Umsatzsteuer als Einkünfte berechnet

  • Hallo pv-falke,


    nicht:


    MwSt. vom Finanzamt (Einnahme) - MwSt an Solateur (Ausgabe) = 0 Gewinn


    sondern:


    http://www.steuerlexikon-onlin…nUeberschussrechnung.html
    http://www.steuerlexikon-online.de/Betriebseinnahmen.html


    Keine Betriebseinnahmen sind zum Beispiel: Investitionszulagen, durchlaufende Posten, Gelegenheitsgeschenke, die nicht dem Rahmen einer Aufmerksamkeit übersteigen, der Verzicht auf ein Entgelt und Darlehensrückzahlungen.


    also


    MwSt. NICHT Einkünfte aus Gewerbebetrieb
    wg.
    MwSt vom Finanzamt = Einkunftsneutral
    MwSt an Solateur = Ausgabenneutral


    aber ich werde mal weiter im Internet weitere diverse Paragraphen suchen (ich brauche manchmal halt etwas länger zum Kapieren :oops: )
    und in meinen alten Steuerunterlagen (noch mit Gewerbebetrieb) nachschauen


    Dankeschön
    Michael

  • Zitat von sunny47

    Hi,
    ist das normal, dass das Finanzamt die rückerstattete Mwst. als Einkünfte im Einkommensteuerbescheid aufführt?
    Folgender Fall: Anlage 2002 gekauft.In Umsatzsteuererklärung für 2002
    im Mai 2003 im Feld 62, Mwst. eingetragen.Im Einkommensteuerbescheid 2003 wird Mwst.als Einkünfte Gewerbebetrieb aufgeführt. Hab ich da damals was falsches eingetragen?
    Vielen Dank für Antworten!!


    Ja, ich versuche es mal an Hand eines Beispiels: (nehme dazu Deine Jahreszahlen)


    Beispiel 1: (Normalfall)


    Kauf der PV-Anlage in 2002
    Betriebsausgabe ist der Nettobetrag + die darauf entfallende USt.
    Dann Abgabe der entspr. USt-Voranmeldung. FA erstattet darauf hin die USt an Dich.
    Diese USt ist als Betriebseinnahme zu buchen.
    Somit hat sich USt gewinnneutral verhalten.


    Beispiel 2: (Dein Fall)


    Kauf der PV-Anlage in 2002
    Betriebsausgabe ist der Nettobetrag + die darauf entfallende USt.
    Keine USt-Voranmeldung abgegeben; keine USt-Steuererstattung erhalten.
    Somit für 2002 USt = Betriebsausgabe.
    USt-Jahreserklärung 2002 in 2003 abgegeben, USt aus 2002 in 2003 vom FA erhalten.
    Die erhaltene USt ist somit als Betriebseinnahme zu buchen.
    Per Saldo gleicht sich die USt aus, nur in zwei verschiedenen Steuerjahren.


    Ich hoffe sunny47, dass Du jetzt die Vorgehensweise des FA's verstanden hast + meine Erläuterung ebenfalls.


    Gruß,
    Solarfarmer

    Inbetriebnahme: 29.09.06
    Meine Anlage: 6,90 Kwp mit 30 Stk. Total Energie TE 2200 230Wp poly mit WR 1 x Fronius IG 15 und 1 x Fronius IG 40