Welcher PV Zähler bei Einspeisung und Eigennutzung?

  • Hallo,
    ich habe unterschiedliche Aussagen von ENBW und Solateur zur Frage welchen Zähler ich brauche bei Eigennutzung benötige.


    Mein Solateur sagte mir, dass ein PV-Zweiwegezähler ohne Rücklaufsperre de richtige ist da auch Strom zum WR fliesen können muss wen die Anlage nichts produziert ( z.B. wenn ich bei Dunkelheit meinen Tagesertrag ablesen möchte)


    Der ENBW-Verplomber sagte mir, dass ich mit meinem Zweiwegezähler ohne Rücklaufsperre nicht auf Eigenverbrauch und Einspeisung umsteigen kann sondern dass ich einen mit Rücklaufsperre benötige und deshalb den bestehenden Zähler austauschen muß.
    Was ist nun richtig??????
    Außerdem sagte mein Solatuer , er habe die KAbel bereits so gelegt ( von der Länge her) dass der ENBW Mensch die Umklemmung macht wenn er den ENBW-seitigen Kombizähler für Netzstrombezug und PV einspeisung einbaut () = Austauch des jetzigen Verbrauchszählers) Ist das richtig???

  • Schau mal hier:
    http://www.rhenag.de/fileadmin…Messkonzepte-fuer-EEG.pdf


    Bei uns war Volleinspeisung = Messkonzept 1
    und jetzt haben wir einen Zweirichtungszähler und Messkonzept 3.


    Dafür wurde bei uns der Hauszähler ausgewechselt und der Zähler an den Wechselrichtern.


    denn lt. TAB sind folgende Zähler zu montieren:


    Überschußeinspeisung:
    Haus: Zweirichtungszähler (Lieferung/Bezug)
    PV-Anlage: Einrichtungszähler mit Rücklaufsperre


    Volleinspeisung:
    Haus: Einrichtungszähler
    PV-Anlage: Einrichtungszähler ohne Rücklaufsperre.

    6,58 KwP mit 28 Aleo S18_235 und 2 SMA 3000TL-20
    SSO(-25°) und 10° Dachneigung
    am Netz seit dem 21.07.2010

  • Tach

    Zitat von raineralbiez

    Hallo,
    ich habe unterschiedliche Aussagen von ENBW und Solateur zur Frage welchen Zähler ich brauche bei Eigennutzung benötige.


    Mein Solateur sagte mir, dass ein PV-Zweiwegezähler ohne Rücklaufsperre de richtige ist da auch Strom zum WR fliesen können muss wen die Anlage nichts produziert ( z.B. wenn ich bei Dunkelheit meinen Tagesertrag ablesen möchte)


    Der ENBW-Verplomber sagte mir, dass ich mit meinem Zweiwegezähler ohne Rücklaufsperre nicht auf Eigenverbrauch und Einspeisung umsteigen kann sondern dass ich einen mit Rücklaufsperre benötige und deshalb den bestehenden Zähler austauschen muß.
    Was ist nun richtig??????
    Außerdem sagte mein Solatuer , er habe die KAbel bereits so gelegt ( von der Länge her) dass der ENBW Mensch die Umklemmung macht wenn er den ENBW-seitigen Kombizähler für Netzstrombezug und PV einspeisung einbaut () = Austauch des jetzigen Verbrauchszählers) Ist das richtig???


    Ist der "Zweiwegezähler " als Generatorzähler Z2 vorgesehen ?



    http://www.enbw.com/content/de…Erg__nzung-zu-TAB2007.pdf


    MfG

  • Hallo,
    der PV -Zähler ist gem dem Schema des obigen Beitrag der Z2. Ich habe da einen Zähler ohne Rücklaufsperre. Nach den oben angehängten Links brauche ich für Überschusseinspeisung einen Zähler mit Rücklaufsperre.


    Nun noch eine Frage:
    Brauche ich für Volleinspeisung zwingend einen PV Zähler ohne Rücklaufsperre oder geht das nur mit einem PV Zähler ohne Rücklaufsperre?


    Muß man also bei Wechsel der Einspeisemethode zwingend immer den PV Zähler tauschen oder wäre es auch möglich für Volleinspeisung bereits einen PV Zähler mit Rücklaufsperre einzubauen wenn man weiss , daß man in Kürze umstellen will?


    Mein Solateur hat mir nämlich gesagt um schnell den Betrieb vor dem 30.9. 2010 noch aufzunehmen (da noch der normale Bezugszähler drin war) müsste man mit Volleinspeisung beginnen und nachher kann Problemlos durch Austausch des Bezugszählers mit einem Kombizähler problemlos auf Überschusseinspeisung übergehen. Geht das dann technisch nur durch austauschbeider Zähler? Wenn da immer der PV Zähler ausgetauscht werden muß habe ich ja nciht wenig geld verschenkt.

  • Hallo,


    ich wollte auch Eigennutzung vorsehen und wohne im Gebiet der EnBW. Wie hoch sind die Kosten für den 2-Wegezähler?
    Einmalkosten oder auch erhöhte monatliche Kosten (Zählermiete)?


    Gruß,
    Ed