Einsatz Funkrundsteuerempfänger(FRSE)

  • Hallo,


    e.on hatt mir folgendes Angebot unterbreitet. Entweder eine dauerhafte Leistungsminderung auf 70%, oder den Einbau des FRSE für 208,61€.
    Mit folgender Drohung. Zitat: Erst nach erfolgreicher Einbauprüfung kann eine Weiterverarbeitung (Freigabe des Vergütungsanspruches nach § 16 EEG) erfolgen.
    Meine Anlage war am 04.12. 2011 einspeisebereit, aber e.on wird erst im neuen Jahr den Zähler setzen.


    Was haltet ihr davon.


    Gruß Uwe

  • Recht wenig, da die Anlage ja INB genommen werden konnte. Ich würde hier von der Möglichkeit Gebrauch machen einen kundeneigenen Zähler zu montieren und fertig ist die Laube.


    Hier sollte nochmals mit Deinem Solateur Rücksprache gehalten werden ob die Anlage auch eine Inbetriebnahme hatte!

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Auf keinen Fall den Jahreswechsel verstreichen lassen, ohne dass vorher die Anlage in Betrieb genommen wurde!


    Über die provisorische Inbetriebnahme gibt es hier schon einige Themen im Forum, falls es dazu Fragen geben sollte. Ggf. die Forumssuche verwenden.


    Sonnige Grüße

    Private PV-Anlage (07/2019):
    19,84 kWp | Heckert NeMo2.0 60M 310W | E3/DC S10 E PRO (13 kWh Speicher) | SMA SB3.6
    Bürgersolaranlage (04/2009):
    25,2 kWp | Sharp NT175E1 | SMA SMC8000TL | SMA WebBox | SunnyPortal

  • Hallo,


    laut Aussage von e.on, muß jeder Pv Anlagenbetreiber bis 30 Kw, nach einer Novelle der Regierung (EEG 2012 § 6), ab 01.01.2012 den FRSE auf eigene Kosten instalieren.

  • Zitat

    muß jeder Pv Anlagenbetreiber bis 30 Kw, nach ... EEG 2012 §6, ab 01.01.2012 den FRSE ... installieren.


    Aber nur, wenn die Anlage unter EEG 2012 ans Netz geht, also ab 1.1.2012, vorher nicht.


    Deshalb, dieses Jahr Inbetriebnahme (ggf. mit Glühlampen & Glühwein, sicherheitshalber in der Reihenfolge ;-) )


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Zitat von KKoPV


    Aber nur, wenn die Anlage unter EEG 2012 ans Netz geht, also ab 1.1.2012, vorher nicht.


    Deshalb, dieses Jahr Inbetriebnahme (ggf. mit Glühlampen & Glühwein, sicherheitshalber in der Reihenfolge ;-) )


    Knut


    Die Aussage von e.on war sogar, dass Anlagen ab 2009 betroffen sein sollen. Am meisten hatt mich diese Drohung geärgert.
    Die Inbetriegnahme ist bereits erfolgt, morgen geht eine Anzeige an e.on zur Inbetriebnahme einer Energieerzeugungsanlage ohne vorhandenen Netzanschluss raus und ebenfalls an die Bundesnetzagentur.

  • wenn allerdings der Netzanschluss erst 2012 erfolgt, dann werden deine WR Blindleistung liefern müssen etc. (nach VDE-Richtlinie), aber die Abregelbarkeit oder die 70% brauchst du nicht (da zählt Inbetriebnahme gemäß EEG und die hängt eindeutig an den Modulen).

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von Weidemann

    wenn allerdings der Netzanschluss erst 2012 erfolgt, dann werden deine WR Blindleistung liefern müssen etc. (nach VDE-Richtlinie), aber die Abregelbarkeit oder die 70% brauchst du nicht (da zählt Inbetriebnahme gemäß EEG und die hängt eindeutig an den Modulen).


    Das lässt sich vermeiden, indem man sich noch in diesem Jahr einen eigenen Zähler besorgt und anschließen lässt. Man kann dann ja jederzeit von Volleinspeisung auf Eigenverbrauch umswitchen, sobald e.off den Zweirichtungszähler liefern will (kann).


    Sonnige Grüße

    Private PV-Anlage (07/2019):
    19,84 kWp | Heckert NeMo2.0 60M 310W | E3/DC S10 E PRO (13 kWh Speicher) | SMA SB3.6
    Bürgersolaranlage (04/2009):
    25,2 kWp | Sharp NT175E1 | SMA SMC8000TL | SMA WebBox | SunnyPortal

  • Zitat von buergersolar

    Das lässt sich vermeiden, indem man sich noch in diesem Jahr einen eigenen Zähler besorgt und anschließen lässt. Man kann dann ja jederzeit von Volleinspeisung auf Eigenverbrauch umswitchen, sobald e.off den Zweirichtungszähler liefern will (kann).


    Sonnige Grüße


    Stimmt... ich habs nur so gelesen, dass noch kein (Haus-)Netzanschluss vorhanden ist :wink: Aber du hast wohl Recht, er mein sicher dass die Anlage noch nicht angeschlossen ist.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • hallo Kollegen


    Wenn die Anlage ansonsten startklar ist, ist das sogar die einzige sinnvolle Lösung.
    Zum Glühwein von Knut. Sehr wichtig finde ich Bild m Datum u Zeuge.
    Wenn schon, dann wasser (Glühwen-dichte Beweiskette)

    Gut Schluck
    liselotte