Liegt mir am Herzen

  • Mal ne Geschichte zum nachdenken.


    Mein Elektriker verbaute früher grundsätzlich SMA Wechselrichter. Er war einfach überzeugt davon dass die einfach gut sind. Nicht billig, aber Gut, und der Service stimmte immer.


    Dieses Jahr viel mir auf, dass er verhältnismäßig viele andere Wechselrichter verbaute Von Kaco bis Solarmax und auch noch weitere.


    Auf die Frage warum keine SMA, meinte er immer dass der SMA WR - Typ mit bestimmten Modulen nicht optimal passte.


    Mir viel aber auch auf, dass er viele Module bekam, und nicht nur viele Module sondern auch große Mengen. Er kaufte fast alles immer Containerweise.


    Wer mich kennt, der weis, dass ich eigentlich nicht nachgebe, wenn mein Interesse mal geweckt wurde, und die richtige Antwort nicht dabei ist.


    Jetzt aber weis ich es. Die Großhändler setzen die Solarteure unter Druck. Verkaufen ganze Anlagenpakete.


    Zu einem Container Solon z.B. musst du die entsprechende Anschlussgröße von einem bestimmten WR Typ dazu kaufen. Bei Sanyo oder Aleo verhält es sich nicht viel anders


    Jetzt wäre natürlich die Frage ob die Großhändler dass so Handhaben weil die so mehr verdienen, oder ob die Modulhersteller dass so wollen. Mal schauen was da noch so hochkommt. Das soll aber nicht heißen dass diese WR schlecht sind, ganz im Gegenteil. Es macht mich halt nachdenklich, und mir gefällt es nicht wenn ich das Gefühl habe ferngesteuert zu werden.

  • Also dass manche Module nicht mit bestimmten Wechselrichtern zusammenpassen, halte ich für ein arges Gerücht. Der WR merkt doch garnicht, was da im Endeffekt dranhängt. Ist alles nur Geldmacherei. So einem Großhändler würde ich sofort kündigen, wenn er auf solche Pakete besteht. Bisher konnte ich mit Großhändlern nur positive Erfahrungen machen

    2x Sunways NT 6000, 52x Sanyo HIP 190 BE3, 9,88kWp


    WR1: 3 Strings a` 8 Module, 1 Temperatur- und Einstrahlungssensor, Neigung 30°, Azimut 180°
    WR2: 1 String a` 10 Module, 2 Strings a` 9 Module, Neigung 40°, Azimut 180°

  • Ich denke auch, aber die Realität scheint anders. Der Elektriker meinte aber auch dass du ein paar hundert kwp nicht mehr kompensieren kannst. Wenn du die nicht hast, hast einfach dementsprechend weniger Umsatz.
    Ich gehe aber auch davon aus, dass der Paketpreis auch finanziell eine rolle spielt.
    Dass die Wr nicht optimal zum Modul passen halte ich für lächerlich, und gerade bei SMA, die haben WR - Typen ohne Ende. Aber um das gehts ja nicht.

  • Hallo Walter,
    Deine Beobachtung kann ich bestätigen. Im Sommer habe ich kurzfristig eine Anlage gekauft. Das Angebot (Kyocera Module KC 170) war okay, aber der Lieferant bestand auf Kyocera WR, obwohl ich SMA haben wollte. Der Grund lag mit Sicherheit an einem "Kyocera-Paket".


    Ob die Kyocera-WR schlechter sind als die von SMA kann ich nicht sagen, aber zumindest sind sie weniger gut dokumentiert, auf den für August zugesagten Datenlogger warte ich immer noch, und wenn ich eine technische Frage zum WR habe, kann ich mich gleich an die Vertriebsorganisation in Esslingen wenden, weil sich sonst keiner auskennt. Insofern wäre mir SMA wesentlich lieber gewesen.


    In diesem Zusammenhang meine Frage ans Forum:


    Hat jemand Erfahrungen (positiv oder negativ) mit Kyocera WR KC 5.4i?


    Gruß


    Holger