7,82 kw/p an der Dänischen Grenze

  • Hallo Forumgemeinde,
    nun sind wir auch seit 08.10. am Netz ... nach mehr als zweijähriger Überlegungs- und Planungszeit ... und auch Zeiten, wo man wollte,
    aber nichts zu bekommen war ! Wir bekommen aber noch die alte Einspeisevergütung, da unsere Anlage im 3.Quartal betriebsfertig wurde
    und das EVU nicht mit der Inbetriebnahme hinterher kam.


    Das Nachbarhaus steht zwar dicht bei, wirft aber lediglich im Winter in den Frühstunden Schatten. Ab Anfang Februar ist das bereits kein
    Problem mehr.


    Hier die technischen Details:


    Dachneigung 45°, Ausrichtung 171°
    34 Module von BP 3230 mit 230 Wp
    1 Servemaster 4600 mit 2 x 12 und 1 SunnyBoy 2100 mit 1 x 10 (IBC-Solar)
    Unterkonstruktion vom Dachdecker des Vertrauens


    Netto: 23155Euro = 2961Euro pro KWp


  • Moin neuer Kraftwerkskollege...


    Gratulation zum dann doch endlich realisierten Kraftwerk auf dem eigenen Hausdach.


    Dürfte wohl auch im Rennen um die "nördlichste PV Anlage Deutschlands" dann wohl mit bei den vorderen Plätzen liegen :wink:


    Allzeit viel Sonne aufs Dach und ggf. auch mal die Erträge bei z.B. http://www.sonnenertrag.eu anmelden, damit man sehen kann was "der Norden" so drauf hat. :wink:


    mfg vom Deich in den hohen Norden

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Gratulation, hier wurde das Krüppelwalmdach wieder flächenmäßig gut ausgereizt. Ich wünsche allzeit hohe Erträge.

    Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
    Ust.IdNr.: DE 157 507 696
    Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
    3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp in 2016

    3,30 kWp in 2019, 1,83 kWp auf dem Gartenhaus 2019

    Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017, 5,0 kWh in 2018, 7,5 kWh in 2019