Mein Eigenbau hatte Richtfest ...

  • Hallo,


    nachdem ich mich bereits beim Forum bedankt habe möchte ich meine Anlage vorstellen und meine Beweggründe nennen, warum ich diese selbst montieren musste.
    Vorgeschichte:
    Unser Mehrfamilienhaus (3-WE) verbrauchte im vergangenen Jahr über 6500 kwh Strom. Bereits 2004 hatte ich einige Sparlampen eingesetzt aber der Verbrauch wurde nur geringfügig gesenkt und stieg dann wieder an. Also war Anfang des Jahres wieder messen und analysieren angesagt um Stromfresser zu eliminieren oder zu ersetzen.(Kühlschrank, LCDs,Desktop,Beleuchtung) Dabei stieß ich auch auf das hilfreiche PV-Forum.
    Meine Nebengebäude (Carport, Garage -45° 3° DN) haben zwar keine optimale Südlage aber vielleicht lässt sich so viel Strom erzeugen wie wir selbst verbrauchen. Die beiden Gebäude wurden im Sommer statisch noch PV tauglich gemacht.
    (Dach+ Pfetten erneuert)
    Dann kam die Angebotsphase:
    In dieser Zeit wurde ich richtig infiziert. Manches ging dann sehr schnell und manches viel zu langsam bis gar nicht, ich nutzte jede freie Minute zur Informationsgewinnung im WWW und den Foren. Wie sagt man „Lesen bildet“
    Wie bereits erwähnt erlebte ich einige Enttäuschungen, denn von meinen 6 Anfragen gab es kaum Rückmeldungen. 4 Firmen meldeten sich nicht o. ließen Termine platzen, Ein Aleo Angebot war vermutlich aus 2010 weil über 2900 €. Es gab also nur ein Angebot welches bei 2400 € lag (Solarworld) und in die engere Wahl kam.
    Hier gab es aber nur einen Bausatz, die Schienen sollten durchgehen, schmale Module wurden nicht angeboten nur 230/240er Poly die dann schon über das Dach hinausragen.(Monos gab es auch nicht) Keine Alternative eines anderen Modulherstellers angeboten.


    Ich wollte das Dach begehbar lassen zur Pflege der Module und ich will dann der Schneeschieberfraktion beitreten. :lol:
    Mit dem Preis hätte ich mich anfreunden können aber die Module sollten dann durch einen Dachdecker mit sep. Preis montiert werden, der WR fand nicht meine Zustimmung wegen schlechtem Wirkungsgrad.
    SW hatte noch eine Preisreduzierung aber da war meine Entscheidung bereits gefallen.


    Also „Selbst ist der Mann“.


    Schletter Autokonfiguator gequält, Moduldatenbank ausgequetscht, Sunny Design bemüht, alle anderen Montagesysteme angesehen oder WR Danfoss und Fronius Auslegungssoftware getestet und probiert.


    Was blieb dann am Ende übrig: (ich wollte jetzt auch die Max Leistung natürlich ohne Sanyo-Preise)
    Schletter-Kreuzschienensystem incl. Erdungsklemmen mit 33 x Yingli Panda YL 260C-30b
    String A 18 Module /String B 15 Module am SMA Tripower 8000 TL-10

    Materialpreis 15474,99 € also 1803,61 €/kwp


    Montage des Gestells + der Module + WR + die Verlegung DC+AC Kabel wurden in Eigenleistung bewältigt
    (Die Firma die Aleos anbot hatte 80 Montage-h vorgesehen in der Zeit kann man 2 Anlagen meiner Größe bauen)
    Muß dazu erwähnen die haben sich nicht vom Schreibtisch bewegt, nur per Telefon.


    Der Anschluss des WR erfolgte über meinem Elektriker der gleichzeitig den Zählerschrank erneuerte Die Kosten hierfür liegen noch nicht vor weil ich noch Änderungen hatte. Der ZS ist jetzt jedenfalls für die Zukunft gerüstet Hager ZB54S


    In der letzten Woche habe ich meine Dokumentation erstellt ,der Elektromeister hat für die Installation unterschrieben und die Anmeldung wurde am Montag 10.10.11 beim Netzbetreiber abgegeben.


    Meine konservative Schätzung nach PVGIS-classic sieht so aus:


    Festes System: Neigung=3°, Orientierung=-45°
    Nom. Leistung des PV-Systems: 8,6 kW (Kristallin)
    Gesch. Verluste von der Temp.: 7,6%
    Geschätzer Verlust durch Reflexionseffekte: 3,0%
    Andere Verluste (Kabel, Inverter uzw,): 14,0%
    Gesamtverluste des FV Systems: 22,9 %


    Pro Jahr wären das etwa 6510 kwh, ich hoffe es wird mehr. Sollte das erreicht werden wäre ich schon zufrieden. Wenn nicht wird es mein PV-Lehrgeld. :lol:


    Ein Eigenverbrauch ist vorerst nicht vorgesehen. Erst wenn Speichertechnologien ausgereifter sind und in steuerlicher Sicht.


    Mein Verschattungsproblem :( (Tanne am Vormittag), hoffe ich mit den Leistungsstarken Panda Modulen und zwei Trackern/Strings am Tripower zu begegnen.
    Auf die Ergebnisse bin ich selbst gespannt.
    So das soll es gewesen sein denn jetzt ist der VNB an der Reihe.

  • Meine Glückwünsche


    Top Komponenten, saubere Dachmontage soweit man das erkennen kann, angenehmer Preis wäre vll noch bischen billiger gegangen, da du sagtest nur Material 1800, aber das ist schon ok. Wünsche dir allzeit gut Licht auf deine Fläche und nicht zuviel Verschmutzung. Mit passenden Gängen hast du ja bereits vorgesorgt.


    Grüße
    skyrace

  • Glückwunsch. Gefällt mir.
    Da sieht man wieder was möglich ist wenn man nur will!! Übrigens gute Komponenten gewählt :mrgreen:
    Hast du vor noch eine Überwachung zu installieren?


    schöne Grüße

    (13,0 kWp) 50x Yingli Solar YL 260C-30b an SMA STP 12000TL-10 auf OST (-93° DN32°)
    (2,08 kWp) 8x Yingli Solar YL 260C-30b auf SÜD (-3° DN32°)
    (2,34 kWp) 9x Yingli Solar YL 260C-30b an SMA 4000TL-20 WEST (87° DN32°)

  • Hallo,


    herzlichen Glückwunsch!!!


    Ciao und allzeit viel Sonne und wenig Dreck auf den Panelen :lol:

    Viele Grüße und allzeit viel Sonne auf den Platten,
    fallschirmjaeger


    Anlage: 5,04 kWh, 28x Suntech STP 180, 1x Kaco 4500xi, seit 20.11.2008 am Netz, Dachneigung 22°, Azimut 247°, Wechselrichterlüftung mit 2 PC-Lüftern seit 10.09.2010

  • Hallo


    Gratuliere dir zu deinem Eigenbau Kraftwerk,sieht toll aus und sauber verarbeitet.


    Mir ging es genau wie dir.Ich habe nur Abzock Angebote gekriegt beim Bau der ersten Anlage so das ich mich auch in die Materie vertieft habe und meine Anlage selber gebaut habe.


    Ich wünsch dir gute Erträge und stöhrungsfreien Betrieb über die nächsten Jahrzehnte.


    Tschao J.R :wink:

    38 Sanyo HIP 230 HDE,2 Sunny Boy 4000TL-20,
    8,74 KWp,Azimut 218°,Dachneigung 45°,Gaube 28°
    216 IBC PolySol230TE;3xSMA 15000TL;49,68kWp,Dachneigung12°,Azimut 144°
    Solarthermie 5,5qm,Regenwasser 6000l

  • Herzlichen Glückwunsch MHL!


    Schöne Anlage hast Du Dir da raufgestellt. Sich alles selbst zuzutrauen verdient Respekt.


    Von der Schneeräumerfraktion würde ich mich allerdings verabschieden. Ich selbst habe 10° DN und dachte das funktioniert ganz locker aber
    wenn


    - Schnee festgefroren über Nacht
    - viel Schnee fällt
    - Schnee nass ist


    ist das abräumen eine Tortur, bis unmöglich was nicht im Verhältniss zum Mehrertrag steht steht. :twisted: Wirst sehen.


    Dennoch viel Spaß damit und Respekt!! :juggle:


    Markus

    474 Stück ALEO S18 210Wp mit 4x Mastervolt CS20TL und 1x XS6500
    99,6 kwh/kwp 10°DN Ausrichtung S +5°
    150 Stück Heckert NeMo 215 mit Schüco SgI 30k Home
    32,3 kwh/kwp

  • Zitat von skyrace

    Meine Glückwünsche


    Top Komponenten, saubere Dachmontage soweit man das erkennen kann, angenehmer Preis wäre vll noch bischen billiger gegangen, da du sagtest nur Material 1800, aber das ist schon ok. Wünsche dir allzeit gut Licht auf deine Fläche und nicht zuviel Verschmutzung. Mit passenden Gängen hast du ja bereits vorgesorgt.


    Grüße
    skyrace


    Hallo skyrace


    Danke für die Glückwünsche, wenn man ein Schnäppchen machen kann sage ich eigentlich nicht nein, aber in diesem Fall wußte ich, bei einem Einzelkauf wird es immer teurer, aber dafür habe ich Komponenten die mich selbst zufrieden stellen und natürlich konnte ich es so bauen damit es meinen Ansprüchen und meiner Nachbarn die auf die Anlage sehen können
    genügt.

    Sonnige Grüße
    Eigenbauanlage 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18 Module + B=15 Module
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894, 2019-893, 2020-899

  • Zitat von flo-aui

    Glückwunsch. Gefällt mir.
    Da sieht man wieder was möglich ist wenn man nur will!! Übrigens gute Komponenten gewählt :mrgreen:
    Hast du vor noch eine Überwachung zu installieren?


    schöne Grüße


    Hallo flo-aui,


    Danke, eine Überwachung soll auch noch kommen, denn ich mag es eigentlich sehr komfortabel.Aber da ich einmal im Monat eh alle Zähler und Uhren, Ölstände registriere ist es im Moment noch nicht so wichtig. Ich gehe auch täglich in die Garage wo der WR hängt. Schreibtisch - WR sind 20m.


    Meinen Desktop (3,5 kw/Tag) habe ich Rahmen der Energieeinsparung geschrottet und durch einen Laptop (20-30W) ersetzt der Bluetooth kann und ob es geht wird man sehen wenn WR läuft(USB Stick liegt auch schon hier).
    Alternative: Devolos, denn dies nutze ich schon einige Jahre und funktioniert gut.

    Sonnige Grüße
    Eigenbauanlage 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18 Module + B=15 Module
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894, 2019-893, 2020-899

  • Zitat von mbsolar

    Herzlichen Glückwunsch MHL!


    Schöne Anlage hast Du Dir da raufgestellt. Sich alles selbst zuzutrauen verdient Respekt.


    Von der Schneeräumerfraktion würde ich mich allerdings verabschieden. Ich selbst habe 10° DN und dachte das funktioniert ganz locker aber...
    Markus


    Hallo mbsolar,


    du hast natürlich Recht aber es war auch mehr im Spaß geschrieben. Unsere Winter sind im Thüringer Becken bei 220m NN eher Nass als winterlich. Ausnahmen gibt es aber dafür möchte ich gerüstet sein.
    Es kommt auch auf die Vorhersagen an. Wir hatten vor etwa 3 Jahren 15 cm Schnee und danach etwa 3 Wochen blauen Himmel ohne ein Wölkchen ich denke da kann man einen Versuch unternehmen :)

    Sonnige Grüße
    Eigenbauanlage 2011; 8,58 kWp ; -45°+ 3°DN; String: A=18 Module + B=15 Module
    STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18); SMA WebboxBT+Sensorbox; FB7490, Devolo-Dlan
    2017: Video-ÜW; 2018: Reinigungsanlage
    2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820, 2018-894, 2019-893, 2020-899

  • Zitat von MHL99974

    Hallo flo-aui,


    Danke, eine Überwachung soll auch noch kommen, denn ich mag es eigentlich sehr komfortabel.Aber da ich einmal im Monat eh alle Zähler und Uhren, Ölstände registriere ist es im Moment noch nicht so wichtig. Ich gehe auch täglich in die Garage wo der WR hängt. Schreibtisch - WR sind 20m.


    Meinen Desktop (3,5 kw/Tag) habe ich Rahmen der Energieeinsparung geschrottet und durch einen Laptop (20-30W) ersetzt der Bluetooth kann und ob es geht wird man sehen wenn WR läuft(USB Stick liegt auch schon hier).
    Alternative: Devolos, denn dies nutze ich schon einige Jahre und funktioniert gut.


    Hi


    Das mit Bluetooth funzt. Wirst sehen. Hab den Sunny Explorer auch per Bluetooth dran. Ich schreib auch alle Zählerstände monatlich auf, aber die Überwachung hab ich mir trotzdem gegönnt... Kostet zwar schon Schweine Geld muss ich zugeben (350 stolze Euronen :shock: ), dafür machts voll Spaß wenn du deine Anlage genauer "zerlegen" willst... und komfortabler ist es natürlich obendrein. Bei der 3ten Alnage die ich in meiner Verwandschaft aufgebut hab, hängt der WR (auch ein STP12000) im Keller und die Webbox befindet sich im ausgebauten Dachboden. Funktioniert dank der guten Bluetooth Klasse tatsächlich auch sehr gut!


    Devolo hab ich bei Schwiegermutter eingesetzt um ihre Kaco WR zu überwachen. Ich war erst skeptisch, aber das funktioniert tatsächlich total super! Nun ist die Datenmenge welche über die Devolos bezüglich Überwachung läuft ja nicht so groß, da reichten mir die 85 mini Version. Hast du damit mehr Erfahrung, also ich mein lässt du da mehr Daten drüber laufen z.b. dein LAN Netz zu Hause oder wie nutzt du das genau? Rein interesse halber!

    (13,0 kWp) 50x Yingli Solar YL 260C-30b an SMA STP 12000TL-10 auf OST (-93° DN32°)
    (2,08 kWp) 8x Yingli Solar YL 260C-30b auf SÜD (-3° DN32°)
    (2,34 kWp) 9x Yingli Solar YL 260C-30b an SMA 4000TL-20 WEST (87° DN32°)