14 vs 19kWp

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2000
    PLZ - Ort 91746 - Weidenbach
    Land
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 0 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Garage wird ab etwa 14 Uhr beginnend durchs Haus verschattet
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 3344 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 986
    Anlagengröße 19 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 42
    Hersteller Sunpower
    Bezeichnung SPR WTH 300Wp
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Modul 2
    Anzahl 24
    Hersteller Sunpower
    Bezeichnung SPR WTH 300Wp
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 4
    Hersteller Sunpower
    Bezeichnung SPR 3300 M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller Sunpower
    Bezeichnung SPR 4600 M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung Kreuzgestell
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    belegt werden soll einmal das Hausdach ohne jegliche Verschattung, und die Garage (gleiche Neigung etc) die ab etwa 14-14:30 durchs Haus dann verschattet wird, erst teils, abends ist dann um diese Zeit bis auf 5 Module alles verschattet. Bei Angebot 1 ist dann Eingang B vom Tripower für die Garage, bei Angebot 2 einer der 5000er, bei Angebot 3 sind 2 3300er für die Garage. Stringverschaltung bei 1 ist also 2x21 an Eingang A und 1x20 an Eingang B. Bei Nr.2 sind im Haus 1x11 und 1x10, Garage 2x10. Bei Nr. 2 bekommen die 3300er 2x6, der 4600er 3x6.
    SMA war Vorgabe von mir, da ich früher oder später das ganze um Sunny Islands oder Backups ergänzen will.
    Meine Tendenz geht ja zu den Sunpower-Modulen, sofern denn die Bank mitspielt. In die Wirtschaftlichkeitsberechnung hat leider keiner die Verschattung eingerechnet. Bei Angebot 2 und 3 ist noch die Versicherung im 1. Jahr inbegriffen. Ausserdem erfolgt die Zahlung erst nach Montage. Bei Angebot 1 scheint Vorkasse fällig zu sein. Verkabelung bei 1 ist 6mm², bei 2/3 nur 4mm². Montage soll bei beide noch bis Ende des Jahres möglich sein. Und jetzt dürft ihr meckern :-)

  • Bei Sunpower würde ich immer die wirkungsgradstärkeren Froniusse (plus serie) einplanen, macht sich nur später für das eventuelle Sunny Islands oder Backups schwierig. Ohne besondere Schwierigkeiten im Objekt finde ich den Preis für die auslaufenden SPR 300 WHT zu hoch angesiedelt. Hier klingt das Schott poly (ohne Verschaltungsprüfung) am "Besten"

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019

  • Hallo dridders,


    kannst Du mal ein Bild einstellen, auf dem die Verschattung der Garage zu sehen ist?


    Ich hab da so meine Zweifel, ob sich die komplette Garagenbelegung wirklich lohnt, wenn die meisten Module dort zur besten Zeit des Tages im Schatten liegen.


    Oder aber, wenn die DN gleich ist, nimmst Du nur 5 Module (unverschattet) auf die Garage. Dann hast Du zwar insgesamt eine kleinere Anlage, kommst aber eventuell günstiger und rentabler weg, da andere WR-Kombinationen möglich sind.


    Angebot 1 mit über 3000 € und Vorkasse kannst Du meiner Meinung nach eh vergessen.


    Auslegung und Vorschläge hierzu sollen andere machen die sich besser auskennen als ich (und davon gibt es doch einige :wink: )


    VG
    Marc

  • Das Schott-Angebot erscheint mir gut. Wobei ich bei der heutigen Ertragssituation auf jegliche Verschattung verzichten würde. Zumal die Anlage auch ohne an die Grenzen zu gehen doch recht passabel groß wird.
    Bei den Sunpower Angebot hätte ich jetzt bei dem Preis E 19 Module erwartet.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Dat Forum hat leider die Angebot genau umgedreht... die Vorkasse waere bei Schott.
    Vom Schatten kann ich die Tage mal Bilder einstellen, hab ich mal 'ne ganze Tagesserie gemacht letztes WE. Bis etwa 14:30 wirds das ganze Jahr ueber frei sein, da ist die Sonne nicht weit genug rum. Ab da haengt die Staerke vom Schatten halt vom Sonnenstand ab, im Sommer schaetze ich mal das fast keiner drauf faellt.
    Schwierigkeiten am Objekt gibts eigentlich keine, ueberall Leerrohre, alles zugaenglich, allerhoechtens die Geruestaufstellung kann Probleme machen. Derzeit wuerde ich auf die Sunpower wohl auch noch 3% bekommen, da wissen sie aber nicht ob das noch lang genug gilt bis ich 'ne Finanzierung hab.
    Teilbelegung der Garage waere prinzipiell moeglich, auch Verschaltung mit dem Haus. Aus optischen Gruenden denke ich aber eher ganz oder gar nicht.


    Tante Edit hat die Bilder noch in den Mails gefunden:
    14 Uhr
    [Blockierte Grafik: http://www.dridders.de/pv/1400.JPG]
    15 Uhr
    [Blockierte Grafik: http://www.dridders.de/pv/1500.JPG]
    16 Uhr
    [Blockierte Grafik: http://www.dridders.de/pv/1600.JPG]
    17 Uhr
    [Blockierte Grafik: http://www.dridders.de/pv/1700.JPG]
    18 Uhr
    [Blockierte Grafik: http://www.dridders.de/pv/1800.JPG]
    Ab etwa 18:30 ist die Sonne dann so weit rum das praktisch nichts mehr auf die beiden Daecher faellt. Geschossen am 9.10.

  • Hallo,
    ich würde das Garagendach auch belegen und es separat auf einen SB5000TL-20 legen.
    Die Verschattung ab Oktober in der Zeit ab 16:00 ist relativ egal. Die Strings sollten so gelegt werden das verschatteten Module vor 17 Uhr separat geschaltet sind.

    SunForFree GmbH - In der kleinen Heide 4 - 53842 Troisdorf - Tel: +49 2241 9744972 - mail: info@sunforfree.de

  • So, dank Messe in Nürnberg hat der Sunpower-Anbieter nochmal nachgelegt mit einem Messe-Angebot bei dem ich zugeschlagen hab. Es gibt jetzt 86 Sunpower WHT 225Wp, 2 x SPR 3300M mit je 2x8 Modulen, 1 x SPR 5000M mit 3x8 Modulen, 1 x SPR 7000M mit 3x10 Modulen für die Garage. Montage, Gerüst, etc. alles incl., nur die Zähler muss ich noch stellen. Zahlung nach Fertigstellung. Somit gibts dann 19,35kWp zu einem Preis von 2990,- EUR/kWp. Der 7000er fürs Garagendach ist aber noch in der Diskussion, evtl. finden wir hier noch eine Lösung mit mehreren Wechselrichtern, was angesichts der Verschattung sicher sinnvoll wäre.