zwei Angebote 50Kwp, bitte bewerten

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2000
    PLZ - Ort 59320
    Land
    Dachneigung 20 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Eternit
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 0 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 846
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2128 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 54 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 280
    Hersteller CNPV
    Bezeichnung 195M premium (mono)
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 3
    Hersteller SMA
    Bezeichnung 17000 Tripower
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller nicht genauer definiert
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen, welches Angebot ist sinnvoller?
    Komponenten scheinen ja bei beiden gut zu sein oder?


    AC Anschluss kommt noch extra hinzu(100m Kupferkabel 4x70 + Verteilerkasten).

  • Servus!


    Preislich sicher ein sehr ansprechendes Angebot. Mit das niedrigste was ich in der Vergangenheit so gesehen habe. Allerdings: Welche Unterkonstruktion wird verwendet? Einlagig oder Kreuzgestell?
    Mein Rat bei einer solchen Anlagengröße: Module mehrer Hersteller verwenden, das senkt das Risiko!
    Zur Auslegung kann ich leider grad nichts sagen, müsstest evtl. Sunny Design von der sma-Homepage runterladen.
    Die STP haben aber (prinzipiell) nochmals einen höheren Wirkungsgrad als die SMCs.
    Das Kupferkabel dürfte sehr teuer sein! Auch schon an 4x95mm² Alu gedacht, oder sogar noch größerer Querschnitt (ob wirtschaftlich hängt vom Preis ab). Habe für 200m 4x95mm² Alu im Herbst ca. 1000 € bezahlt. (Bei Alu aber die Übergangskästen nicht vergessen (Alu auf Kupfer wird extrem heiß! => WG sinkt!)


    Viele Grüße,


    tuessol

  • Hallo,


    handelt es sich bei dem Eternit noch um das mit Asbest verseuchte ?
    Die Preise sind echt sehr niedrig,habe selbst im Oktober ein Angebot mit SuntechPower Modulen (mit Kreuzschienen von Schletter und Fronius WR) für 2600 Euro erhalten.
    Wenn aber wie angeben kein Gerüst,keine Komplettmontage und kein AC-Anschluss mit bei sind und das Kabel sowie ein Verteilerkasten mit Zähler noch dazu kommt ist der Preis schon machbar für einen Solateur.
    Ich persönlich kann nur sagen,das die Suntech Module die ich habe relativ gut verarbeitet und generell immer plussortiert sind.Zudem ist SuntechPower ja nicht umsonst der Weltmarktführer.

    4 Anlagen mit gesamt 96,4 kwp 482 x Suntech STP 200-18/UD Module
    2 x Fronius IG Plus 150 2 x Fronius IG Plus 120 6 x Fronius IG Plus 70

  • Hallo,


    also die WR Auslegung mit den 6 X SMC 8000 TL mit je 4 X 12 Modulen passt perfekt. Aber bei 50 KWp ohne Komplettmontage und zus. AC Anschluss Kosten - halte ich das Angebot jetzt nicht für Super günstig - akzeptabel ja :wink:


    Siehe hier - Komplettangebot aber wesentliich kleiner mit Chaori:


    http://www.photovoltaikforum.c…bitte-ansehen-t55577.html


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V


  • Hallo tuessol: Kann deine Argumentation mit verschiedenen Herstellern bei nur 50 kWp nicht nachvollziehen. Meine Erfahrungen sind anders. Wer so etwas umsetzt, ist immer von einer der gewählten Varianten enttäuscht.
    In der Regel natürlich für den schwächeren Anlagenteile. Und wenn es nur der Temperaturkoeffizient ist, der die Unterschiede im Ertrag später ausmacht. Das Risiko bleibt meiner Meinung nach gleich, denn was ist, wenn der Anlagenpart muckert, den man zur Risikoabsenkung mit ausgesucht hat ?

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Vielen Dank schon einmal für die konstruktiven Beiträge.
    Also die Halle ist neu und somit sollte keine Asbesthgefahr vom Eternit ausgehen.
    Hatten erst auch an 4x120er Alukabel gedacht aber die Preisersparnis ist doch nicht so gross,
    so dass wir das gute alte Kupfer schon verlegt haben.
    Einlagiges Montagesystem soweit ich weiß.


    Kann jemand was über die CNPV "premium" Module berichten?


    Referenzen sind ja nicht schlecht und die Module sind Rückversichert laut Aussage der Solateurs!
    http://www.cnpv-power.com/de/HTML/Project/Show/Cid_1.html

  • Servus Solateur0502,


    sicher, dass die Anlagen dann unterschiedlich laufen können mag gegeben sein. Aber ich nehme ja nur solche Hersteller, die ich ex ante vom Preis-Leistungsverhältnis als gleich erachte! (Kann z.B. nicht einfach WR von trafolosen (teuerer) mit Trafo-WR (billiger) vergleichen, sondern muss schon auch mit berücksichtigen, was ich für die Geräte gezahlt habe...)
    Bei meiner Risikoeinschätzung bin ich natürlich davon ausgegangen, dass das schlimmste Ereignis, das passieren kann, Module funktionieren nicht und Hersteller insolvent, ich auf jeden Fall vermeiden möchte. Ein solcher Fall tritt, wenn ich zwei Hersteller habe, seltener ein, wie wenn ich nur einen verwende. Im Gegenzug, und das ist der Preis dafür, ist die Wahrscheinlichkeit, dass mind. ein Hersteller insolvent wird, bei zwei Herstellern größern, wie bei nur einem Hersteller. Ist also ein Frage, was ich vermeiden möchte - und das wäre bei mir auf jeden Fall der erste Fall.


    Viele Grüße,


    tuessol