Grundsteinlegung für 1GW solarthermisches Großkraftwerk

  • http://kurier.at/wirtschaft/2045141.php
    Im der Mojavewüste (USA) hat Solarmillennium am Mittwoch den Grundstein für ein 1GW großes solarthermisches Kraftwerkprojekt gelegt.
    Auf 4000 Fussballfeldern wird für 4 Mrd. Euro das weltgrößte Solarkraftwerk errichtet.


    Gigantomanie a la USA!

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Vier MRD EURO für 1GW! Ich denke, dass ST Kraftwerke im nächsten Jahr von den PV Anlagen überholt werden. Zudem ist der Aufwand für die Nachfürhrung, Wartung und den Verschleiß sehr viel höher als bei PV. Ich müsste mich schwer wundern, wenn es in 2015 noch neue ST Kraftwerke geben wird.


    Dennoch ist es ein Schritt in die richtige Richtung! So viel Sonnenenergie :-)

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Kann man die kW mit unseren kWp vergleichen?
    Natürlich besteht der große Vorteil darin, dass sie deutlich gleichmäßiger Strom einspeisen können und das bis in die späten Abendstunden. Aber 4.000 € je kW?, da sollten sie aber deutlich über 4.000 h liegen, sonst wird das nix werden.
    Nach meinen Infos liegt PV dort locker über 2.500 kWh je kWp


    Wie lange das eigene Geld reichen wird??????


    Zitat

    Einem Baubeginn der ersten beiden 242-Megawatt-Anlagen noch vor Jahresende steht damit nichts mehr im Weg“, sagte Solar-Millennium-Finanzchef Oliver Blamberger am Mittwoch. Die Frist ist entscheidend, um noch Fördermittel aus den Konjunkturprogrammen der US-Regierung zu bekommen. Weil aber die Finanzierung klemmt, muss das Unternehmen die ersten Bauten aus eigener Tasche bezahlen. Jüngst hatte die Firma eingeräumt, dass sich die Gespräche mit potenziellen Investoren verzögern, und die Jahresprognose kräftig gesenkt.


    Quelle: http://www.ostsee-zeitung.de/n…bb7&param=news&id=2937124

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Hier mal die Daten ausAndasol 1 (Spanien) zum Vergleich.
    Turbinenleistung: 49,9 MW
    Jährliche Betriebsstunden: ca. 3.500 Volllaststunden
    Prognostizierte-Brutto-Strommenge. ca. 180 GWh
    Wirkungsgrad Gesamtanlage: ca. 28% Spitzenwirkungsgrad, ca. 15% Jahresmittel


    Interessant sind auch die Wirkungsgradangaben.
    Wirkungsgrad Solarfeld
    Spitzenwirkungsgrad ca. 70%
    Jahresmittel ca. 50%
    Wirkungsgrad Turbinenkreislauf
    Spitzenwirkungsgrad ca. 40%
    Jahresmittel ca. 30%
    Wirkungsgrad Gesamtanlage
    Spitzenwirkungsgrad ca. 28%
    Jahresmittel ca. 15%


    Das Kraftwerk benötigt rund 870.000 m³ Wasser pro Jahr, das verdampft wird. Woher nehmen die das Wasser (17.500.000m³) in der Mojavewüste? :?

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • Ein Kraftwerk benötigt nicht unbedingt laufend frisches Kühlwasser. Es gibt Kühlmöglichkeiten welche ohne Wasser auskommen.


    Vor kurzem wurde ein solches Kraftwerk im Siemensheft vorgestellt.


    In Australien und anderen Teilen der Welt mit Wassermangel sind "Trockenkühltürme" in Verwendung.
    Zum Teil werden auch normale Wasser-/Luftwärmetauscher verwendet.


    Mit einem Salz-/ Wasserreservoir ließen sich evtl. sogar die kalten Wüstennächte zu einer Wirkungsgradsteigerung nutzen.

  • Da sieht man mal, der Wirkungsgrad am Ende bring nicht viel mehr als PV und die 25% mehr an Vollaststunden würden alleine schon durch die höheren Betriebskosten wieder kompensiert.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Dafür hat man den Speicher schon dabei (Salz -> Latentspeicher) und kann nachfrageorientiert Strom erzeugen.


    Sonnige Grüße

    Private PV-Anlage (Inbetriebnahme ca. 07/2019):
    19,84 kWp | Heckert NeMo2.0 60M 310W | E3/DC S10 E PRO (13 kWh Speicher) | SMA SB3.6
    Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
    25,2 kWp | Sharp NT175E1 | SMA SMC8000TL | SMA WebBox | SunnyPortal

  • Sicher, jedoch denke ich, dass es preisgünstigere Varianten geben wird... in Verbindung mit PV

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014