Canadian Solar

  • Zitat von sonnentau

    Mit der Quallität ist es auch so eine Sache :viele leben vom guten Ruf aus vergangenen Jahren.Ob das noch in Zukunft so sein wird ?


    Volle Zustimmung - daher schreibe ich ja sehr häufig: Abgerechnet wird zum Schluss :idea::D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von sonnentau

    Meines erachtens waren es die ersten mit die sich an Modulen mit UMG Silizium versucht hatten.(Metalurgisches Silizium).


    Deshalb haben wir seinerzeit auch generell davon abgeraten die e-Modulserie dieses Herstellers zu verwenden, auch wenn diese Module damals günstiger angeboten wurden.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Vielen Dank
    für eure Antworten.
    Mit meiner 30 kW Schott Anlage die seit 2 Jahren in Betrieb ist habe ich im Durchschnitt 1137 kW verkauft " Schwarzwald" und kann gut schlafen.
    Ich denke ich nehme auch dieses mal wieder das teurere bzw deutsche Produkt.


    Gruß forester

  • Moin zusammen,


    Ein Freund hat viel SCI und Yingli verbaut, auch etwas Trina.
    von den Erträgen hier in NordWestDeutschland liegen die CanadianSolar-Module hinter denen von Yingli und Trina zurück. Trina läuft dabei noch etwas besser als Yingli. Abstand CSI zu Yingli im Durchschnitt sicherlich 50kWh/kWp und Jahr.
    Ich würde Yingli oder Trina nehmen, CSI wohl nicht unbedingt wieder.


    Grüße

  • Hallo Hein,
    hast du Daten von Solarlog?
    Welche Dächer hast du verglichen?
    Sind die selben Wechselrichter verbaut und und und ...
    Wie schon gesagt ich habe keine belegten negativen Aussagen gehört
    MfG Jochen

    2010: 134 kwp CSI,SMA | 2011: 5,00 kwp CSI,SMA | 2012: 54,5 kwp Eging,SMA | 2012: 30,0 kwp CSI,SMA | 2014: 60,0 kwp Schott,Fronius | 2014: 7,65 kwp Eging,SMA | 2016: 88kwp Qcells,SMA | 2017: 12 kwp SW,SMA | 2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2 | 2019: 750 kwp JA Solar, Huawei | 2019: 29,9 kwp Longi,SMA | 2020: 750 kwp Longi Solar, Huawei 2021: 750kwp Longi Huawei

  • Hallo JschulzeP,


    alle Daten stammen aus dem Sunny Portal, da alle Anlagen auch über SMA-WR einspeisen. Ich habe nur Süddächer mit ähnlicher Dachneigung (alles Ställe für Hähnchen, Puten etc., gibt es hier reichlich, Dachneigung zw. 12 und 15°) verglichen. Und da sind die Unterschiede eben da. Nicht riesig, aber eben vorhanden. Ich habe gehört, dass die CSI-Module in untersch. Werken hergestellt werden, ggf. ist dies auch eine Begründung. Ich sehe das auch nicht als riesiges Problem an, nur würde ich bei Preisgleichheit Yingli oder Trina vorziehen.


    Grüße

  • Zitat von HeinMW

    Ein Freund hat viel SCI und Yingli verbaut, auch etwas Trina.
    von den Erträgen hier in NordWestDeutschland liegen die CanadianSolar-Module hinter denen von Yingli und Trina zurück. Trina läuft dabei noch etwas besser als Yingli. Abstand CSI zu Yingli im Durchschnitt sicherlich 50kWh/kWp und Jahr.
    Ich würde Yingli oder Trina nehmen, CSI wohl nicht unbedingt wieder.


    Natürlich alle auf dem gleichen Dach - gleicher WR - gleich DN usw. :juggle:


    Selten so einen Käse gelesen.


    Gruß Rolf

  • Hallo Rolf / Henrymaske,


    vielen Dank, dass du meinen Beitrag als Käse bezeichnest. Benimmst dich im echten Leben bestimmt auch nicht besser...
    Für die Anderen:
    Die Dächer liegen alle im Umkreis von ca. 20km, fast ausnahmslos wurden die 8er bis 11er SMA SMC verwendet, mal zur Auffüllung ein 4er oder 5er SMA SB. Dachneigung wie beschrieben zw. 12 und 15°, die Ställe sind von der Bauart her fast alle gleich und zwecks Verpachtung für PV so weit es auf den versch. Grundstücken ging, nach Süden +/-20° ausgerichtet.


    Grüße