Nord-Ost Anlage aufständern oder nicht ?

  • Hallo,
    da mir die ungenutzte Dachseite meiner Maschinenhalle (Nord-Ost -125Grad 20 Grad Dachneigung) mit 25,5x10,5m Dachfläche einfach keine Ruhe lässt,plane ich jetzt eine weitere PV-Anlage an dieser Stelle.
    Meine Frage ist nun,ob sich eine Aufständerung um etwa 20 Grad Richtung Süd-Ost (Anlagengröße laut meinem Solateur etwa 15-17 kwp) eher rechnen würde,wie ohne Aufständerung und identisch mit der Süd-West Seite (27,6 kwp Suntech Stp200-18/Ud).Habe bereits eine Süd-Ost-Anlage die im 90 Grad-Winkel zu der Halle steht mit 15 Grad Neigung und 21,2 kwp ( 967 kwh/kwp in 2010).Angebote für beide Varianten werde ich bald erhalten.
    Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.


    Gruss

    4 Anlagen mit gesamt 96,4 kwp 482 x Suntech STP 200-18/UD Module
    2 x Fronius IG Plus 150 2 x Fronius IG Plus 120 6 x Fronius IG Plus 70

  • Hallo,


    sag uns mal den Standort/Plz, wo das ganze stattfinden soll. Ich denke, bei 20° Dachneigung auf einem NO macht eine Aufständerung schon erheblich was aus im Ertrag und dürfte sich rechnen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Hallo,


    sag uns mal den Standort/Plz, wo das ganze stattfinden soll. Ich denke, bei 20° Dachneigung auf einem NO macht eine Aufständerung schon erheblich was aus im Ertrag und dürfte sich rechnen.


    Gruß
    Martin


    kommt auch auf die Größe an und die maximale Einspeisleistung am Anschluss. Denke aber, dass MBIKER recht hat.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Plz ist 65550 Limburg an der Lahn
    ohne Aufständerung müsste das etwa bei 780 kwh/kwp liegen nach PVGIS.
    Einspeiseleistung ist ausreichend vorhanden,da ich nur 150m bis zur nächsten Trafostation habe und auch ein 100 A -Zähler ist schon vorhanden sowie ein freies 4x75² Kabel von der Halle zum Zählerkasten.

    4 Anlagen mit gesamt 96,4 kwp 482 x Suntech STP 200-18/UD Module
    2 x Fronius IG Plus 150 2 x Fronius IG Plus 120 6 x Fronius IG Plus 70

  • Hallo,


    Danke an apfelsol :D - dann sind es in etwa 60 kwh pro KWp Mehrertrag. Die Aufständerung dürfte so um die 150 € pro kwp mehr kosten - somit rentabel.


    Optisch natürlich kein Leckerbissen - und statisch??


    Ich würde da eher schauen, daß Du einen Topp Preis für gute Module bekommst und diese dachparallel installieren.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Mahlzeit,


    ist ja ganz ähnlich wie bei meiner Anlage:


    http://www.photovoltaikforum.c…ung-16-49-kwp-t42789.html


    Du darfst nicht vergessen das du hiefür eine Baugenehmigung brauchst, die erstens einiges an Zeit braucht und zweitens auch nochmal Geld kostet.


    Bei 20° Dachneigung (meine hat 25°) würde ich echt schwer überlegen ob es da nicht besser ist diese flach zu verlegen, sofern das ganze da noch wirtschaftlich ist.


    Rechne es halt einfach mal mit PV-GIS durch. Bedenke - bei einer Aufständerung bekommst Du deutlich weniger kWp auf´s Dach.
    Bei der Aufständerung (von solch einem Dach) hast Du im Winter IMMER mit Eigenverschattung zu rechnen.


    Soviel dazu.


    Beta

  • Zitat von Betatester


    Rechne es halt einfach mal mit PV-GIS durch. Bedenke - bei einer Aufständerung bekommst Du deutlich weniger kWp auf´s Dach.
    Beta



    Hallo,


    da liegt die Wirtschaftlichkeitsgrenze nach 'Kollektorformel' bei 'schlappen' 2000 € pro kwp :D



    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo,


    habe für meine anderen Anlagen auch keine Baugenehmigung genötig,ist eine Baugenehmigung für Auftsänderung erforderlich ? Soweit ich weiß nicht in Hessen.
    Statisch ist das alles schon gerechnet worden,beim Bau der West-Seite,das stellt kein Problem da.
    Was wäre denn ein guter kwp-Preis ? mein Solateur montiert ausschließlich Suntech oder Yingli Module und Fronius Wechselrichter mit Schletter Unterkonstruktionen.


    Gruss

    4 Anlagen mit gesamt 96,4 kwp 482 x Suntech STP 200-18/UD Module
    2 x Fronius IG Plus 150 2 x Fronius IG Plus 120 6 x Fronius IG Plus 70

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Hallo,
    da liegt die Wirtschaftlichkeitsgrenze nach 'Kollektorformel' bei 'schlappen' 2000 € pro kwp :D
    Gruß
    Martin


    Hallo Herr der Sonne,


    siehe hier :D - diesen Preis wirst aber momentan höchstens bei Eigenmontage erzielen können.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V