Verpächter droht offen mit Abschaltung

  • Ach so, Alpensolar mit den genialen Konstruktionen des Christoph Köhler ...


    Ich würde in dem Fall - neben deeskalierenden Aktivitäten gegenüber dem Vermieter - vor allem Druck auf Deinen Solarteur machen. Der ist vor diesem Hintergrund m.E. dafür verantwortlich, dass Du jetzt den Stress hast weil er keine klaren Absprachen mit dem Vermieter gemacht hat bzw sich an Absprachen eventuell nicht gehalten hat.


    Wenn Du anwaltlichen Rat einholst würde ich diese Schiene auch mitprüfen lassen.

    Gruß mwanton

  • da hast du recht, mwanton --- mein solateur bekommt das sachliche anwaltsschreiben auch --- sehr richtig, das darf ich nicht vergessen. auch wenn er mich natürlich nicht erpresst ... aber fehler hat auch er gemacht, klar ...

    gruß efficiency

  • hallo efficiency,
    da bist du in einer recht bescheidenen situation...
    das mit der erpressung durch den dachbesitzer ist eine fiese sache und er scheint das zu erreichen, was er möchte: dass du sein problem löst oder du zumindest alles dafür tust.
    es gibt hierzu ein amerikanisches sprichwort: if you can´t beat them - join them
    du könntest also auch folgendermassen vorgehen:
    wenn du den solarteur "nicht mehr brauchst" und dir dein zukünftiges verhältnis zu ihm egal ist, so kannst du dich mit dem dachbesitzer "verbünden" oder zumindest so tun als ob (ER erpresst DICH ja schließlich). damit könntest du evtl. erreichen, dass zumindest DU vor ihm ruhe hast und er sich um den solarteur kümmert, der ja (wie du schreibst) auch fehler gemacht hat. du kannst dann ja den dachbesitzer unterstützen bei seinen (berechtigten) forderungen gegen den solarteur.
    dir ist der dachbesitzer doch näher und wichtiger, mit ihm musst du noch viele jahre gemeinsam geschäfte machen
    grüße,
    sonnnenklar

  • es geht hier nicht darum, den solarteur über den tisch zu ziehen. sondern es geht um möglicherweise berechtigte forderungen durch den dachbesitzer.
    warum sollst du zwischen den beiden vermitteln?
    auch noch auf deine kosten (RA, etc.)
    du kannst dich doch auch ganz einfach für die partei entscheiden, die deinen interessen dient.
    da gibt es nichts verwerfliches dran, denn du schreibst ja, dass der solarteur fehler gemacht hätte.
    also, wo ist das problem?
    ich sag dir´s: jetzt gerade ist es bei DIR !!
    soll es da bleiben?
    Nein?
    also, dann sorg dafür, dass das problem da hingeht wo es hingehört.
    und du vor allem ruhe hast vor anderer leute probleme.


    es ist allein deine entscheidung was du tust oder nicht.
    da kann dir hier auch keiner helfen, denn dazu wissen wir hier alle zuwenig von der ganzen geschichte und deren zusammenhänge.
    ich beschreibe lediglich eine mögliche sichtweise und lösung deines problems.
    ob ich das so machen würde kann ich nict sagen, denn es ist nicht meine entscheidung.

  • ja, stimmt ... aber: jetzt kommt erstmal die sachliche, klare, unmissverständliche rechtliche zusammenfassung bzgl. meines eigentums und meiner situation ... bin optimistisch, dass ich danach ruhiger schlafen kann... da ich einschätze, dass dies gewissen personen dort nämlich stand heute nicht klar ist - dann sehen wir weiter ....

    gruß efficiency

  • Eine Information hast Du uns bisher vorenthalten: Worüber streiten sich die beiden, hängt das überhaupt mit Deiner Anlage zusammen?


    EDIT: Hab nur die erste Seite gelesen, nevermind :roll:

    Einmal editiert, zuletzt von Cheook ()

  • im grunde ist die "sachliche, klare, unmissverständliche rechtliche zusammenfassung bzgl." deines eigentums und deiner situation in meinen augen bereits geklärt - über euren (hoffentlich vorhandenen) pachtvertrag.
    also wenn ihm das jetzt noch nicht klar sein sollte, so bleibt abzuwarten ob weiteres papier IHM klarheit verschafft.
    ich fürchte, du kannst in dieser konstellation nur verlieren mit der wahrung von neutralität. dann hast du beide choleriker gegen dich.
    einen choleriker interessiert die sachebene nicht - auch nicht auf büttenpapier. doch über die beziehungsebene hast du bei deinem dachbesitzer eine chance. auch wenn es nicht so ausgeht wie er möchte, kann es sein er lässt dich in ruhe, wenn er das gefühl hat, du stehst (wirklich) auf seiner seite.
    mit dem anwalt kommt man immer erst dann, wenn es garnicht mehr anders geht.
    im grunde soll nämlich der anwalt vermitteln :-) spätestens der richter wird das dann tun...
    es kommt nicht nur darauf an WAS man tut, sondern auch in welcher reihenfolge.
    deine entscheidung - ich wünsch dir viel glück und erfolg.

    Einmal editiert, zuletzt von Sonnnenklar ()

  • doch - steht im post 12 + 13 .... die vom solarteur angebotene "provision", "zusätzliche einmalzahlung", "köder" ... bzw. die nun noch gerechtfertigte höhe dieser

    gruß efficiency