Erfahrung mit PV Nachführung

  • Hallo,
    hat jemand Erfahrung mir Anhängerdrehkränzen als Lagerung?
    Die Belastbarkeit von LKW-Anhängern ist ja nicht gerade gering.


    Gruß
    Thomas

  • Mein bestes jemals ausprobiertes System zur Zweiachsigen Nachführung besteht aus Rädern, welche auf dem Boden fahren. Siehe dazu mein Modell: http://home.datacomm.ch/elabor/cmeise/cmeise.htm oder auch etwas grösser: [youtube]

    [/youtube]

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Am längsten Tag schauten wir in Tallinn (Estland) dem Sonnenuntergang zu:
    Die Grobdaten:
    Sonnenaufgang: 04:03, Azimut: 36°
    Sonnenuntergang: 22:43, Azimut: 324°
    Astronomischer Mittag: 13:23, Elevation: 54°


    Vision:
    Hier oben im Norden würde ich einen zweiachsigen Tracker bauen. Der horizontale Drehbereich müsste mindestens 288° betragen. Damit würde ich das Modulfeld nach Sonnenuntergang nicht mehr zurück-, sondern über die Nullgrad (Nord)-
    Position gleich in die Morgendämmerung weiterdrehen.
    Zur el. Stromabnahme würde ich wahrscheinlich Schleifringe und zum Horizontal-Antrieb Magnemot einsetzen.
    Der Tisch mit Linearstellantrieb müsste zweckmässigerweise auch eine Vertikal-Position gegen Schneehaftung
    und je nach Standort ein neutrales Windschild einstellen können.
    Das wäre wieder einmal eine astronomische Herausforderung in der Photovoltaik. :wink:
    einstein0

    Bilder

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.