Eigenverbrauch zur Warmwasseraufbereitung nutzen

  • Hallo Forummitglieder,


    gibt es eine Möglichkeit den tagsüber produzierten Strom per Eigenverbauch zur Warmwasseraufbereitung zu nutzen? Genauer meine ich folgendes.
    Wenn die PV- Anlage eine bestimmte Leistung liefert (1500W) dann soll mein Heizstab im Boiler eingeschaltet werden. Besser wäre noch, wenn der Wert von 1500W individuell eingestellt werden kann.
    Das ganze hat folgenden Hintergrund. Wenn ich tagsüber arbeiten bin und meinen Strom nicht selber verbrauchen kann, soll mein Warmwasser hochgeheizt werden.


    Folgende Geräte sind vorhanden:


    WS PowerOne 3,0PVI
    SolarLog 500


    Besteht evtl. die Möglichkeit den SolarLog so zu programieren, dass er ab einer vorgebenen Leistung, welche die PV- Anlage erzeugt, meinen Heizstab einschaltet? Ist dies vielleicht direkt oder über Umwege über s0 Ein/Ausgang möglich?



    Gruß Vanilla_DH

    29 x Kioto 205W Module
    2 x Aurora Power One 3,0 PVI

  • Heizt du sowieso mit Strom? Ansonsten würd ich mir das nochmal überlegen, denn der eigenverbrauchte Strom ist ja auch nicht umsonst, wenn mans genau nimmt.


    Grüße


    Booke

  • eigentlich heize ich mit z.Z. Holzbriketts. Dazu muss man aber ziemlich oft in den Keller und den Ofen füttern. Also würde mir gerne für die faulen Tage die Option des elektrischen Heizens offenhalten.

    29 x Kioto 205W Module
    2 x Aurora Power One 3,0 PVI

  • Dann solltest du dir ausrechnen wie viel dich das Heizen mit Strom mehr kosten würde, wär mal interessant. Ökologisch betrachtet ist Heizen mit Strom allerdings bedenklich, da eine hochwertige Energieform - Strom - in eine niedrigere - Wärme - umgewandelt wird. Das ist aber eine persönliche Einstellung.


    Grüße


    Booke

  • Gibt es sonst noch weitere Möglichkeiten solch einer Schaltung, außer Solarlog 1000?

    29 x Kioto 205W Module
    2 x Aurora Power One 3,0 PVI

  • Hallo, ja das geht.


    Du brauchst eigentlich nur einen weiteren Zähler mit S0 Ausgang (je nach Anlage Wechsel- oder Drehstrom). Nach Möglichkeit sollte der Zähler 1000 oder 2000 Impulse pro KWH liefern. Weniger geht natürlich auch. Die digitalen Zähler gibt es zwischen 30-60 Teuro bei Ebay.


    Die anzahl der Impulse pro Zeit (Leistung) kannst du z.B. mit einer Logosteuerung auswerten, und der dann sagen (programmieren mit einfachen Symbolen), dass sie ab einer beestimmten Leistung und evtl. anderen Randbedinungen ein Relais etc. für den Boiler oder Heizstab etc. durchschaltet.


    Natürlich gibt es noch wesentlich einfachere Lösungen mit elektr. Bauteilen (Auswerterelais etc.)


    Der Bauteileaufwand (Zähler 60 Euro, Logo 120 Euro, Relais Hutschiene oder für Logo 20 Euro) dürfte bei ca. 200 Euro liegen. Das Logo solltest du selbst oder der Elektriker programmiren können, da gibt es auch ein freundliches Forum im Netz.


    Das ganze macht meiner Meinung allerdings keinen Sinn, da du durch den eingespeisten Strom mehr Heizöl kaufen kannst.


    Alte Edelstahl Viessmannboiler mit Heizmatte oder Heizstab gibt es billig bei ebay, die halten auch wahrscheinlich länger als alles neue.


    Nach 20 Jahren und dem jetzigen PV Preisverfall wird dies eine gute Alternative sein.
    Wie schon manche geschrieben haben. PV wird wahrscheinlich bald billiger und wartungsärmer als Solarthermie.

  • Zitat von Retrerni

    Wieso baust Du Dir nicht noch einen Warmwasser-Kollektor auf's Dach?


    Ciao


    Retrerni




    Die habe ich schon drauf (15qm). Im Winter wird jedoch nicht so viel Wärme mit dem Ding produziert, sodass ich mein Brauchwasser / Heizungswasser (Vorlauf mind. 60°C) irgendwie weiter hochheizen muss. Wenn ich nicht meine Holzbriketts nehmen möchte, wollte ich gerne den PV- Strom dazu benutzen. Das ganze soll ja auch nicht ständig laufen, sondern nur wenn ich faul bin ;)
    Habe mich eben entschieden den Solarlog 1000 zu kaufen und das ganze per Smart Metering laufen zu lassen. Auch wenn das Teil etwas teuer ist, vielleicht zahlt es sich durch die einfache Programierung / Reglung aus!


    Danke nochmal an alle, die sich Gedanken zu meiner Idee gemacht haben!

    29 x Kioto 205W Module
    2 x Aurora Power One 3,0 PVI