Suche Hilfe und Tips zur Überwachung 4x SMA

  • Hallo zusammen,


    bin hier ein absoluter Neuling im Forum und auch als Solaranlagenbetreiber. Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen oder zumindest ein paar nützliche Tips geben.
    Zu meiner Anlage:
    2 x SMA Sunny Boy 3000 (jeweils 1 String)
    1 x SMA Sunny Central 6000 TL (2 Strings)
    1 x SMA Sunny Tripower 17000 TL mit integriertem Bluetooth (4 Strings)
    Ich will die Daten kontinuierlich mitloggen und hab mir auch schon die FritzBox-Lösung angesehen. 2 Fritzboxen sind vorhanden und auch ein 16GB Stick. Wechselrichter sind in einem Raum der nicht per Kabel aber per WLAN erreicht werden kann. Also eine Fritzbox 7170 bei den Wechselrichtern und eine Fritzbox 7270 in der Wohnung. Welche Teile benötige ich noch um die Daten zu loggen (Schnittstellen, Konverter, Software usw.) und mit welchen Kosten habe ich da zu rechnen. In welcher Fritzbox werden die Daten gespeichert und wie müssen die beiden Fritzboxen konfiguriert werden damit diese dann per WLAN kommuzieren können, da der PC an der 7270 per Kabel angeschlossen ist, hab leider keinen Laptop mit WLAN.
    Hier gibt es sicher den ein oder anderen Experten der mir da zur Seite stehen kann.


    Vielen Dank im Voraus
    Georg

  • Hallo,


    von SMA gibt es Datenlogger (z.B. SMA Sunny Web Box inkl. Ethernet / Webbox ) für ca.580 € und die jeweils dazu benötigte SMA RS 485 Schnittstelle f. Sunny Boy ca.100 € pro Wechselrichter.
    Von Solarlog gibt es ebenfalls Datenlogger (z.B. SolarLog 500 ) für etwa 480 € und die jeweils dazu benötigte Solarlog Spezial Piggy Back für x SMA Wechselrichter (RS 485) ca.60 € pro Wechselrichter.
    Die Datenlogger kann man jeweils per lan der wlan mit dem Internet verbinden und seine Anlagendaten auf den Seiten der Hersteller wie z.B. solar-home.de im Auge behalten.

    4 Anlagen mit gesamt 96,4 kwp 482 x Suntech STP 200-18/UD Module
    2 x Fronius IG Plus 150 2 x Fronius IG Plus 120 6 x Fronius IG Plus 70

  • Danke für die Info, aber ich tendiere eher zu der Fritzboxlösung. Habe mich inzwischen auch ein bisschen eingelesen und meine jetzt mit 4 Piggy Backs und der Fritzbox mein Ziel zu erreichen. Ich tendiere zu original SMA Piggy Backs wegen der internen Stromversorgung.
    Hab da eher noch technische Fragen:
    Sind die Piggy Backs von SMA alle gleich, bzw. passen lauter gleiche in meine Wechselrichter.
    Kommt sich das Piggy Back mit dem Bluetooth-Modul des SMA Sunny Tripower 17000 TL in die quere.
    Wie werden die Schnittstellen miteinander verbunden (verkabelt)
    Kann die Fritzbox bei den Wechselrichtern die Daten auf meine Fritzbox in der Wohnung übertragen


    Weiter Fragen kommen dann sicher noch wenn ich das alles installiere.


    Gruß
    Georg

  • Du wirst die Fritzbox bei den Wechselrichtern als Wireless Accesspoint konfigurieren müssen(wenn möglich) und die 4 Karten von den Wechselrichtern per Netzwerkkabel mit dem Accesspoint verbinden.Auf einem PC der auch mit dem Netztwerk verbunden ist,musst du den Sunny Explorer von SMA installieren.In alle von den Wechselrichtern kann man optional die Piggy Backs mit RS485 einbauen.

    4 Anlagen mit gesamt 96,4 kwp 482 x Suntech STP 200-18/UD Module
    2 x Fronius IG Plus 150 2 x Fronius IG Plus 120 6 x Fronius IG Plus 70

  • hallo Georg,


    also zu den Schnittstellen für die SMA Wechselrichter hab ich folgende Infos als Installateur von Datenloggern:
    Es gibt 2 verschiedene Schnittstellen für die Verkabelung, die RS485 Piggy Backs passen in alle Sunny Mini Centrals (also deinem 6000TL) und die RS485 Data Module passen in den TriPower bei deinen 3000er müsste man wissen ob es ein TL-20 (gleiche wie TriPower) ist oder normaler TL(gleiche wie 6000TL)


    Zur Verkabelung musst du einfach nur ein Telefonkabel 4-adrig nehmen (3-adrig würde reichen ist aber nicht erhältlich) und dann von einem zum anderen durchbrücken 1:1.
    Die ´Klemmen haben die Beschriftungen 2 / 3 / 5 / 7 wobei du bei den original PiggyBacks und den Data Modulen nur die 2 / 5 / 7 verdrahten darfst - denn schliesst du an die 3 die 12V an so kommen keine Daten mehr auf den Bus...


    Diesen RS485 Bus dann über einen RS485-Ethernet Konverter an die FritzBox ran dort die SolarView@FritzBox mit den nötigen SMA-Treibern drauf und schon loggt die Box. Über den WLAN-Bridge Modus kannst du dann auf die FritzBox bei den WR und somit auf das Logging von deinem Haus aus zugreifen.



    Bei weiteren Fragen meldest dich einfach,


    Schöne Grüße,
    Maggi

    - 7,59kWp / 33 Sanyo-Module / 2x SMA Wechselrichter
    - 33,12kWp / 144x Winaico-Module / 3x SMA Wechselrichter
    - 15,36kWp / 64x Winaico-Module / 1x SMA Wechselrichter


    >> Zum SolarLogConfig Download <<

  • Hallo zusammen,


    hab jetzt meine RS485-Schnittstellen bekommen, so wie sie maggi87 beschrieben hat. Hab diese auch montiert, das EX9132 angeschlossen und konfiguriert, die 2. Fritzbox als WDS-Repeater konfiguriert, die Software SolarView@Fritzbox und SMAP installiert, schein alles zu funktionieren. Kann nur noch keine Daten abrufen, da es ja schon dunkel ist.


    Eine Frage noch: Wie bekomme ich die Konfigurationssoftware füe die start.sh (SolarView_FB_Startup.exe) aus dem SolarView@Fritzbox-Paket unter Windows 7 64 bit zum laufen? Musste zum konfigurieren einen alten XP-Rechner anwerfen, da diese unter Win7 anscheinen nicht läuft. Als Fehlermeldeung habe ich folgende Meldung:



    Also nochmal Danke an alle für die guten Tips


    Gruß
    Georg