FreeSol - ein freier Datenlogger für 30 EUR

  • Zitat von WKPV

    Hallo,
    handuc: evtl. verzählt sich der Logger nicht. Schau mal bei meinem freesol. Ich habe nachts reproduzierbar immer 6-7 Pulse pro Stunde. Das ist sicher der Standby-Verbrauch meiner Wechselrichter. So ein elektronischer Zähler läuft halt nicht rückwarts. Evtl. zählt er unabhängig von der Stromrichtung und liefert bei Einspeisung und Entnahme Impulse. Ich habe einen Teltow EWZ1.


    Viele Grüße und gutes Nachbauen,
    WKPV


    Hi WKPV,
    hab heute mit dem techn. Support von ITRON (die den ACE 3000 bauen / bauen lassen) gesprochen. Der Mitarbeiter meinte, das der Eigenverbrauch des Zählers nicht erfasst wird, da nur die eingespeiste Energie über die S0-Schnittstelle ausgegeben wird. Sein Tip, mal den WR über Nacht ausschalten und sich dann die mitgeloggten Daten der Nacht anzeigen lassen. Oder alternativ den Phototransistor vom Zähler entfernen und lichtdicht verpacken. Sollten dann immer noch einzelne Impulse aufgezeichnet werden, so ist das dann sehr wahscheinlich "Elekrosmog" aus dem Umfeld der E-Verteilung.
    Bis auf tfv scheinen alle mehr oder weniger damit ein Problem zu haben, wenn ich mir die Log´s der User hier ansehe. Kontaktprellen schließe ich bei mir aus, da die S0-Signale ja per opt. Schnittstelle abgenommen werden. Somit kommen nur Peaks von "draussen" oder eben der WR als Quelle in Frage.
    Ich werd das mal testen.

    Gruß
    handuc

  • handuc
    Eine Statistik über vier Personen gibt noch nicht viel her :-) In der Tat sollten wir dem Problem aber auf den Grund gehen.
    Hast Du die Entstörung mit dem 100nF Kondensator schon probiert, die bei WKPV funktioniert hat? Das lässt sich doch ganz einfach mal eine Nacht lang testen. Wenns wirklich mit dem Kondensator sofort weggeht, wäre das Thema erledigt.


    Ein Unterschied meines Aufbaus ist noch die zusätzlich eingebaute S0-Signalverzweigung, ich liege nicht direkt am S0-Zähler, sondern habe den Optokoppler dazwischen, ggf dämpft der die Störung auch raus.


    WKPV
    Ich dachte eigentlich nicht, dass ein elektronischer Zähler in beiden Richtungen läuft, mE wird ein Eigenverbrauch des Wechselrichters also nicht als Signal angezeigt. Da müsste ich mich aber nochmal schlau machen.

  • tfv,
    Hab ich bereits getestet, hat aber wie erwartet nichts gebracht - hab ja auch nichts dazwischen was prellen könnte und HF- Einstreuungen (Amateurfunk z.B.) würden das AVR Port ganz dicht machen.
    Als erste Maßnahme wird der Phototransistor heute Nacht vom Zähler getrennt. Dann sehen wir weiter.


    Wie gibt Dein zwischengeschalteter Zähler das S0-Signal aus, per IR Diode, über einen potentialfreien Relaiskontakt oder über einen Open Kollektorausgang? Nur im 2. Fall könnte / wird das Kontaktprellen auftreten, unabhängig davon ob ein Optokoppler dazwischen liegt oder nicht. Der ist in jeden Fall schneller als die Kontakte prellen und würde somit dieses prellen weiterreichen. Es sei denn Du hast diesen "Glättungskondensator" zwischen Signalausgang des Zählers und Masse gelegt. Das Thema Zeitkonstante hatten wir ja schon - hattest recht, es lag meinerseits ein Fehler mit Faktor 10 dazwischen (360 / 3600 ;-) ). Aber das mit dem 1F Kondensator ist ja bereits geklärt.

    Gruß
    handuc

  • Hallo zusammen,


    FreeSol wird jetzt von http://www.PV-Log.com unterstützt. Angemeldet Anlagen werden in kurzen Intervallen ausgelesen und die Erträge grafisch dargestellt.


    [Blockierte Grafik: http://www.pv-log.com/_pics/20110703_Screenshot.jpg]


    Viele Grüße,


    Elayas

    ----------------------------------------------------------------------------------------------
    2 Strings je 20 x Solarwatt (230W mono) an 1x Danfoss TripleLynx 10kw
    Ertragsüberwachung unter http://www.pv-log.com/Anlage/1.php

  • Hi Elayas und tfv
    super, das es nun eine Schnittstelle zu PV-Log gibt - sieht echt gut aus!


    Nun nochmal zum Thema "Phantomimpulse". Seit knapp einer Stunde ist meine opt. S0-Schnittstelle vom Zähler getrennt und bisher wurde kein einziger Impuls geloggt! D.h. würde bedeuten, das wohl doch der Eigenverbrauch des Zählers geloggt wird!?

    Gruß
    handuc

  • Hallo,


    ich überlege mir grade etwas, wie es mit FreeSol weitergehen kann, das Board ist sicher noch nicht ausgereizt. Den I2C-Bus habe ich inzwischen auch in Betrieb genommen und dabei sowohl einen 64k-Eeprom als auch ein LCD/Tastaturmodul getestet, allerdings sehe ich den Nutzwert da noch nicht ganz.


    Trotzdem mögliche Weiterentwicklungen nochmal im Überblick:


    1.) Eeprom als Speichererweiterung
    Verwendung zusätzlicher Eeproms (bis zu 4 *64kB möglich). Schon mit einem 64k Eeprom könnte man 30 Jahre Tageswerte (2 Byte pro Tag, ca. ca 20 kB) und Minutenwerte für viele Tage (432 Byte pro Tag, ca 13 kB pro Monat, 3 Monate gingen also rein, mit 4 Eeproms sogar insgesamt 15 Monate) unterbringen. Materialpreis für ein Eeprom 1 EUR , zusätzlich braucht man noch einmal 2 Widerstände, also überschaubare Kosten.


    2.) LCD Display
    Zur Anzeige von Ist-Leistung, Tageswert usw


    3.) Tastatur
    Zur Eingabe von Korrekturwerten, zur Umschaltung des Displays


    4.) Bluetooth-Erweiterung
    Hier wirds spannender, aber auch komplizierter: Man könnte das SMA-Bluetooth-Protokoll analysieren und mit einem Erweiterungsbaustein nachbauen, sowas gibts wohl für ca. 15 EUR, Protokoll ist aber sicher knifflig, würde den S0-Zähler sparen.


    5.) Sensor für Drehstromzählerscheibe
    Würde ebenfalls den S0-Zähler sparen, da gibts wohl auch Schaltpläne, allerdings ggf etwas ein Gepfriemle, das mechanisch stabil hinzukriegen


    6.) Optische/IR-Schnittstelle zu Zählern
    Handuc hat hier ja schon eine in S0-Schnittstelle in Betrieb, manche Zähler haben sogar kleine optische RS232-Schnittstellen, bei denen die Standardschnittstellenzusätze wieder ab 100 EUR kosten


    7.) Kameraschnittstelle für Zählerüberwachung
    Flexibel, aber auch komplizierter, weiss nicht, ob das geht.


    8.) Eigenverbrauchsüberwachung
    Unabhängig von der Zählerschnittstelle könnte man die parallele Eigenverbrauchserfassung etwas weitertreiben, bisher gibts da ja wenig.


    Bin offen für Feedback. Im Moment würde ich mich wohl bei 5, 7 und 8 tummeln, wenn ein Nutzer Bedarf sieht, könnte ich aber auch an 1-3 hinschauen. 4 Wäre sicher auch spannend, da möchte ich aber zunächst noch etwas mehr Zuversicht, dass mir SMA nicht den Hausanwalt auf den Hals hetzt, Anfrage läuft.


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    wirklich ein tolle Arbeit was du hier geleistet hast, Respekt.


    2.) Display Anzeige wäre kein großer Akt


    4.) Wieso muss es gleich BT sein, was wäre mit RS485-Schnittstelle


    6.) Interessant wäre meiner Meinung auch
    http://www.photovoltaikforum.c…-met-produkte-t60412.html
    bekomme demnächst einen neuen Zähler.


    7.) Kamera hatte ich schon mal am AVR angeschlossen, zu träge außerdem gibt’s die serielle Cam nicht mehr im Handel.


    Wechselrichter / Solarmodul Temperatur mit DS1820 Aufzeichnung
    Hier meine http://bauerer.dyndns.org:81/index.htm (nicht immer online), Grafik macht zur Zeit Probleme (Server Update)


    Hast du noch Speicher frei?


    Mach weiter so


    Mit freundlichen Grüßen


    Orfix

    SMA 2500 Wechselrichter mit Sonoff und Freesol

  • Hallo Orfix,


    herzlichen Dank für deine Ideen.


    2.) Stimmt, Display ist technisch nicht schwierig, mir gehts mehr um die Frage des Nutzens. Eigentlich hängt ja ein Wechselrichter daneben mit einer Anzeige, was sollte ich also dort anzeigen? Ich will das System möglichst schlank halten. Wenn jemand einen guten Grund für ein Display weiss, bau ich's ein.


    4.) Ich möchte die Kosten niedrig halten, und ohne teures Piggy-Pack hat der Wechselrichter gar keine RS485-Schnittstelle. Wahrscheinlich könnte man auch elektrisch direkt an den Wechselrichter ran, aber da wirds dann kitzlig (Spannung und Sicherheit, Gewährleistung)


    6.) Optische Schnittstellen sind auf jeden Fall interessant. soweit ich bisher verstanden habe, gibts zwei Typen, bei den einen blinkt eine LED im S0-Takt (ggf auch infrarot), bei den anderen werden binäre Daten geschickt. Leider ist mein eigener Zähler hinter Glas, sodass ich an die Schnittstelle zum Experimentieren nicht rankomme, ich versuche da aber gerne mit einer Erweiterung zu helfen. Insbesondere für Datenabrufe zum Eigenbedarf wird das interessant.


    7.) Hast Du schon mal bei Watterott diese Kameras angesehen?
    http://www.watterott.com/index…n&keywords=kamera&x=0&y=0


    Temperatur lässt sich sicher mit einbauen, allerdings fehlt mir selber der Sensor, muss ich mir mal ansehen.


    Externes Eeprom ist ähnlich einfach wie Display anzuschließen, Speicher hätte ich also maximal noch 4*64 kByte bei 1 EUR pro 64 kByte.


    Viele Grüße,


    tfv

  • orfix


    Muss mich nochmal besonders bedanken, habe in Deinen Links etwas weitergestöbert und nach ein paar Klicks eine Beschreibung eines genialen Lesekopfs für eHZ gefunden, kostet 8 EUR Material und geht wohl für Hager und EMH:
    http://wiki.volkszaehler.org/h…e/controllers/ir-lesekopf


    Besonders genial finde ich dabei die Verwendung einer Multivitamindose "Optisana" von ALDI für 49 cent als Gehäuse :lol:


    Leider komme ich an meinen Zähler hinter Glas nicht ran, ich werde aber versuchen, das zu testen und zu unterstützen, eine serielle Schnittstelle hätte ich ja. Wird aber sicher wegen der eingeschränkten Testmöglichkeiten hier etwas dauern.


    tfv