Umsatzsteuer 2009

  • Hallo zusammen,


    ich bin am durchdrehen mit der Umsatzsteuererklärung 2009.Hab vor ca. 2 Wochen eine Erinnerung bekommen daß ich bis 15.10.2010 die Umsatzsteuererklärung abgeben soll (Androhung von Zwangsgeld) und hatte eigentlich gedacht das daß ich alles gemacht hatte aber das ist ein anderes Thema. Ich benutze Elster und habe nach den Threads hier im Forum folgendes eingetragen :


    Seit Mai 2009 bekomme ich vom Energieversorger monatlich 269 € ausgezahlt, d.h. netto 226,05 € .
    Vorsteuer bedeutet in dem Fall 42,94€ ,wurde auch immer so überwiesen.


    Zeile 33 muß 8x226,05 = 1808 € rein ? (kann hier nur volle Euro angeben ???????)
    ergibt Steuer von 343,52€


    bezahlt wurden 8x 42,94 € also 343,52


    erbibt bei mir ne glatte Null.


    reicht das für die Umsatzsteuererklärung ?


    Die Steuerrückzahlung aus dem Anlagenkauf muß hier auch irgendwo rein (die wurde aber auch schon zurrückerstattet) ? Wenn ja (Zeile 62)dann ergibt sich aus der NULL ein sattes Minus am Ende (Zeile 109) von -4732,43 (Kann das so stimmen ?)


    Vielen Dank schonmal !!!


    Gruß


    Michael

  • Ich fass mal zusammen. Du hast regelmäßig deine Umsatzsteuervoranmeldungen abgegeben und die Umsätze erklärt. Gut. Die Zahllast ist aber nicht die Vorsteuer (nur zur Klärung der Begrifflichkeiten).


    Die Vorsteuer (also die von dir an andere Unternehmer entrichtete Umsatzsteuer) trägst du auf der Umsatzsteuererklärung zur Kennzahl 320 ein. Ich gehe mal davon aus, dass du dir diese Vorsteuer schon im Rahmen der Voranmeldungen von deinem freundlichen Finanzamt wiedergeholt hast. In aller Regel dürfte sich im Rahmen deiner Umsatzsteuererklärung ein berechneter Betrag ergeben, der dem Saldo der Voranmeldungen entspricht.


    Dass sich im Jahr des Anlagenerwerbs ein Minusbetrag ergibt, ist völlig normal.

    22 x Sovello SV-X 205 + Aurora PVI 5000

  • Wenn alles wirklich perfekt gemeldet wurde, dann ist die Jahreserklärung nichts anderes als ein aufsummieren der Voranmeldungen.
    Mit der kleinen Ergänzung das das Vorauszahlungssoll am Ende in Abzug gebracht wird.


    Da mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit die Summe der auf glatte Euro gerundeten 12 Monatsbeträge nicht mit dem auf glatte Euro gerundeten Jahresbetrag identisch ist, ist ein Delta von ein paar Cent sozusagen "in der Natur der Sache". Da kräht aber auch kein Hahn nach.
    Geht das Delta mal über 1,50 Euro hinaus, lässt es sich mit Rundungsdifferenzen nur noch schwer erklären.
    Gerade bei so "überschaubarem" Belegumfang wie bei einer PV sollte man mal überlegen wo's herkommt (Wäre doof, wenn sich hier 1 Mio zuviel USt und 990.995 Euro zuviel Vorsteuer zu einer scheinbar harmlosen Differenz von 5,- Euro saldieren.)
    Bei wesentlichen Beträgen - so wie in Deinem Beispiel - hilft nur suchen, nachrechnen und weiter suchen, bis Du den Fehler hast.
    (Gibst Du bei ner PV ne Erklärung mit 4 T€ Erstattung ab, ist Dir die Rückfrage vom FA eh sicher.)


    Weg vom abstrakten, hin zur Praxis:
    Mir scheint Du hast vergessen das Vorauszahlungssoll abzuziehen. (Irgendwo ganz weit unten; kurz vor Feierabend).
    "Vorauszahlungssoll" = die Summe der Umsatzsteuervoranmeldungen eines Kalenderjahres; ohne Rücksicht darauf, wann sie gemeldet oder gezahlt wurden.
    (Einfacher Trick: Nachfragen beim zuständigen FA bzw. der zuständigen Finanzkasse. Wenn sich deren Betrag nicht mit Deinem deckt, spart es viel Arbeit, wenn man das früh erfährt.)


    Und noch ein kleines Zahlenbeispiel:
    Januar: Anschaffung / Fertigstellung und Zahlung einer PV für 10.000 + 1.900,- Euro; keine Einnahmen; somit Erstattung 1.900,-
    Februar und März: Nullmeldungen. Weder Erlöse noch Vorsteuern.
    April bis Dezember: 9 Meldungen mit je: Erlöse 526,32 Euro + 100 Euro USt; keine Ausgaben; somit Zahlung = 9 x 100,-


    Jahreserklärung somit
    Erlöse zu 19 v. H. = 4736; hierauf USt = 899,84
    Vorsteuer = 1.900
    Zwischensumme = -1000,16 (Erstattungsanspruch)
    Vorauszahlungssoll = 1000,00 (1 x -1.900 + 9 x 100,-)
    Endsumme = -0,16 (Erstattungsanspruch)

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • stimmt.
    Kann einer der Moderatoren das korrigieren?
    Dämlicher Tippfehler; genau an der Stelle, wo der Elefant das Wasser lässt.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung