Mess Protokoll der module!!Dringend!!

  • Hilfe.Dringend
    Weiß jemand ob es pflicht ist die Mess Protokolle der einzelnen modulen den kunden zu übergeben?wenn ja gilt das auch für Auslandshersteller?
    Kennt jemand Cellsolar?
    Danke[color=red]
    [size=8]

  • Natürlich hat der Kunde ein Recht auf die Prüfprotokolle. Ist ja ein sehr wichtiger Teil seiner Module.


    Natürlich auch wichtig um die Degradition nach ein paar Jahren nachzuweisen.


    Das hat mit deutschen oder ausländischen Module gar nix zu tun. Sind schlicht und einfach Messprotokolle

  • Danke für deine sau schnelle antwort.
    Bin ja selber Monteur aber die abwicklung hat ein Vertriebsmensch gemacht.der kunde hat aber das protokoll noch nicht von dem Idioten bekommen und deswegen zahlt er nicht.ist sein gutes recht ;aber der hat mich jetzt angerufen und hat mir gesagt der typ hat ihn ein fax geschickt darin steht das er das gar nicht aushändigen muß.
    Kann man das irgendwo schriftlich nachlesen?
    Gruß flo

  • Monteure braucht man immer. Provision brauch ich nicht. Ich lebe von dem was ich mir redlich verdiene. Und ab und an bekomme ich dann auch ne gute Flasche Wein, oder ein anderes Präsent :lol:


    Von SMA habe ich erst kürzlich ein Mauspad bekommen. :lol: solche Dinge kann man immer gebrauchen, und ich freu mich immer riesig. Vom SFV kamen vor ein Tag ein paar Broschüren ( solarbrief ) und soweiter. Soll aber jetzt nicht bedeuten dass mir jeder was schicken soll. :shock:

  • Hallo,
    ein Mepprotokoll gehört zu jedem Modul. Ansonsten wird es auch schwierig die Anlage richtig zu konfigurieren. Ob es einem Kunden rechtlich zusteht weiß ich auch nicht, aber es gehört zu einem fairen Geschäftsablauf. Schwarze Schafe gibt es überall.
    Wir suchen auch immer gute Monteure. Wenn du Interesse hast meldest dich einfach.


    Hallo Walter,
    ich verdiene meine Provision auch redlich. Sowie unsere Monteure ihren Lohn auch redlich verdienen.
    Denn ohne den der keine Provision verdient (sogennante Verkäufer) wird auch kein Gehalt für Monteure und Angestellte ausbezahlt. Dies ist in jedem Gewerbe so. Zuerst muß etwas verkauft werden(Provision) bevor etwas hergestellt wird. (Lohn für Arbeiter)


    sonnige Grüße
    Jürgen

  • @ ariba
    ich Verkauf ja nix. Ich verbinde ja nur diejenigen die Module suchen mit denen die welche haben. Dafür möchte ich keinen fixen Lohn. Der würde ja die Module letztendlich verteuern.
    Bei einem Verkäufer ist das natürlich anders, der lebt ja davon. Ist einfach ein Unterschied. :lol:


    Wenn ich verkaufen müsste, würde ich meine Objektivität verlieren, das möchte ich sehr ungern.
    und so ist es optimal
    Ich bringe den Solarteuren Kunden, und ich bekomm dafür Infos, Zugang zu Großhändlern und Herstellern. ich kenne die Einkaufspreise und die Marge die die Solarteure an die Kunden weitergeben. dafür sehe ich die Arbeitsweise der Firmen.
    eine hochinteressante Sache.


    Mittendrin statt nur dabei :P

  • :cry: Hallo zusammen ,
    habe zu meinen Modulen nicht mal ein vernünftiges Datenblatt erhalten -- geschweige denn ein Messprotokoll.Sollte ich darauf bestehen ???
    Die Module sind Scheuten Multisol 150 S+ mit 175 wp.
    Hab auch im Netz darüber noch nichts gefunden.
    Sollte ich dem Solateur noch mal auf die Füsse treten ???


    Walter du hast Post..

  • Fehler machen wir alle. Als ich meine Anlage raufbauen lies, machte ich auch nen großen Fehler. Alle Karton enhielten Nummern, denen man die Messprotokolle zuordnen konnte. Leider fehlte die Zuordnung auf den Modulen, jetzt ist alles verbaut und kein Mensch findet die richtigen Module noch raus.
    Blöd gelaufen. Man hätte die Nummern mit Wasserfestem Stift auf die Module schreiben sollen. ( Rückseite natürlich ) :lol: Aber aus Fehlern wird man erst klug wenn man Sie gemacht hat.


    Aber wenn du noch an die Protokolle kommst, sollte dies bestimmt ein Vorteil sein. ob sich dein Solateur im nachhinein noch auf die Füße steigen lässt, denke ich nicht. :cry: