Anlage erweitern von 18 auf 30 oder 40kwp

  • Hallo,
    habe eine 18 kwp Anlage auf meiner Halle.Ausrichtung Süd +25 18°Dachneigung läuft seit 5 Jahren
    Speise aber nur noch 722 kwh/kwp ein.(anderer Beitrag)
    Überleg mir auf die Nordseite Module aufzuständern.
    Wass passiert wenn ich über 30 kwp komme,geht die Einspeisungsvergütung von meiner alten Anlage zurück.
    Könnte ich evtl. die neuen Module für´die alte Einspeisevergütung hernehmen. Wer hat Erfahrung damit? :juggle:
    Oder soll ich die Dünnschichtmodule von Kaneka ka 60 auf die Nordseite bauen?
    Verliere aber somit die Garantie!Was ist besser?

  • Moin solaranderl,


    die Anlagenerweiterung wird nach dem EEG vergütet, dass zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Module seine Gültigkeit hat. Die Leistung der alten Anlage findet keine Anrechung mehr. Wenn du also 30kWp auf der Nordseit unterbringst, dann erhältst du auch die volle Vergütung bis 30kWp.


    Das einzige Problem könnt noch der Netzanschluss sein, da du insgesamt über 30kW Einspeiseleistung kommen soltest.
    Du kannst auch die alten (schlechten?) Module auf die Nordseite setzen und die neuen Module auf die Südseite.

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken