• Hallo,


    wer hat schon Erfahrungen mit Luxra-Modulen von Sain-Gobain gemacht? Insbesondere interessieren mich Infos zum PV96J 260Wp (siehe http://www.solarkauf.com). Das Modul hat mit 96 monokristallinen 5-Zoll-Zellen einen beachtlichen Wirkungsgrad von 15,3%. Die TÜV-Zertifikate wurden in Shanghai ausgestellt. Hat Saint-Gobain eine eigene Modulproduktion in China oder sind das umgelabelte Module eines anderen Herstellers aus China?


    Vielen Dank für eure Antworten.

  • Moin Photovoltalist,


    vergleiche mal diese beiden Module miteinander.
    luxra PV 96J-260
    Jinko Solar - JKM-260M-96 (R165)
    Evtl. erklärt sich dadurch auch das "J" in der Typbezeichung des Saint Gobain Moduls.
    Hier noch eine Pressemitteilung
    http://www.prnewswire.com/news…int-gobain-105240038.html

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Vielen Dank eggis,


    da die Moduldaten zumindest teilweise übereinstimmen und mit der Info bzgl. der Liefervereinbarung zwischen Saint-Gobain und Jinko, liegt der Schluss nahe, dass die Luxra-Module (zumindest die Module mit J in der Bezeichnung) von Jinko produziert werden.


    Beim Vergleich der Datenblätter ist mir folgendes aufgefallen: das Luxra-Modul hat anscheinend anders als das Jinko-Modul einen geschraubten Modulrahmen mit größerer Profilhöhe; auch scheint das Luxra-Modul eine andere Modulanschlussdose zu haben; dazu kommt noch, dass die Jinko-Module nur bis 265Wp hergestellt werden und die Luxras bis 270Wp; andererseits ist in den Luxra-Zertifikaten nur von Modulen mit 5-Zoll-Zellen bis 260Wp die Rede. Im Jinko-Datenblatt haben die Module ab 245Wp die Zusatzbezeichnung R165, welche Bedeutung hat das?


    Hat schon jemand das 260Wp-Modul verbaut? Mein Solateur meint Saint-Gobain bietet nur die 260Wp-Variante aus dieser Serie an, stimmt das? Wie kann es sein, dass die Zertifikate nur für Module bis 260Wp ausgestellt sind aber im Datenblatt Moduleleistungen bis 270Wp genannt werden? Offensichtlich gibt es mehrere Varianten des Luxra-Datenblatts: eines mit einer Leistungstoleranz von +/- 3% und eines mit 0 bis +3%. Letzteres steht aktuell als PDF-Download bei http://www.solarkauf.com zur Verfügung. Wenn Luxra nur positive Modulsortierungen hat, wäre das ein weiterer Unterschied zu den Jinkos. Diese Ungereimtheiten sprechen nicht unbedingt für Saint-Gobain. Kann ich trotzdem darauf vertrauen, dass die Luxra-Module halten, was sie versprechen?


    Ich freue mich auf Antworten, inbesondere von Betreibern von Luxra-Anlagen.




  • Zitat von Photovoltalist

    Beim Vergleich der Datenblätter ist mir folgendes aufgefallen: das Luxra-Modul hat anscheinend anders als das Jinko-Modul einen geschraubten Modulrahmen mit größerer Profilhöhe; auch scheint das Luxra-Modul eine andere Modulanschlussdose zu haben;


    Evtl. liefert Jinko nur die Laminate und die Module bekommen in Deutschland erst die Dosen und den Rahmen verpasst.

    Zitat von Photovoltalist

    dazu kommt noch, dass die Jinko-Module nur bis 265Wp hergestellt werden und die Luxras bis 270Wp; andererseits ist in den Luxra-Zertifikaten nur von Modulen mit 5-Zoll-Zellen bis 260Wp die Rede.


    Das ist wohl Verhandlungssache, wenn Saint Gobain nur die Leistungstärksten Module haben will und Jinko nur den "Rest" behält.


    Zitat von Photovoltalist

    Hat schon jemand das 260Wp-Modul verbaut?


    Ich glaube Luxra gibt es erst seit ca. einem halben Jahr hier im Forum. Sollte mich wundern, wenn es da schon große Erfahrungen gibt.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken