Anlagenbewertung für 6,44 KW in Mönchengladbach

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2000
    PLZ - Ort 41169 - Mönchengladbach
    Land
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 100 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Geringe Verschattung nur durch Kamin
    ( Reihe 4 und 5. max. jeweils 2 Module)
    Infotext Anbieter hat das Dach besichtigt, Angebot wurde
    mit PV SOL Expert 4.5 erstellt
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 11. November 2011
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 3409 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 831
    Anlagengröße 6 kWp
    Infotext Anbieter hat das Dach besichtigt, Angebot wurde mit PV SOL Expert 4.5 erstellt
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28
    Hersteller Solon
    Bezeichnung Blue 230/07 (230 Wp)
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2
    Hersteller SMA
    Bezeichnung Sunny Boy 3000TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Renusol
    Bezeichnung Console 62
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    wir beabsichtigen in Mönchengladbach einen Bungalow (Flachdach/Kiesschüttung) mit einer Photovoltaikanlage
    zu versehen. Als Dachfläche stehen ca. 11 x 12,5 Meter netto zur Verfügung. Da das Montagesystem quasi
    "unverhandelbar" ist (es sollen in jeden Fall Consolen wie die von Renusol werden) wären maximal 30 Module
    in 5 Reihen à 6 aufstellbar (incl. Dämmschutzmatten).


    Nun liegt uns das erste Angebot vor (Komplett 22.000 € für 28 Solon (230WP) und 2 WR SMA 3000TL). Wie
    ist dieses Angebot zu werten? In Reihe 4 und 5 wurde nur mit 5 Modulen gearbeitet wg evtl. Verschattung
    durch Kamin. Angeschlossen werden jeweils 13 Module auf einen WR.


    Wie man auf dem Photo hoffentlich sieht (Anlage), wirft der Kamin im hinteren Bereich (Reihe 4 und 5)
    ab circa 13 - 14 Uhr Schatten bis zum Sonnenuntergang. Kann man trotzdem 30 Module aufstellen - wäre
    dann ein anderer Wechselrichter zu empfehlen, oder.....?


    Geplant ist die Netzeinspeisung inclusive Selbstnutzung (Jahresverbrauch rund 6500 KW, die Klimaanlagen
    lassen grüssen....).



    So, ich hoffe ich habe beim "ersten mal" alles halbwegs richtig gemacht und hoffe auf viele Anregungen.

  • Zitat von regloh

    Hallo,
    Angeschlossen werden jeweils 13 Module auf einen WR.


    Hallo regloh,


    willkommen im PV-Forum :D.


    Im Angebot schreibst DU 28 Module - hier 13 Module. Also wenn 2 X 3000 TL, dann nur 26 Module, da der WR sonst sehr ineffizient verstringt werden müsste (2 X 7).


    Bei 25 Modulen würde ein SB 5000 TL perfekt passen.


    Aber der Preis? Wie willst DU da je auf einen grünen Zweig - sprich Rendite - kommen?
    Trotz Aufständerung ist der eindeutig zu hoch!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für die schnelle Kommentierung.... da ist mir natürlich
    ein "Fehler" unterlaufen...... im Angebot sind 28 Module, das macht nach
    "Adam Riese" natürlich 14 pro WR....


    Aber den Satz mit "ineffizent verstringt" verstehe ich überhaupt nicht.....
    Der SMA 3200 TL ist mit 3200 W angegeben und die Module kommen dann
    auf 3220 W. Der Anbieter sagt die 20 W schluckt die Verkabelung.....?


    Bitte um "Aufklärung"......


  • o.k. - das passiert :D
    Ineffizient verstringt: Der 3000 TL benötigt hohe MPP Spannungen, um seinen optimalen Wirkungsgrad zu erlangen. Daher 1 X 13 Module. Bei 28 Modulen - logischerweise 14 pro WR - also 2 Strings á 7 Module. Schlechter geht es nicht :oops:
    ALso - bei 28 Modulen keine 3000 TL-20 nehmen. Kann der Anbieter auch andere WR Marken besorgen?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo,


    ob der Anbieter auch andere Hersteller im Angebot muss ich nachfragen....
    SMA schien aber der Haus- und Hoflieferant zu sein....


    Im Gespäch war auch kurz mal die Variante 1 x 3000TL mit 13 Modulen und
    evtl. 1 x 4000TL mit dann 17 Modulen (max. Platz) - dabei dann die sonnigen
    Module alle auf einen MPP und die mit dem "Kaminschattenproblem" auf
    den anderen MPP (ca. 6- 7)......


    Aber den Rest verstehe ich nicht so ganz..... der 3000TL hat einen "MPP" mit
    zwei Ausgängen, also müsste das doch egal sein ob 6+7, oder 13 oder 5+8 oder...
    ist doch derselbe MPP, oder??? Im Prospekt steht erst beim 4000er 2 MPP mit
    jeweils 2 Ausgängen....


    Fragend
    regloh


    P.S. Was wären denn preislich korrekte Hausnummern für ein Flachdach bei der
    geplanten Größe (6 - 7 KW)

  • Zitat von regloh

    Hallo,
    Aber den Rest verstehe ich nicht so ganz..... der 3000TL hat einen "MPP" mit
    zwei Ausgängen, also müsste das doch egal sein ob 6+7, oder 13 oder 5+8 oder...
    ist doch derselbe MPP, oder??? Im Prospekt steht erst beim 4000er 2 MPP mit
    jeweils 2 Ausgängen....


    Ganz einfach :D : WR mit nur einem MPP-Tracker müssen immer!! gleich lange Strings haben, um Verluste zu vermeiden. Die Eingänge sind nur parallel geschalten!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für den schnellen "Wechselrichterkurs" und die Gegenvorschläge.


    Ich habe den "Solon-Solateur" kontaktiert - leider liedert er keine Solarmaxxe - aber über
    eine andere Anordnung der Module sind jetzt 30 machbar, verteilt mit 1 x 13 auf 3000TL
    und 1 x 11 + 1 x 6 (hier: Schatten) auf 4000TL.


    Das Angebot sollte jetzt wenigstens von dieser Seite o.k. sein, auch wenn es preislich
    nicht wirklich überzeugt (ist aber noch unverhandelt). Allerdings würde ich die Module + WR
    ungesehen nehmen......


    Inzwischen sind weitere Angebote eingetroffen, aber mit dem KW-Preis nach Kollektorformel
    sieht es hier am Niederrhein schlecht aus...... o.k. wären rund 2800,- €.


    Die Angebote in der Größenordnung 3400,- und aufwärts (Spitzenreiter liegt bei rund 3600,-)
    will ich erst gar nicht mehr zur Diskussion stelllen. Schätze aber ein guter Preis wäre rund
    3000,- für 1a Markenware (Solon, Scheuten, Schott, SMA, usw.) für ein Flachdach am
    Niederrhein, billiger wird es nur mit Chinesen.......


    Solateure, die den Gegenbeweis antreten sind gerne willkommen....


    Da das mit dem "Angebot einfügen" bei mir nicht funktioniert hat, stelle ich die Angebote
    einfach mal in Kurzform zur Diskussion:


    A:


    2755,- €
    9,88 KW mit 52 JT-Solar JT190M mono mit 190W
    SMA STP1000TL mit vermutlich 2 x 18-19 an A und Rest an B
    (Angaben erhalte ich noch persönlich, erste Variante mit 4000TL und 5000TL
    waren alle Angaben dabei!)
    Aufständerung 17 Grad mit TE/ALU-Wannen - 8 Reihen
    Anlagenüberwachung inclusive


    B:


    2800,- €
    12,88 KW mit 56 Gloria GSM6-230D-E1 mit 230W
    Wechselrichter 2 x Kaco 3600xi mit 18 Modulen, restliche Module
    auf vermutlich 3002 und 2002 verteilt (wollte man noch nachrechnen!)


    alternativ nur 54 Module mit 3 x 3600xi mit 1 x 18 Module
    Aufständerung als 3 Modulfelder, ca. 10 - 15 Grad


    Solarkabel 6mm


    C:


    3050,- €
    5,7 KW mit 30 Sunowe SF 125 x 125-72-M mit 190 W
    WR SMA 2100TL mit 1 x 12 und SMA 3000TL mit 1 x 18
    Aufständerung 22 Grad mit Schletter Windsafe - 6 Reihen


    D:
    3365,- €
    7,52 KW mit 32 Kyocera KD 235 GH 2-PB mit 235 W
    2 x Kaco 3600xi mit 1 x 16
    Aufständerung 32 Grad mit Plastikconsolen - 6 Reihen


    Jetzt hoffe ich auf viele Anregungen, Kritik, Gegenvorschläge......


    Schonmal vielen Dank!!!!
    - regloh -

  • Sorry, aber willst Du die Taschen der Solarteure mit aller Gewalt füllen? Unverständnis meinerseits. Wenn die Ware zu teuer ist - und das ist bei Dir eher 200%-ig der Fall als nur 100%-ig, dann muß man nicht mit aller Gewalt kaufen. Auch wenn es hier immer wieder Zeitgenossen gibt, die meinen, jetzt oder nie :oops: - dann eher Nie, als das Geld so zum Fenster hinauszuwerfen!
    Nächstes Jahr gibt es garantiert auch noch PV Anlagen zu kaufen :D


    Die letzten Wochen waren viele Angebote um die 2800 € pro kwp bei um die 6 KWp hier im Forum -auch nördlich der Weisswurstlinie....


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Hallo Martin,


    vielen Dank für den sofortigen Wink mit dem Zaunpfahl...... oder besser mit dem ganzen Zaun......


    Ich werden natürlich nicht zu jedem Preis abschliessen. Ggfs. kommt die Anlage auch erst
    nächstes Jahr aufs Dach - kurzum "das Paket muss stimmen"..... aber mann muss auch
    realistisch schauen was so in der Region "geht"....


    Im Augenblick sehe ich das noch wie beim Autokauf.......


    Verkäufer A mit ersten Angeboten in Höhe vom UVP,
    B machst ein wenig netter und gibt schon ein wenig Hausrabatt
    und es gibt die Sorte "C" die einem gleich was vernüftiges auf den
    Tisch legen, aber vor/bei Vertragsabschluss wird auch da noch ein
    wenig gefeilt.......


    Leider ist aktuell bei Photovoltaik die Quote von Angeboten aus
    dem Bereich "Kopfschüttel" sehr gross.... und diese Angebote werde
    ich dann auch nicht mehr ernsthaft in Erwägung ziehen..... obwohl....
    wenn ich viel Zeit hätte..... das könnte ja sogar lustig werden.....


    Ich habe jetzt die letzten Wochen eifrig mitgelesen - vieles gelernt -
    bin auf einige gute Tipps und Anregungen gestossen - aber die
    super Angebote, bei denen sofort alles stimmt, finden nicht unbedingt
    am Niederrhein statt!!!


    Und "Flachdachpreise" mit 1a Markenkomponennten um 2800,- €
    habe ich in der Region noch nicht gesehen..... aber man erfährt
    auch selten zu welchem Preis wirklich abgeschlossen wurde...


    Und fairerweise sehe ich doch einen gewissen Aufpreis zwischen
    normalen Schrägdach und einem Flachdach (Mehrpreis Montage/Material).


    Immerhin liegen ja bereits 2 Angebote in der von der "Kollektorformel"
    empfohlenen Höhe vor..... 1 x China und 1 x Taiwan
    beide natürlich noch "unverhandelt"....


    Wäre deshalb auch für eine zusätzlich "fachliche" Einschätzung durchaus dankbar.....


    Gruß
    Holger


    P.S. Suche immer noch "Solon + SMA + Schletter" für unter 2800,- € - natürlich
    inclusive Anlagenüberwachung und Solarkabel 6mm.....