Projekt Tesla Modell S

  • Servus,möchte den Bereich des E-Autos auch auf dieses kommende Modell weiterbringen.


    http://www.teslamotors.com/de_DE/models/design


    Dieses von Tesla neu geschaffene Automobil darf getrost als Limousine in Betracht gezogen werden,dass Ende 2012 Anfang 2013 auf den europ. Markt kommen soll.


    Interessant ist die Li-Baterietechnik die dann flach zwischen Unterbau und Chassis des Fahrzeuges aufgebaut werden soll.
    Die Reichweiten sind gigantisch und bewegen sich bei über 400 km. Auch die Ladeschnelligkeit soll verbessert werden.


    Die Preiskalkulationen werden auch interessant sein, ab 49.900 Dollar aufwärts :?


    Gruß ZST

  • Hallo ZST,


    habe das Modell S schon änger im Auge. Die Reichweite ist echt gigantisch. Vorallem hat Tesla schon mit dem Roadster Erfahrungen in dem E-Auto Bereich gesammelt. Der Preis scheint ebenfalls interessant zu werden. Wenn man mal die Dollar in Euro rechnet wird es ein großer Konkurrent zum Opel Ampera.


    Gruß Andi

  • Hi Jungs.


    Das Model S gefällt mir optisch auch sehr gut.
    Aber ich werde mir den nicht leisten können. :(


    Zitat von redbull-e30

    Wenn man mal die Dollar in Euro rechnet


    Das funktioniert beim Model S nicht.
    Die Dollar-Preise gelten nur für den US-Markt. Für Europa müssen die Autos erst noch technisch angepasst und zugelassen werden, was erhebliche Kosten versursacht, man kann ungefähr Dollar=Euro rechnen, bis das Auto hier auf der Strasse ist.
    Und die enormen Reichweiten erreichen sie nur mit dem größten Akkupack, der nochmal einen richtigen Batzen Geld (20.000,--!) extra kostet.
    Macht also Minimum 70.000,-- Euronen für den S mit großem Akku.
    Okay, ein vergleichbarer BMW oder Audi ist auch nicht billiger, aber kommt für mich persönlich noch viel weniger in Frage.


    Ich bin natürlich trotzdem gespannt, wie sich der S "anfühlen" wird, wenn er dann mal in Deutschland zur Verfügung steht.
    Man hat ja bei US-Autos immer so ein bißchen Vorbehalte, was die Verarbeitungsqualität angeht (mit der in USA gebauten M-KLasse von Mercedes hab' ich schon schlechte Erfahrungen gemacht).
    Aber wer weiß, vielleicht lehrt uns Tesla Motors ja eines besseren.



    Gruß Lux

    Renault Kangoo ZE 5-Sitzer
    Hyundai IONIQ electric

  • Autos sind schliesslich zum Probefahren da,bevor sie gekauft werden,zumindest würde ich mir das in Ruhe ansehen und testen und mit der deutschen Qualität vergleichen.


    Ich hoffe,das die Batterietechnik in den nächsten Jahren grössere Fortschritte macht und dementsprechend der Preis für Li -Batterien noch stärker fallen wird.


    Gruß ZST

  • Ich find ihn ja todschick, ganz ehrlich.
    Und preislich gar nicht mal so abgehoben. Ich glaub, wenn ICH Geld hätte, würd ich ihn kaufen. So bleibt mir nur der Verbrenner. Alt, aber bezahlt.


    Gruß

    6,6kWp West 92°, DN30°; 30xSolon Blue 220 an SB4000TL und 2100TL; 2008
    16,92kWp, davon 5,64kWp Ost 88°, DN30°;24xSchott Poly 235; 11,28kWp Süd -10°, DN10° 48xSchott Poly 235 an STP 15; 2011
    2,35kWp Südwest 72°, DN42°; 10xSchott Poly 235 an SB2100TL; 2011

  • wie ? sowas wollte ich nicht mal geschenkt :mrgreen:


    Kann denn mir keiner mein erstes Auto umbauen zur Electroente? neu gekauft mit 17 Jahren mit meinem Bruder ( musste fahren :mrgreen: ) für 9500 D-Mark

    [Blockierte Grafik: http://www.n-tv.de/img/26/262442/Img_16_9_668_951043-src-path1.jpg]


    Egal wie , ich freu mich schon auf die ausgelutschten Batterien der El. Autos um ihnen eine herberge zu geben bei mir zuhause :danke:


    Es scheint , der Autowahn hat nie ein Ende
    Fast schon muss ich sagen ,die ex DDR auf Trabant und Wartburg gegrenzt, war da fortschrittlicher ...


    Ich kann diesen Luxusschlitten, egal ob aus dem Amiland oder falls sies nicht verschlafen aus Germany , rein gar nix abgewinnen , und verstehe die Politik nicht (vielleicht versuchts sie es?) der Automobilindustrie vorzuschreiben einen "Volkswagen" zu bauen der Zukunft


    Das blöde Gelall von wegen Technik (zb Batterie ) ist noch nicht soweit , kann man fast nicht mehr höhren


    Auserdem wird wohl eine Rechnung besser aufgehen , die lautet 30000-50000 Euro in ander Ideen zu investiert und Kleinwagen fahren




    Apropos .... um was gehts im Leben nochmal ?


    Freundliche Grüsse Lars

  • Wie schon in einem anderen Forum geschrieben - der Euronen Millionärsklub unterhält sich über die standesgemäße Fortbewegung.
    Gibt es den Tesla oder Poschi dann noch in vergoldeter Ausführung für die total Betuchten?


    Mir ist klar, das ich für die unbeschränkte Fortbewegungsfreiheit bald sehr viel tiefer in die nicht vorhandene Tasche greifen muss und dass sich ein Produkt von kleiner Stückzahl (höchstpreisig) zu großer Stückzahl mit einem für die Masse vertretbaren Preis entwickelt.


    Aber das E-Auto ist noch Lichtjahre davon entfernt. Da stimmt die Konfiguration (Gewicht) und die Batterietechnik bei weitem noch nicht.
    Vielleicht ist es sogar eine Sackgasse. Wo ist heute das viel Vorschusslorbeeren ausgestattete Wasserstoffauto geblieben?


    Grüße Kalle Bond

  • Ein Neid-Diskussion bringt wenig. Noch darf man in einer Demokratie selbst entscheiden, für was man sein Geld ausgibt. Dieses Angebot wendet sich an Leute, die ohnehin bereit sind für nicht Clubmitglieder unverschämt viel Geld für ihre Mobilität auszugeben. Das sind in D. und anderswo ein ganzer Haufen Leute.


    Schön, dass sie bald ein wirklich schönes Auto fahren können, dass keine 5 Liter Hubraum hat. 70 Steine wären Netto 59 Steine. Für 59 Steine gibt es kein Auto, was nicht wenigstens 50.000 Leute in D. fahren und gut ist.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Ich warte eigentlich auf den Nissan Leaf, nachdem sich unkomfortable "Eierautos" nicht durchsetzen und Hybrids zu kompliziert und kostspielig erweisen. Doch offenbar scheint die Administration vom E-Mobilen zu stocken, obschon die halbe Welt von CO2-Reduktion fantasiert. Technisch wäre das E-Mobil schon längstens machbar, aber die Lobbys verhindern den Markt. So wurde denn in den USA die gesamte EV1 Produktion eingestampft warum wohl?

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.