Frage zum Anschluss

  • Hallo,


    ich habe eine Frage zum Netzanschluss. Anlage ist soweit inkl. WR installiert, es müssen nur noch die Zähler (Erntezähler und Eigenverbrauchszähler) gesetzt werden.


    Kann ich den Elektriker beauftragen, einfach einen Erntezähler zu setzen und die Anlage an das Netz anzuschließen? Oder geht das so nicht?


    Eon-Hanse will mich mit viel Papierkram erschlagen (Anschlussinbetriebsetzungsangebot etc.), damit habe ich aber immer noch keine Zähler.


    Was sind die einzelnen Schritte zum Anschluss?


    Update: Habe gerade gesehen, dass mein "Strom-Netzanschlussvertrag" (für den Hausanschluss, abgeschlossen beim Hausbau) mit 34kVA angegeben ist. Da sollte es bei 7KWp ja wohl keine Probleme geben. So viel Last erzeuge ich bei Weitem nicht.


    VG,
    Tieftaucher

  • Tach


    http://www.eon-hanse.com/pages…er/Photovoltaik/index.htm



    Vergleichbar mit der Zulassung eines Autos, in der Zulassungstelle liegen auch Formulare der Art "die KfZ-Zulassung, kein Brief mit sieben Siegeln"
    herum. Und wenn man das im Vorfeld der Zulassung durchliest, dann verschwendet man auch nicht unnötig Zeit mit den erforderlichen Papierkrieg



    MfG

  • :shock:


    Also, ich bin ja schon dickfellig, was das EVU angeht, aber quasi illegal anschließen ... da hab ich nie dran gedacht.


    Wühl dich da durch, notfalls frag deinen Installateur, der wird dir normalerweise helfen !



    Viel Glück !

    90x SunTech 185 Watt (16,65 kWp), 3x SMA 5000TL-20, SolarLog 500 BT IB:09/2010
    Anlage bei SolarLog ( manuelle, nicht tägliche Aktualisierung )


    NfdVwwkus-WsaeSVfLOsnabrück

  • Zitat von Tieftaucher


    Update: Habe gerade gesehen, dass mein "Strom-Netzanschlussvertrag" (für den Hausanschluss, abgeschlossen beim Hausbau) mit 34kVA angegeben ist. Da sollte es bei 7KWp ja wohl keine Probleme geben. So viel Last erzeuge ich bei Weitem nicht.


    Das ist Bezug, nicht Lieferung. Der Spannungshub durch die Einspeisung ist was anderes als der Spannungsfall durch den Bezug oder durch bereits vorhandene Anlagen kann die Leistung des Trafos ausgereizt sein, während bezugsmäßig noch Luft ist in dem Ortsnetz, d. h. auch wenn dir 34kVA Bezug zugesichert sind, heißt das nicht zwangsläufig, das für deine Anlage nicht ein Netzausbau notwendig sein kann für die weitaus kleinere Einspeisung. Es ist ein bißchen spät dir darüber Gedanken zu machen, wenn die Anlage eigentlich schon fertig ist, da darfst dich jetzt nicht wundern falls es zu Verzögerungen kommt, im Link von Atommafia ist schon mal ein interessanter zeitlicher Richtwert angegeben für den Fall, dass es keine Probleme gibt, 4 Wochen...