet. Er bestätigte zudem seine Prognose.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010