Druckluftspeicher für den Hausgebrauch

  • Moin ....


    bei der "geistigen Beschäftigung" mit privaten Speichermöglichkeiten für Strom bin ich über die Druckluftspeicher gestolpert, weil:


    Alle wesentlichen Komponenten bereits hier vorhanden sind:


    1.) vernünftiger el. Kompressor
    2.) 2 x 5 KW Siemens Wechselstromgeneratoren
    3.) div. Hydraulikzubehör


    fehlt eigentlich "nur" noch ein entsprechend großer Druckbehälter und eine Turbine die möglichst konstant 3000 U/min an die Antriebswelle der Generatorem liefert. Abgesehen von der Nutzung zur Stromerzeugung kann man dann natürlich kleinste Menge auch für div. Werkzeuge weiter nutzen.


    Das Speicherwerk Huntorf arbeitet mit bis 70 Bar Druck, Ich denke für den "Hausgebrauch" darf es erst einmal was weniger sein.


    Entsprechende "Bastelarbeiten" gibt es hier zu lesen.
    http://www.google.de/url?sa=t&…INOOYBsqK16KSWzNg&cad=rja


    Wie groß müsste wohl der "Tank" sein um ca. 50 kWh Strom zu erzeugen und wo gibt es überhaupt solche regelbare Turbinen zu kaufen ?


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Moin,

    Zitat

    Wie groß müsste wohl der "Tank" sein um ca. 50 kWh Strom zu erzeugen


    Etwas größer ( 1,5 fach ? ) als der Tank der zum Füllen 50 kWh Strom verbraucht.
    Klein wird der nicht.


    Gruß
    Manfred

  • Zitat von Sonnenmelker

    Moin,


    Etwas größer ( 1,5 fach ? ) als der Tank der zum Füllen 50 kWh Strom verbraucht.
    Klein wird der nicht.


    Gruß
    Manfred


    Moin ...


    das war mir schon klar, daß das "etwas" größer werden wird als ein "Kühlschrank" :wink:
    Andererseits ich habe Grundstücksflächen satt und Stahltanks bzw. Kessel kosten immer noch weit weniger als entsprechende Kapazitäten in Batterien und haben zudem bessere "Zyklenfestigkeit" ...


    mfg vom Deich

    [color=#800000]56 x Sharp NU-180E1, 2 x SB 5000 TL HC
    Dach:Az. 200 Grad, Elev. 40 Grad (3 Strings)
    + 28 Grad (1 String) Null Schatten ..

  • Konnte bis jetzt nix genaues über den Wirkungsgrad des Druckluftspeichers lesen,denke wird auch von der Höhe des gespeicherten Luftdrucks abhängen ?
    Schätze mal grob so um die 50% Wirkungsgrad....wäre ja nicht grad berauschend...?


    Gruß Josef

  • Bei der Entspannung der Luft kühlt die Luft abhängig von der Druckdifferenz (Joules-Thomson) ab. Du musst der Entspannungsturbine also eine Vorwärmung vorschalten, bei der Verdichtung entsteht wiederun Wärme die evtl. abgeführt werden muss oder für die Entspannung gespeichert werden kann.

    58730
    -10 SSO
    35 °
    30 Sunways SM210UA65 230Wp
    1 Kostal Pico 8.3

  • ich will dir ja nicht den Spaß am Basteln verderben :wink: , aber ich vermute daß der Wirkungsgrad so unterirdisch ist daß sich das nie rentiert
    das sogenannte "Speicherwerk Huntorf" ist ja auch weniger ein Druckluftspeicher, sondern mehr eine Gasturbine die von der gespeicherten Druckluft "ein bisschen unterstützt" wird
    das kann sich nur "irgendwie" rechnen wenn man die Energie zum Erzeugen der Druckluft direkt umsonst bekommt


    Gruß,
    jodl

  • Zitat von jodl


    das sogenannte "Speicherwerk Huntorf" ist ja auch weniger ein Druckluftspeicher, sondern mehr eine Gasturbine die von der gespeicherten Druckluft "ein bisschen unterstützt" wird


    ´
    Hallo
    ein bisschen ?




    http://www.tu-clausthal.de/pre…2002/Oktober/tuc1/09a.pdf


    Michael

  • Auch wenn's eine weitere Spaßbremse sein wird: Hast Du Dir schon Gedanken um Abnahme und regelmäßig wiederkehrende Prüfung vom TÜV und die entstehenden Kosten gemacht?

    Sonnige Grüße von 100% Solar (Michael)