Unterschied Sunny Boy Control vs. Sunny Boy Control light???

  • Hallo Fachleute,


    seit 4 Wochen läuft meine 19,4 KWP Anlage!!!!!!


    Jetzt habe ich mir überlegt, einen Datenlogger an die Anlage zu hängen! Über Sinn und Nutzen eines Datenlogger kann man sicherlich streiten, aber ich möchte auf jeden Fall meine Ertragsdaten erfassen und auch dokumentieren!


    Ich habe drei 5000er Wechselrichter von SMA!


    Jetzt gibt es ja 3 verschiedene Datenlogger von SMA, den Sunny Boy Control light, Sunny Boy Control und noch die plus Variante!


    Reicht für meine Anlage der light oder soll ich einen anderen nehmen?


    Wo ist der Unterschied zwischen light und dem Standard, werde aus den Datenblättern nicht richtig schlau...!



    mfg



    Christian

  • Vergiss den SBCO light.
    Der kann nur das nötigste.
    Nimm den SBCO
    Bei deinen 5000 ist es schon sinnvoll die Strings überwachen zu können. Und viel mehr.
    http://www2.sma.de/de/solartec…/kommunikation/index.html

  • Zitat von Walter

    Bei deinen 5000 ist es schon sinnvoll die Strings überwachen zu können. Und viel mehr.


    Ich tu es nicht gern, aber hier Walter muß ich Dir wiedersprechen :)
    Warum muß man die einzelnen Strings (welchen 5000er hast Du denn ? bzw. hast Du 2 oder 3 Strings/WR) überwachen ? das macht meiner Meinung nur Sinn, wenn man mit Verschattungen oder ähnlichem rechnet. Ich glaube auch für eine solche Anlagenkostellation ist der SBeam eine durchaus praktikable Lösung. Mußt halt nur 3 PiggyBacks kaufen :(
    Aber natürlich lasse ich mich hier auch gern eines besseren belehren. :idea:


    Gruß
    mppPeak

  • Von einem Sunnybeam war ja hier nicht die Rede.
    das wäre wieder ne andere Geschichte. Der SBCO light kostet das Doppelte eines SunnyBeam und kann im Prinzip nicht mehr. Aber der SBCO kann sicherlich mehr und kann wiederum mit einem Light nicht verglichen werden.
    Also wenn SBCO dann keinen Light. Wenn ich allerdings wenig ausgeben will, und dafür auch mit Grunddaten zufrieden bin, ist der SunnyBeam eine Alternative. Allerdings kannst du einen SBCO nicht mit einem sBeam vergleichen.

  • Ich würde auch den SunnyBoy Control empfehlen. Bei der Anlagengröße kann man das Geld schon mal ausgeben. Wenn man symmetrische Strings hat, kann man auf jeden Fall die Unterschiede auch im Fehlerfall sehen. Auch eine Störung kann man besser lokaliseren. Die Fehler und den Status kann man mitloggen und verschiedene andere Parameter. (schönes Spielzeug :D ) Ab und zu kommt da schon mal ein Fehler.


    Allerdings müsste man sich vorher überlegen wie man die Übertragung machen will. Ich mache das über die Powerline-Kommunikation und hatte irrtümlich eine RS485-Schnittstelle. Ich habe dann auf RS232 umgerüstet. Leider hatte mein neuer Rechner diese Schnittstelle nicht mehr.(Es gibt aber auch USB zu RS232-Adapter) Jetzt wird mein SBCO gerade mit einem NET-PiggyBack nachgerüstet. Dazu muss man den erst wieder einschicken. Dann kann ich ihn an meinen Hub anschließen. Also das mit dem Powerline kann ich nur empfehlen, funktioniert prima. Der Vorteil ist, dass überall an jeder Steckdose die Daten empfangen werden. Man ist flexibel für die Zukunft vom Standort her. Es erscheint mir sicherer als Funk. Kommt drauf an wie weit man weg will.


    Für die Plusvariante war ich zu geizig. Die Sonneneinstrahlung/Temperatur usw. muss ich nicht haben.


    Ich hatte das Gefühl, die meisten Solarfirmen stehen mit Überwachung auf Kriegsfuß. Keiner hat so richtig Ahnung. Man hört nur "Das hat noch keiner bisher gebraucht" und "sie sind der Erste, der danach fragt" Mit der Net-Buchse am SBCO könne man ins Internet, wurde mir gesagt.(Ist ja vom Prinzip her auch richtig :) ) Aber was für Möglichkeiten es da gibt musste ich mir alles selbst erarbeiten.(Z.Bsp Netzwerk ISDN, GSM oder Modem) Zum Glück funktioniert die SMA-Hotline gut und auch auf der Webseite erhält man viele Informationen.


    Kato

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Zitat


    Ich tu es nicht gern, aber hier Walter muß ich Dir wiedersprechen :)
    Warum muß man die einzelnen Strings überwachen ? das macht meiner Meinung nur Sinn, wenn man mit Verschattungen oder ähnlichem rechnet.
    Gruß
    mppPeak


    Hallo mppPeak und Christian_28,
    ich halte es sogar für äusserst wichtig die einzelnen Strings laufend zu überwachen. Dies geht nur in einer guten grafischen Darstellung.
    Besonders bei so einer großen Anlage!
    Wackelkontakte an den Modulsteckern z.b.
    Syncronlauf aller Strings ist wichtig!


    Gruß
    Hans

  • Hallo Christian,


    auch von meiner Seite möchte ich dir den SBC empfehlen. Gründe haben ja die "Kollegen" schon reichlich genannt.


    Ich selbst hatte die ersten Wochen einen SCB-light und war enttäuscht dass ich nur die Gesamt-AC-Leistungen geloggt bekam. Sinnvolle Auswertungen sind damit kaum möglich. Hat mir mein Solarteur dann umgetauscht.


    Was ich aber beim SCB-light als besonders unangenehm empfand ist die geringe Speichertiefe: selbst bei 15-minütigem Speichern nur des einen Kanales (Pac) reicht das Teil höchstens für 3-4 Tage. Da ich öfter mal mehrere Wochen verreisen muss habe ich dadurch mal 10 Tage an Daten verloren. Heute kann ich 3 Wochen weg sein und dann saug' ich alle Kanäle auf den PC rüber.


    Die Powerline-Kommunikation klappt prima. Falls du an einer anderen Phase sitzen solltest gibt es Koppler. Aber wie ist das bei 3 x SB5000 mit der Powerline-Kommunikation ? Du sitzt mit denen ja vermutlich an allen 3 Phasen. Ist in diesem Fall ein Koppler ohnehin unerlässlich ? Vielleicht kann dies jemand beantworten. Ich selbst habe nur einen SB-5000.


    Die Meinungen von kato, Walter und fromato kann ich nur bestätigen.


    Viele Grüsse und eine gute Entscheidung,


    Kurt

    IB: 16.06.05 Dach: 180°/48° Module: 38xBP3160=6,08kWp WR: 1xSB5000TL-MS (gekühlt)
    IB: 14.07.11 Dach: 180°/8° Module: 40xTrina180=7,20kWp WR: 1xPVI3.0+1xPVI3.6 (gekühlt)
    Logger:
    SL1000

  • kuddi



    einen Phasenkoppler braucht man auf jeden Fall bei 3 Wechselrichtern.

    15,54 Kwp
    2xSB5000 mit je 32 Stück Suntechnics STM185
    1xSB3300 mit 20 Stück Suntechnics STM185
    SunnyBoyControl mit Netzleitungsmodem

  • Hallo,


    glaube ich hol mir den SUNNY BOY CONTROL....


    Was kostet denn der so in der Regel, mein Elektromeister will dafür 720 Euro, das kommt mir schon etwas viel vor....


    Wo krieg ich den denn am günstigsten?



    mfg


    Christian