SMA Tripower Erfahrungen

  • Ich hab nach 5 Monaten zwei 15.000er ausgetauscht bekommen, sind mit 10 Tagen Abstand ausgestiegen, keine Verschmorten Stellen, lt Solarteur wahrscheinlich Softwarefehler, ich hoffe die AT-Geräte halten jetzt mind. 19,5 Jahre
    Gruß
    Heiner

  • Ja sollten wir nun ein Thread aufmachen,


    beim wem der SMA-Tripower länger als 3-6 Monalte störungs/-und ausfallfrei durchhält....?


    Ich finde die Geräteklasse im Prinzip auch super, leider sind diese Tripower noch super schwer, und derzeit vielleicht noch nicht super zuverlässig.


    Aber wenn ggf. mal das Modell oder ein Nachfolgegerät mehr auf Gewichtsreduzierung, Zuverlässigkeit und zugleich auf vergrößerte Wirtschaftlichkeit ausgelegt werden würde,
    könnte ich mich noch mehr damit anfreunden.


    Ein Lob aber an die Geräuschkulisse. Z.B. 8 große Tripower können schon mächtig leise sein, nicht nur Nachts, sondern auch im gut laufenden Betrieb... :danke:


    Da kommt mancher Zentralwechselrichter gleicher Leistung, sicher nicht mit!


  • Abend,


    ich vermute mal das der TriPower deswegen so schwer ist weil die Gehäusehülle hier als großer Kühlkörper funktioniert.
    Leider konnte ich bisher nicht in die zweite Ebene des TP. schauen um zu sehen wie se hinten drinnen ausschauen.
    Ich vermute mal das das Gehäuse hinten mit Kühlrippen versehen ist und nur bei extremer Belastung die Lüfter mit drauf geschalten werden. Meine TL-4000-20 WR. sind auch extrem Leise oder besser gesagt nicht wirklich zu hören, auch bei vollen Anschlag.


    Nur hatte ich ja das bekannte Lüfterproblem in den Morgenstunden wo die Lüfter im Sekundentakt auf volle Leistung gegangen sind und das Minuten lang. Das war dannad wirklich "laut" :(


    Beta

  • Zitat von automatix

    Seit der Schnee weg ist laufen meine Tripower problemlos


    Bei mir startet gelegentlich (alle 3 Monate mal) einer (nicht immer der selbe) einfach nicht. So wie heute erst wieder. :twisted:
    Nach einem Neustart über nacht laufen sie bisher wieder.
    Stringüberwachung ist deaktiviert.

  • Jetzt hat's mich auch erwischt. Tripower 17000 sagt Fehlernummer 64 - nichts geht mehr.
    SMA tauscht übermorgen aus.

    7,35kWp ..2007....ANLAGE 1.Solarfun
    21,6kWp ..2009....ANLAGE 2.Trina
    5,32kWp ..2010 (Erweiterung von ANLAGE 2).Ch-Solar
    353kWp ...2010....ANLAGE 3.CSG PV-Tech
    37 kWp ....2011....ANLAGE 4.Hareon
    4,4 kWp ...2013 (Erweiterung von Anlage 4).Hanwha Solar

  • Mich hats ebenfalls erwischt:


    Der Wechselrichter schaltet seit dem 16.06.2011 alle paar Tage für 1-3 Stunden
    ohne erkennbaren Grund tagsüber ab.
    Während dieser Abschaltung wird jedoch kein Fehlercode angezeigt.
    Bis zum 16.06.2011 lief der Wechselrichter problemlos.
    Ein deaktivieren der Stringausfallerkennung vor einer Woche brachte keinen Erfolg.


    Homepage: http://home1.solarlog-web.de/374.html
    (siehe z.B. Dienstag 12.07.2011 zwischen 6:40Uhr bis 10:00Uhr)


    Gruss Nils

    2007 - 4,29kwp Photowatt PWM165

    2007 - 16,56kwp Sharp NA-801

    2009 - 5,1kwp Chaori CRM 170S Mono

    2009 - 6,44kwp Frankfurt Solar CRM 230S Poly

    2011 - 15,2kwp Hareon HR190W

    2019 - 9,9kwp IBC Monosol 300 ZX5 Black

    2020 - 4,88kwp IBC Monosol 305 ZX5 Black

  • "Ein deaktivieren der Stringausfallerkennung vor einer Woche brachte keinen Erfolg."


    Damit hat es auch nichts zu tun. Ich würde eher vermuten, dass der Fehler bei den Solarzellen liegt, beziehungsweise bei der Verkabelung.

    "Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

  • Zitat von Bongatz

    "Ein deaktivieren der Stringausfallerkennung vor einer Woche brachte keinen Erfolg."


    Damit hat es auch nichts zu tun. Ich würde eher vermuten, dass der Fehler bei den Solarzellen liegt, beziehungsweise bei der Verkabelung.


    Wie kommst Du da drauf?
    Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, der WR gibt 0V DC-Spannung aus obwohl diese ausreichend (Mittagszeit) anliegt. Daher erfolgte keine Einspeisung.
    Nach manuellem Neustart lief er wieder... :evil: Also nicht die Verkabelung.
    Eine Fehlermeldung wurde nicht ausgegeben.

  • Zitat von Paul Panzer

    Wie kommst Du da drauf?
    Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, der WR gibt 0V DC-Spannung aus obwohl diese ausreichend (Mittagszeit) anliegt. Daher erfolgte keine Einspeisung.
    Nach manuellem Neustart lief er wieder... Also nicht die Verkabelung.
    Eine Fehlermeldung wurde nicht ausgegeben.


    So sehe ich das auch. SMA wollte von mir schon mal vorab telefonisch auch die Seriennummern der anderen 19 Stück haben.
    Noch läuft er bei Dir wieder nach manuellem Neustart. Vielleicht ist die Seriennummer Deines Tripowers im Bereich
    von meinen. Falls ja, weißt Du, was ich Dir damit sagen will. Der Monteur kommt in zwei Stunden.

    7,35kWp ..2007....ANLAGE 1.Solarfun
    21,6kWp ..2009....ANLAGE 2.Trina
    5,32kWp ..2010 (Erweiterung von ANLAGE 2).Ch-Solar
    353kWp ...2010....ANLAGE 3.CSG PV-Tech
    37 kWp ....2011....ANLAGE 4.Hareon
    4,4 kWp ...2013 (Erweiterung von Anlage 4).Hanwha Solar