ALEO oder YINGLI bitte bewerten

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 1999
    PLZ - Ort 24943 - Flensburg
    Land
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 876
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2550 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 850
    Anlagengröße 5 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 25
    Hersteller ALEO
    Bezeichnung S 18
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2
    Hersteller SMA
    Bezeichnung SB2500/SB3000
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Gesamtkosten ALEO: 15960€
    Spezifische Kosten: 2901€



    Gesamtkosten YINGLI : 12642€
    Spezifische Kosten: 2736€



    Wenn ich hier die Kollektorformel betrachte, macht ja nur die YINGLI Anlage sinn, also ALEO zu teuer.
    Was können mir die Experten empfehlen?
    Bin um jede Hilfe dankbar.
    Gruß

  • Hallo,


    Deine KWp Kalkulation musst DU mir mal erklären. Oben schreibst DU, 2550 € pro kwp und unten 2900 € pro KWp. Wie geht das?


    Abgesehen davon, 2 mal ertragsschwache WR. Beim Yingli Angebot reicht ein 4000 TL-20 und beim Aleo ein SB 5000 TL-20.
    Unabhängig davon - weniger als 200 € pro kwp wären mir die Aleo schon wert :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Ich glaub zu verstehen.....


    Gesamtpreis = Alle Kosten bis die Anlage Strom liefert und man nix mehr investieren muss...Zählerplatz-schrank, Energieversorgerabnahme etc.......


    Meiner Meinung nach die richtige Rechnung besonders wenn man dann die Wirtschaftlichkeit berechnet.


    WR---keine Ahnung


    Module---egal welche, Gesamtpreis sollte immer unter 2700,- sein---Alles für die Rendite


    Also Yingli wäre sinnvoll.....


    Hoffe Eigenverbrauch ist auch angedacht und im Angebot enthalten!!???

  • Hallo


    Also, die 2550€ beziehen sich nur auf die Module und die 2900€ sind die Spezifischen Kosten (so stehts im Angebot) = Gesamtkosten mit Montage etc.
    Ebenso verhält es sich dann bei dem YINGLI Angebot.
    Könnt ihr noch etwas zu den WR sagen? Passen nicht wirklich?
    Eigenverbrauch ist nicht mit im Angebot, rechnet sich das denn nicht erst, wenn der Strompreis über 19,5 Cent liegt? Bezahle momentan bei Naturwatt 18,99 Cent. Preis ist bis 12.2011 garantiert.
    Gruß

  • Zitat von Timothy


    Könnt ihr noch etwas zu den WR sagen? Passen nicht wirklich?
    Gruß


    Siehe oben - mit einem Topp WR könnte das Angebot sogar günstiger werden :D
    Die angebotenen WR sind unnötig ertragsschwach :oops:
    Uns interessiert immer nur der Komplettpreis pro kwp :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Siehe oben - mit einem Topp WR könnte das Angebot sogar günstiger werden :D
    Die angebotenen WR sind unnötig ertragsschwach :oops:



    Gruß
    Martin


    Die 4000 TL-20 (Yingli) und SB 5000 TL-20 (ALEO), gibt`s noch andere Alternativen oder sind das schon die Besten für die Anlage?
    Für welches Angebot würdet ihr euch denn entscheiden? Von der Wirtschaftlichkeit her bleibt ja nur die Yingli Variante. Sehe ich das richtig?
    Gruß Timothy

    Einmal editiert, zuletzt von Timothy ()

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Beim Yingli Angebot reicht ein 4000 TL-20 und beim Aleo ein SB 5000 TL-20.
    Gruß
    Martin


    Siehe hier oben :D - oder eben noch Sunways NT 4200 bzw, 5000, PVI 4.2 outd / 5000 outd oder Diehl 4300 TL / 4800 TL oder.....


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Wenn ich mir die Juli-Auswertung der Modulerträge vom Photon-Testlabor anschaue:
    Aleo S_18 hat 3,8% weniger Ertrag als dieTestbesten von Siliken und REC.
    Yingli ist leider nicht dabei, aber fast alle Chinesen sind besser als Aleo.
    Fast gilt: Die Marken mit dem höchsten Werbebudget sind die schlechtesten (außer die Jahresbesten von FirstSolar und Solarworld)
    Warum also das Geld für Aleo verschwenden? Meine Yinglis auf dem Dach bringen brav seit 5 Jahren ihren prognostizierten Ertrag, ohne irgendeine Degradation.
    Was über die WR zu sagen ist, wurde schon geschrieben.


    Franz

    26 Jahre im Beruf für Sonnenenergienutzung in Architektur/Ingenieurwesen. Macht alle Architekten zur "Solartekten"

  • Ich würde vor allem mal nachrechnen: wieso geht mit Yingli deutlich weniger Leistung drauf?? Falls die Aleo wirklich draufpassen, würden auch genauso viele Yingli gleicher Größe draufgehen (230W, oder 225er falls deutlich günstiger). Die Aleo sind aber auch deshalb eher zu teuer, da schwache Sortierung (220W-Modelle), der WR würde aber gut auch 230er vertragen.


    dazu dann ein SMA5000TL-20, oder PVI5000, etc (auf keinen Fall die angebotenen Geräte!!!). Damit dürftest du mit Yingli bei einem Preisvorteil von über 200 Euro gegenüber den Aleo liegen, ich persönlich würde dann aus Kostengründen die Yingli nehmen.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-